Samstag, 14. April 2012

[Taiwanese Drama] Autumn's Concerto


Original: xia yi zhan, xing fu
Synonym: Next Stop, Happiness

Country: Taiwan
Erscheinungsjahr: 2010
Episoden: 21 (ca. 90 Min.)
Genre: Tragödie, Dramatik, Romantik, Leben, Familie
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Ady An as Liang Mu Cheng
Van Ness Wu as Ren Guang Xi
Chris Wu as Hua Tuo Ye
Tiffany Xu
as He Yi Qian
Xiao Xiao Bin as Liang Xiao Le

(Bildquelle)

Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein
STORY:

Liang Mu Cheng ist eine bildschöne, sanftmütige, aber auch charakterstarke Frau Anfang zwanzig. Sie stammt aus besseren Verhältnissen, doch als ihr Vater starb hat er ihr und ihrer Stiefmutter nur Schulden hinterlassen. Mu Chengs Stiefmutter ist eine liebevolle, aber schwache Person. Sie kümmerte sich weiter um Mu Cheng, doch nach Wochen im Elend war sie froh als der Koch Cai sie und Mu Cheng bei sich aufnahm. Die beiden wurden ein Paar und Mu Chengs Stiefmutter arrangierte sich recht gut in die Beziehung mit dem Koch.
Nach ein paar Jahren fing Cai jedoch an, Mu Cheng nachzustellen. Seither versucht sie, durch Nebenjobs etwas Geld zu verdienen, um auszuziehen und vielleicht studieren zu können.

Als die "Familie" die Führung der Kantine in einem angesehenen College übernimmt, trifft Mu Cheng auf den reichen Studenten Ren Guang Xi. Er ist der Sohn der College-Präsidentin und auch Halbwaise, da sein Vater Selbstmord begangen hatte als Gaung Xi ungefähr 10 Jahre alt war. Guang Xi macht seine Mutter für den Tod des Vaters verantwortlich und hat daher ein denkbar schlechtes Verhältnis zu ihr. Anders als Mu Cheng, die trotz ihres bisherigen Schicksals eine lebensbejahende Einstellung beibehalten hat, ist er extrem destruktiv und hat seinen Platz im Leben noch nicht gefunden. Am allerwenigsten geht er auf die Versuche seiner Mutter ein, ihn mit einem Mädchen aus reichem Hause zu verkuppeln. Im Moment hat sie Yi Quian, Tochter des Präsident eines reichen "Medizinunternehmens" ins Auge gefasst.
Diese ist die Medizinstudentin Yi Quian: ein auch charakterlich tolles Mädchen, dazu klug, charmant und bildschön. Doch Guang Xi verliebt sich sehr schnell in Mu Cheng und hilft ihr, sich gegen den übergriffigen ihres "Stiefvater" zu wehren.


MEINUNG:

Endlich ist meine Dramasucht wieder erwacht, ihr müsst wissen, dass zwischen diesem Drama und Dal Ja's Spring ungefähr 3 Wochen liegen und das ist ne Menge. Habe zwar einige Dramen so nebenbei geschaut (die momentan laufen oder liefen^^) aber eben in keinem Rutsch mehr. Jedenfalls hab ich das Drama in meinem Lesezeichenverzeichnis gefunden und ein Blick auf die Bewertungen reichte aus, um mich zu überzeugen (vor allem weil eine, derjenigen, die es mir empfohlen hat, immer so kritisch mit Dramen ist und nicht gerne mit 5 * raus rückt :P)
Also hieß es endlich wieder „It's Drama Time“ und ich bin begeistert ^^

Kommen wir erst mal zum Cast, der Hauptcast war mir völlig unbekannt – naja, das dachte ich zumindest, aber es stellte sich im Nachhinein heraus, dass Sexy tatsächlich schon bei Meteor Garden mitgespielt hat!!!^^  (immer noch geschockt xD) Sexy ist übrigens Vanness Wu und ich bin mir ganz sicher, dass ich mir seinen Namen merken werde, denn er schaut nicht nur gut aus, sondern ist auch ein unglaublich guter Schauspieler :D Er spielt einen reichen Typen namens Ren Guang Xi, der anfangs ständig irgendwelche Wetten mit seinen Freunden abgeschlossen hat, dass er dieses und jenes Mädchen rumkriegt, also der typische Macho. Wie so oft, ist das nur eine Tour um sich selbst zu schützen, denn eigentlich führt er ein sehr oberflächliches Leben, seit sein Vater sich umgebracht hat.

