Dienstag, 18. Oktober 2011

[Japanese Drama] Kimi Wa Petto

Synonym: You're My Pet / Tramps Like Us

Country: Japan
Erscheinungsjahr: 2003 
Episoden: 10 (ca. 45 Min.)
Genre: Romantik, Comedy
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Koyuki as Iwaya Sumire
Matsumoto Jun as "Momo" Goda Takeshi
Tanabe Seiichi as Hasumi Shigehito
Suzuki Sarina as Shirotae Yuri
Sakai Wakana as Fukushima Shiori
 
(Quelle by http://www.acgstore.com/us/)
Manga: Ja, von Ogawa Yaoyi, nicht gelesen
Anime/Fortsetzung: Nein
Andere Versionen:
Korea: Filmversion You're My Pet *Kritik*

STORY:

Im Leben der toughen Karrierefrau Sumire läuft nichts wie es soll. Ihr Freund hat sie verlassen und die Journalistin wurde in das Klatschresort zwangsversetzt, weil sie ihrem zudringlich werdenden Chef eins auf die Nase gegeben hat. Eines Tages liest sie einen obdachlosen jungen Tänzer vor ihrem Haus auf. Sie pflegt ihn gesund und erlaubt ihm nach einigem hin und her zu bleiben. Aber nur als ihr Haustier. Und Haustier ist hier mit keinerlei Fetisch oder anderem sexuellem Zusammenhang belegt. Sie gibt ihm den Namen Momo und die beiden leben friedlich zusammen. Mit der Sicherheit der Haustierbeziehung, kann die verkrampfte Sumire locker lassen, menschliche Regungen zulassen und sich um jemanden kümmern. Und Momo lässt das eine Weile zu, aber er ist nun einmal ein Mensch und kein Haustier. (Quelle by http://temptedbybooks.wordpress.com)

KWP2

MEINUNG:

Die Meinung zu diesem Drama bzw zum Manga geht weit auseinander, die einen lieben es, die anderen nicht, weil ihnen diese ganze Hundesache zu unrealistisch bzw sehr komisch vorkommt. Ich war anfangs zwiegespalten, aber letzten Endes hat mich Kimi Wa Petto doch überzeugt. Man muss sich eben drauf einlassen, dass ein Typ einen Hund spielt und das macht Matsumoto Jun ziemlich überzeugend^^ 

Ich wusste echt nicht was ich davon halten sollte, da ich auf solche Unterwürfigkeit eigentlich nicht wirklich stehe, aber nach und nach veränderte sich die Beziehung zwischen Matsu und Koyuki Beziehung. Man spürte die tiefe Verbundenheit zwischen den beiden und es gab so viele schöne Momente zwischen ihnen die bezauberten, auch wenn es nur eine Umarmung ist ;)

KWP3

Außerdem zeigt sich hier Japan mal von seiner weniger verklemmten Seite ;D Koyuki und Matsumoto haben mich in Kimi Wa Petto wirklich überzeugt, und es war schön Letzteren nach Hana Yori Dango in einer anderen Rolle wiederzusehen!

Also wer sich auf diese Art Beziehung einlassen kann, der kann sich auf ein Drama mit einer außergewöhnlichen Beziehung, einem Mix aus schönen Tänzen, etwas Humor und natürlich auch Romantik freuen!

BEWERTUNG:

KWP1

Spannung: 3
Humor: 3
Romantik: 3
Besetzung: 5
Schluss: 4

8 von 10 Punkten!

Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)
(Quelle: Gif1-3)

Kommentare:

  1. Ja die Beziehung zwischen den beiden ist schon merkwürdig aber ich mochte das Drama auch sehr gern. Ich find es total toll wie sie sich durch ihn langsam verändert und aufhört so extrem steif zu sein. Auch witzig waren die Gespräche mit dem Arzt, ich dachte jedesmal wenn sie sich unterhalten haben "wenn der nur wüsste das der Hund ein Mensch ist". XDDDDD

    [SPOILER]

    Übrigens fand ich den Tyen mit dem sie zusammen gekommen ist, total toll, der war so lieb zu ihr und hat sie so genommen wie sie ebend ist, fand das schließlich richtig schade dass aus denen nichts geworden ist. Naja dafür ist sie bei Jun geblieben und die beiden sind ja auch total süß. Allerdings muss ich sagen ich mochte das Ende nicht, ich fand da hätte irgendwie, wenigstens zum Schluß, mehr zwischen den beiden sein müssen, als wie es dann ja ist.
    Naja trotzdem gutes drama! ^-^

    AntwortenLöschen
  2. [SPOILER]

    Stimmt an die Szenen mit dem Arzt erinnere ich mich auch noch aber an den Typen den du erwähnt hast, kann ich mich gar nicht erinnern. Ich glaube der Schluss war gar nicht so toll, haben sie sich nicht irgendwie getrennt bzw sind getrennte Wege gegangen, oder bilde ich mich das nur ein?^^ Mir fällt grad die heiße Kussszene bei den Automaten ein xD

    AntwortenLöschen
  3. [SPOILER]

    Ja die Kussszene. Nicht schlecht, da hat Jun sich mal seinem Herrchen wiedersetzt! XD
    Also der Schluß von Kimi wa Petto ist so, dass sie immer noch zu dem Arzt geht und ihm dann halt erzählt wie ihre Beziehung mit Momo/Jun läuft. Allerdings ist ihre Beziehung auf dem Stand von Herrchen und Hund geblieben und hat sich nicht zu einer "normalen" Beziehung geändert. Der Arzt sagt halt das es noch ewig dauern kann bis dadraus ne normale Beziehung wird und das war so ziemlich das Ende.
    Kaum zu glauben das du den Typen mit dem sie zusammen war vergessen hast, die beiden wollten ja sogar heiraten. XD
    Vielleicht hilft dir dass auf die sprünge, der Typ mit dem sie zusammen gekommen ist, den kannte sie schon früher und sie war damals schon in ihn verliebt, die beiden treffen sich dann wieder als er bei ihr im Gebäude einen Job annimt. Außerdem war da noch die eine Kollegin von ihr die ständig versucht hat ihr den Freund auszuspannen. Boah... die konnte ich ja mal garnicht ausstehen, die war so hinterlistig!!! >-<

    AntwortenLöschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...