Sonntag, 11. März 2012

[Japan] 11/3/11 - Ein Jahr nach dem Unglück


 Hallo :)
Es ist heute der 11 März 2012 - was bedeutet, dass die Katastrophe, die nicht nur Japan sondern auch die ganze Welt erschüttert hat, bereits ein Jahr zurück liegt. Unglaublich oder?
Es fällt mir wirklich schwer zu glauben, dass bereits so eine lange Zeit vergangen sein soll, während es mir so vor kommt, als hätte sich dieses schreckliche Ereignis erst vor paar Monaten ereignet. 

Damals habe ich noch einen anderen Blog geführt und mir eben durchgelesen, was ich an dem Tag geschrieben habe:

Hallo ihr Lieben :)
Ihr werdet es sicher schon in den Nachrichten gehört haben, in Japan gab es ein starkes Erdbeben. Es hatte die Stärke 8,9 und als ob das allein nicht schon schlimm genug wäre, löste es noch eine schwere Tsunamiwelle aus. Es ist schon von MINDESTENS 60 Toten die Rede T.T
Ich hoffe, dass es keine schlimmeren Nachbeben mehr geben wird. Wer mehr erfahren will: Bei N-TV gibt es ein Special "Megabeben in Japan", dass ihr auch *hier* online ansehen könnt. Dort erfahrt ihr mehr über die Katastrophe in Japan.

Ich weiss nicht wie es euch geht, aber mich erschüttert das doch ziemlich. Klar Japan ist auf Erdbeben vorbereitet, aber nicht auf solche starken Erdbeben. Ich hoffe, dass es nicht noch mehr Tote zu betrauern gibt :(

Es gab wohl einen Kommentar, den ich unter einem Video gesehen habe:

"Ey wenn die Japaner net so viel Fälschungen herstellen würden 
wäre dass alles net passiert xDDDDD kann ich nur lachen :D" 

Glaubt ihr sowas? Ich glaube ich könnte kotzen! Wie hirnlos muss man denn sein um so einen Kommentar abzulassen? Ich glaube manchen Menschen gehts in Deutschland einfach zu gut. Am liebsten würde ich den direkt in den Tsunami schmeißen, dort kann er dann mit den Fälschungen rumschwimmen. Ganz davon zu schweigen, dass er wahrscheinlich China meint*ausrast*

Ich könnte mich jetzt wieder drüber aufregen ^^ Kurz danach habe ich eine Blogpause eingelegt:

Hallo :)
Wie der Titel schon sagt möchte ich eine kleine Postpause einlegen. Es ist nicht so, dass mir keine Themen einfallen über die ich berichten könnte. Ganz und gar nicht, ich könnte meine Ideen nicht an beiden Händen und Füßen abzählen. Denoch fühle ich mich momentan nicht im Stande über all das zu berichten, was mir im Kopf herumschwirrt. Warum?

Ganz einfach, ein Gedanke bzw. ein Geschehnis hat sich so in mein Hirn gebrannt, dass anderen Dingen einfach den Platz wegnimmt. Ihr werdet sicher schon ahnen was es ist. Ja, es ist die ganze Katastrophe in Japan. Ich weiss gar nicht wieso sie mich so runterzieht, alles was ich weiss ist, dass keine Stunde vergeht in der ich, zu Hause, nicht den Livestream von N-TV verfolge (es ist sogar schon so weit, dass ich manches teilweise mitsprechen kann^^). Jede Zelle meines Körpers befindet sich in Japan.

Ich weiss noch, wie ich mich zu dem Zeitpunkt in München bei meiner Schwester befand obwohl und wie wir die ganze Zeit vor dem Fernseher gehockt haben - zu geschockt um etwas zu unternehmen. Auch als ich wieder zu Hause war, liefen die ganzen Nachrichtensendungen bei mir auf und ab, bis ich sie (wie oben geschrieben) fast auswendig konnte - aber ich wollte keine Information verpassen. 

Erschreckend wie aus den, damals von mir gemeldeten, 60 Toten ca. 15.800 Tote wurden. 
Caro hat bereits einen Post zum Thema verfasst und ein sehr rührendes Video gepostet, dass mir wieder Tränen in die Augen gejagt hat. > Hier zu finden

 Das Video habe ich eben gefunden:
Es handelt sich um eine kleine Reportage namens 

Japan - Ein Jahr nach der Katastrophe


Zum Schluss wollte ich euch noch ein T-Shirt zeigen, dass ich letztes Jahr gekauft habe. Ein bestimmter Geldbetrag ging damals an eine Hilfsorganisation, die Japan unterstützt hat.


 Total süss oder? - Die Aktion und das T-Shirt war übrigens von Asu-ROCKS!

Im Gedenken an 11/3/11, Japan und seine Opfer.

Kommentare:

  1. ja... in unserer zeitung war vor ein paar tagen auch ein recht großer Beitrag über dieses "1 Jahr danach" (aber anscheinend war das irgendwie n andres datum?)...
    ich weiß auch noch wie geschockt ich damals war... vor allem wegen dieser ganzen fukushima sache... und das schlimme ist, die kriegen ja auch irgendwie keine ruhe, man hört ja in letzter zeit immer mal wieder was von kleineren beben aus japan...

    und ja... so dumme kommentare wie gott hätte das so gewollt und keine ahnung was hab ich auch jede menge gelesen... die könnt ich echt einfach nur erschießen so leute -.-"

    AntwortenLöschen
  2. Ja damals das war schlimm x.x. Ich war richtig geschockt diese ganzen bilder vom erdbeben un dann wie der tsunami über alles hinüber geschwappt ist. Das war so schlimm mir kamen jedesmal voll die tränen wenn ich nicht sogar geheult habe. Mir tut sowas immer so leid y.y. Und dann noch das mit fukushima. Als ob das andere nicht schon schlimm genug war. Ich hab 2 mal gespendet für so ne sehr bekannte organisation aber weiß nich mehr wie die heißt.

    AntwortenLöschen
  3. So wie du dich beschreibst ging es mir vor einem Jahr auch... Ich weiß noch ganz genau, ich war auf der Arbeit und wir hatten das Radio an und dann kamen nach und nach immer mehr Nachrichten über das Beben, den Tsunami und das brennende AKW Onagawa. Das war wirklich schlimm, ich hab da schon mit den Tränen gekämpft und dann Zuhause das ganze Wochenende vorm Radio und Fernseher gesessen :(
    Aber diese Stärke der Japaner und das sie trotzdem weitermachen und sich immer selbst unterstützen und anfeuern, dass finde ich wirklich bewundernswert :)

    AntwortenLöschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...