Die hübsche Lady im Bild ist Audrey An und auch sie werde ich so schnell nicht vergessen! Sie hat es geschafft sowohl Liang Mu Chengs schwache und verletzliche Seite, als auch auch ihre starke und clevere Seite realistisch zu verkörpern. Mu Cheng besucht nicht nur das College von Guang Xis Familie, sondern verkauft dort auch Bentos. Neu an der Schule wird sie sofort als neues Ziel für Guang Xis Wetten gewählt, der fest davon überzeugt ist, ihr innerhalb der nächsten 24 Stunden einen Kuss zu stehlen. Er muss jedoch schnell feststellen, dass Mu Cheng anders ist, als er vermutet hat und findet heraus, dass hinter dem so selbstbewusst scheinenden Frau, ein verletzliches und ängstliches Mädchen steckt, das versucht vor ihrem perversen Stiefvater zu flüchten.


Bitte hört jetzt nicht auf zu lesen ^^ Ich weiss, dass sich das klischeehaft hoch 10 anhört, aber es fängt nur so an! Als ich die Synopsis das erste mal gelesen habe, wusste ich gerade mal von der Wette (also schon viel weniger als ihr xD) und war nach einiger Zeit sehr überrascht, weil das Drama einen anderen Verlauf annahm als ich erwartet habe. Autumns Concerto vereint einige Klischees, wir haben immerhin den reichen und gutaussehenden Typen – der noch nie Bus gefahren ist :P – und auf der anderen Seite das arme Mädchen, dass Schutz braucht. Trotzdem entwickelt sich das Drama anders weiter, es ist viel düsterer und dramatischer – es jagt praktisch eine Katastrophe, die nächste, was zwar manchmal nervig und übertrieben wirkt, aber das Drama dennoch um einiges spannender gestaltet. Es ist kein Thriller und wir alle wissen, wie es im Endeffekt ausgehen wird – aber wissen wir das nicht in 90 % der Fälle? Auf dem Weg dorthin wird man aber immer wieder überrascht und meistens nicht gerade positiv, man wird hingehalten und manchmal etwas verwirrt.

Außerdem bleiben wir nicht in der Zeit, in der wir das Drama beginnen, sondern werden nach einigen Folgen in die 6 jahre spätere Zukunft geschickt, wo alles sich wieder neu ordnen muss, die Personen haben sich verändert und eine Entwicklung durchgemacht, sie sind erwachsen geworden und müssen erneut zu sich finden – manche mehr als andere ^^ Es ist echt fies, ich kann so gut wie nichts sagen, weil die Gefahr zu Spoilern einfach immens ist. Aber vertraut mir einfach, es lohnt sich!

Natürlich spielen nicht nur Vanness und Audrey ihre Rollen mit Bravour, sondern werden von einigen anderen unterstützt. Ich habe mich sehr gefreut einige Bekannte Gesichter wieder zu sehen – 2 aus ISWAK und 1 aus Down With Love ^^ Tiffany Xu ist wieder mit dabei, was ich wirklich toll fand, gleichzeitig kam mir aber der Gedanke, dass sie schon wieder nur eine Nebenrolle hat und den Typen nicht abkriegt, dabei hätte sie doch wirklich mal jmd zur Abwechslung verdient :P Sie spielt die in der Inhaltsangabe bereits erwähnte Yi Quian, Tochter eines reichen Präsidenten von … ist ja auch egal. Jedenfalls war ich froh drüber, dass ihr Charakter nicht so klischeebeladen ist, denn trotz ihrer reichen Familie ist sie sehr bodenständig geblieben, „klettert auf Bäume“ und ist sehr intelligent. 

Ein weiterer wichtiger Nebencharakter ist Hua Tuo Ye, der von Chris Wu gespielt wird. Dieser ist ein sehr guter Freund von Mu Cheng, liebt sie aber insgeheim seit ihrer ersten Begegnung. Tuo Ye ist die Art von 2nd Lead bei der man sich denkt, wenn der am Ende niemanden abkriegt heule ich rum ^^ Ich liebe seinen Charakter und den Mix aus einem kampfsportliebenden Blümchenpflücker :P Die letzte kleine Persönlichkeit, die ich noch erwähnen will, kannte ich bereits aus Down With Love und er ist zu süss um wahr zu sein. Es handelt sich um einen kleinen Kerl namens Wen Xuan Ye, der ganz sicher einer große Schauspielkarriere vor sich hat. Ich konnte manchmal echt nicht glauben, dass er nicht die Person ist, die er zu spielen scheint und die Heulszenen hat er schon ziemlich gut drauf – womit er mich immer wieder weich kriegt. Auf seine Rolle wird jedoch nicht mehr eingegangen, weil sie zu viel verraten würde – aber nach ihm braucht ihr erst in der „Zukunft“ zu suchen :)

Es gibt noch viele andere liebenswerte Charaktere, die das Drama perfekt abrunden. Ich liebe die Chemie zwischen Vanness und Audrey, aber insgesamt schienen alle einen guten Draht zueinander zu haben. Die Musik war nicht so dominant, es gab eher weniger Gesang, sondern Melodien, die die Stimmung der jeweiligen Szene unterstrichen. Diese meist nicht nur absolut passend, sondern auch abwechslungsreich.

