Sonntag, 9. Oktober 2011

[Japanese Drama] Perfect Girl Evolution

Original: Yamato Nadeshiko Shichi Henge

Country: Japan
Erscheinungsjahr: 2010
Episoden: 10 (ca. 54 Min.)
Genre: Romantik, Comedy, Mystery
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Oomasa Aya as Nakahara Sunako
Kamenashi Kazuya as Takano Kyohei
Tegoshi Yuya as Toyama Yukinojo
Uchi Hiroki as Oda Takenaga
Miyao Shuntaro as Morii Ranmaru


(Quelle by http://2.bp.blogspot.com/)
Manga: Ja, The Wallfower/ Perfect Girl Evolution, von Tomoko Hayakawa, nicht gelesen
Anime: Ja, nicht gesehen
Andere Versionen: Nein
Fortsetzung: Nein

STORY:

Was tut man, wenn man einen Korb bekommt? Die meisten Menschen würden darüber hinwegkommen, aber Sunako Nakahara kann es nicht. Seitdem sie von ihrem Schwarm "hässlich" genannt wurde, verkriecht sie sich in ihrer eigenen Welt aus Horrorfilmen und Anatomiepuppen. Das jedoch passt ihrer Tante, einer reichen High-Society Lady, überhaupt nicht. Also steckt sie Sunako mit vier hübschen Jungs in eine Villa, um aus ihr eine Lady zu machen. Doch Sunako zeigt sich nicht gerade begeistert... (Quelle by anisearch.de)

MEINUNG:

Der erste Gedanke der mir kam ist, jaaa diese Typen schauen nicht schlecht aus^^ (besonders Kyohei - Kame ♥.♥) Was zwar wenig zu der Qualität des Dramas beiträgt, aber das Zuschauvergnügen, bei mir zumindestens, in die Höhe jagd xD Im Drama geht es ja um Sunako, die zur Lady gemacht werden soll, mein erster Gedanke bei ihr war The Ring, ihr kennt doch sicher dieses Mädchen aus dem Film und die Frisur ist ziemlich ähnlich, auch wenn Sunaku natürlich viel hübscher ist.

Sie stellt ein total klischeehaftes "Goth"Girl da, wobei Goth auch nicht darauf zutrifft. Sie trägt immer einen schwarzen Umhang, ihre Pony reicht bis kurz über ihre Lippen und hängt ständig im Gesicht, liebt Dunkelheit, schläft in einem Sarg! und ihre besten Freunde sind Anatomiepuppen. Ich denke viel mehr Klischee hätte man nicht einbauen können, aber so schlimm find ich das eigentlich nicht. Sie agiert oft total übertrieben, ist aber auch auf ihre eigene Art unterhaltsam und witzig, aber auch liebenswert. Man muss sich auf dieses Drama einlassen können ohne ständig alles zu hinterfragen, logisch ist nämlich nicht immer alles. Nach ca 30 Minuten habe ich mich an die Stimmung gewöhnt und es hat wirklich angefangen Spaß zu machen.

(Quelle by http://www.dramacafe.co.uk/)

Die Musik ist oft düster, um die Stimmung zu unterstreichen, es gibt aber auch "Pop Songs", besser gesagt jede Folge gibt es eine Art Boygroup Auftritt (+Sunako) indem sie ein Lied singen und dazu witzigerweise tanzen. Da ich mir das nur einmal angetan habe, weiss ich nicht genau, ob der Text immer der selbe ist, die Melody bleibt jedenfalls gleich. Ist total witzig anzusehen, musste ich mir aber nicht jede Folge geben. PS: Hat sich im Nachhinein als Intro bzw Opening Song herausgestellt, da hätte ich aber auch selbst drauf kommen können xD (hier gehts zum Yamato Nadeshiko Shinchi Henge Intro)

Zusammenfassend kann ich das Drama weiterempfehlen, weil es einfach anders ist. Jeder der die Logik ab und zu außer Acht lassen kann wird Spaß an Perfect Girl Evolution haben. Der Schluss hat mich persönlich sogar etwas überrascht und ne Lehre gibts gratis dazu :)

BEWERTUNG:

Spannung: 4
Humor: 3
Romantik: 3
Besetzung: 5
Schluss: 4

9 von 10 Punkten!

Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)

Kommentare:

  1. Das Drama steht bei mir auch schon ne Weile auf der Liste, weiß aber noch nicht wann ich es mir angucken werde. Dank deiner guten Bewertung freu ich mich aber aufjedenfall schon drauf! ^-^

    AntwortenLöschen
  2. Schau den Anime! Der toppt das Drama um einiges :D
    Obwohl ich das Drama auch sehr liebe~ 

    AntwortenLöschen
  3. @Anonym: Das haben mir schon viele gesagt^^ Wenn ich wieder in meiner Animephase bin, denke ich sicher dran ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ha, na ja, ich finde, der anime is ziemlich schl...echt oO ich kann mich mit dem nicht so anfreunden. ich kenn den manga, deshalb mag ich da die zeichnungen viel lieber. deshalb bin ich auch nicht weit beim anime gekommen. ich fand die zeichnungen so derbe grausam. ging mir auch so bei samurai deeper kyo, aber das is was anderes xD
      das dorama sieht auf jeden fall interessant aus. wusste gar nicht, dass es so eins gibt xD

      Löschen
  4. Da ich ein großer Fan des Manga bin und sie im Drama den Schwerpunkt total verschoben haben (von Sunako auf Kyohei), konnte ich mich mit dem Drama ehrlich gesagt nicht anfreunden. Sunakos Charakter ist im Manga interessanter und dort ist das Fazit eigentlich immer wieder, dass sie sich gar nicht wirklich verändern muss, um als toller Mensch wahr genommen zu werden, wenn man sich nur die Zeit nimmt, sie kennen zu lernen. Im Drama ist das anders, ihr Charakter ist viel weniger vielschichtig und wie gesagt, der Fokus wird ohnehin irgendwie mehr auf Kyoheis Entwicklung als auf Sunakos Entwicklung gelegt. Schade, leider letzten Endes enttäuschend, da bleibe ich lieber beim Manga.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann mich leider nicht mehr sooo an das Drama erinnern und das was ich dazu geschrieben habe, kann man wohl kaum eine Kritik nennen xD Was ich damals so für Mist getippt habe, der Hammer^^

      Da ich den Manga nicht kenne, konnte ich damals aber auch nicht großartig vergleichen, du hast aber Recht, dass der Fokus mehr auf Kyohei lag als bei Sunako. Ich fand letztere auch nicht vielschichtig dargestellt, vielleicht sollte ich mir den Manga irgendwann mal anschauen ;)

      Danke für deinen Kommentar dazu. Es interessiert sicher einige, die den Manga lesen und einen Vergleich wollen.

      Löschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...