Ich kann nur sagen, dass mich Autumn's Concerto wirklich gepackt hat, weshalb ich es innerhalb weniger Tage beendet habe! Es war eins der Dramen, bei denen man sich noch um 3 Uhr nachts (unter der Woche) denkt, dass man auf jeden Fall noch eine Folge schauen könnte, da Schlaf sowieso überbewertet wird :P Es gibt wirklich nicht viel zu bemängeln, der Schluss hätte länger sein können, manche Katastrophen hätten weggelassen werden können (da wird grad jmd sitzen gelassen und flennt rum – na gut fahren wir ihn noch mit dem Bus an ^^ - Beispiel, aber nicht aus dem Drama xD) und es hätte ruhig mehr Kussszenen geben können :P (Man muss jedoch sagen, dass das was man gesehen hat vom Feinsten war ^^) Eins der Dinge die mich am meisten gestört hat sind diese verspoilten Zwischensequenzen. Ihr wisst ja sicher, dass es bei taiwanesischen Dramen oft so ist, dass zwischen den Werbungen ein Dramaausschnitt gezeigt wird oder so und das war diesmal total nervig, weil dieser Ausschnitt total verspoilt war und einem die Spannung geraubt hat^^

Aber wir wollen mal nicht so kleinlich sein, Top-Drama! Ihr verpasst was, wenn ihr es nicht schaut^^

SPOILER - NUR DANN LESEN, WENN DU DAS DRAMA BEREITS GESEHEN HAST!!!

Spoiler:
Einfach mal abspulen was mir einfällt.^^
Es war ja einer der wenigen Küsse bei dem ich NEEEEEEEEEEEEEEEIEEEEEEEEEN!!! dachte ^^ Die hätte dem eine Klatschen sollen, aber sie war viel schlauer mit ihrer Wettidee. Wieso flippt er deshalb überhaupt aus – er darf und sie nicht oder wie? :P
Immerhin war er so süss den Kuss nicht zu verraten und jetzt weiss er wie wir uns in den Schuhen so fühlen – auch wenn wir keinen Marathon damit laufen xD



Vanness war so mega süss mit dem Kleinen, die Szene in der er weggefahren ist und der Kleine ihm nachgelaufen ist, war sowas von rührend T.T Ich fands iwie toll, dass sie es so dargestellt haben, als könnte das Kind spüren, dass es sein richtiger Vater ist. - vllt nicht realistisch, aber dennoch toller Gedanke.



Als Vanness dann die Szene gespielt hat, in der er sich wieder erinnert hat, war ziemlich genial. Da dachte ich mir wirklich wow und ich fand seinen Streit mit Audrey dann auch mega – also eig traurig, ihr wisst schon, aber schaupspielerisch jetzt. Als er dann noch meinte, dass er das Kind nimmt O.O



Puh war ich erleichtert, als er mit der Ehe ankam ^^ Ihr wisst ja wie ich diese Scheinhochzeiten bla liebe xD Mich hat ziemlich aufgeregt, warum sie ihm die ganze Zeit nicht verraten hat, warum sie vor 6 Jahren weg ist, das hätte so vieles zurechtgebogen, aber nein! Wir schieben lieber Drama, war ja klar :P



Ach ja xD Die Mutter von Vanness, ich hab mich wegen der Ohren gefragt, ob sie die Mutter von Taeyeon ist xD Toll ne ^^ Ich fand sie total süss mit dem Kleinen ;D



Ahh!! Die Szene in der er meint, dass sie ihre Ehepflichten erfüllen muss und sie ins Bett presst – auf der einen Seite dachte ich YESS!!! xD Auf der anderen aber – ARSCHLOCH!! Du weisst doch, an was sie das vllt erinnert!! Oh man, naja xD



Mir fällt grad nicht mehr ein :P Außer was soll die beschissene Länge der letzten Folge? T.T


BEWERTUNG:

Spannung: 4
Humor: 3
Romantik: 4
Besetzung: 5
Schluss: 4

10 von 10 Punkten!

Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)


Kommentare:

  1. Ohaaa.. Das Drama hab ich auch noch nicht geschaut, habe aber auch schon vieles davon gehört ^^
    Deine Review klingt echt vielversprechend, also kommt das wieder ab auf meine To-Do-Liste :D

    AntwortenLöschen
  2. Klingt auf jeden Fall viel versprechend ^^
    Mal gucken ob das auf meine To-watch liste kommt... Ist dann wahrscheinlich irgendwann im Winter dran oder so xDD

    AntwortenLöschen
  3. ein wahrer traum von drama. besser kann man es einfach nicht beschreiben :)

    AntwortenLöschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...