Montag, 21. Oktober 2013

[Horror-Marathon] A Tale of Two Sisters


A TALE OF TWO SISTERS

Vorabinformation: Den Film gibt es mittlerweile mit deutscher Synchronisation. Leider waren alle Filme, die ich online gefunden habe mit versetztem Ton, deshalb hieß es für mich back to the rules: Original mit Englischem Sub – ich denke ja generell, dass das viel schlauer ist und der Film dadurch intensiver rüberkommt. In dieser Version gibt’s den Film übrigens auf Youtube!

Die Grundidee des Films basiert auf einem koreanischen Volksmärchen „Janghwa Hongryeon“, das von zwei Schwestern handelt, die von ihrer grausamen Stiefmutter misshandelt werden. 


Der Film beginnt damit, dass der Vater die beiden Schwestern Su Mi und Su Yeon nach Hause bringt. Beide scheinen in der Psychatrie gewesen zu sein und scheinen froh zu sein, wieder zu Hause zu sein, wäre da nicht die Stiefmutter. Diese können beide überhaupt nicht leiden und zeigen es ihr das auch. Von Tag zu Tag wird das Zusammenleben unerträglicher. Die Stiefmutter scheint es vor allem auf Su Yeon abgesehen haben und terrorisiert diese ständig. Su Mi versucht ihre Schwester zu schützen und beschwert sich immer wieder bei ihrem Vater. Doch dieser schenkt ihr keinen Glauben...


Bei A Tale Of Two Sisters handelt es sich um einen Psycho-Thriller, der mit einigen Horrorelementen ausgestattet ist. Während das Land auf dem das Haus steht hell und freundlich scheint, ändert sich die Atmosphäre schlagartig sobald man das Haus betritt. Dieses ist ziemlich düster und alles andere als lichtdurchströmt. Schnell kam so das Gefühl auf, dass der „Horror“ dort sicher nicht auf sich warten lässt.



So häuften sich die aufgeworfenen Fragen im Laufe des Filmes immer mehr an, erst zum Schluss fand ich einige Antworten. Dabei betone ich das Wort „einige“, denn viele Fragen blieben offen und wurden erst bei einer weiteren Recherche im Netz beantwortet. Ich dachte wirklich, dass ich den Film aufmerksam verfolgt hatte, doch als meine Fragen beantwortet schienen zeigte sich, dass ich mich geirrt habe: Mir sind soo viele Details entgangen! Deswegen rate ich euch wirklich genau hinzusehen, auch wenn man manchmal gar nicht so genau hinsehen will^^ 


Aber wie bereits gesagt, ist das kein typischer Horrorfilm. Es gibt zwar sicherlich einige Schockmomente und grauenhafte Szenen, aber vieles spielt sich doch nur in unseren Köpfen ab. Und diese Art von Filmen schaue ich am liebsten, wenn es schon „Horror-Filme“ sein müssen. Ich liebe Thriller und bei diesem Film handelt es sich um einen besonders Guten: Während ich den Film schaute hatte ich des öfteren das „Hä?-Gefühl“ und wusste nicht, wo ich viele Szenen einordnen sollte ganz zu schweigen davon, wie ich sie miteinander verknüpfen sollte. So häuften sich die aufgeworfenen Fragen im Laufe des Filmes immer mehr an, erst zum Schluss fand ich einige Antworten. Dabei betone ich das Wort „einige“, denn viele Fragen blieben offen und wurden erst bei einer weiteren Recherche im Netz beantwortet. Ich dachte wirklich, dass ich den Film aufmerksam verfolgt hatte, doch als meine Fragen beantwortet schienen zeigte sich, dass ich mich geirrt habe: Mir sind soo viele Details entgangen! Deswegen rate ich euch wirklich genau hinzusehen, auch wenn man manchmal gar nicht so genau hinsehen will^^

Das tolle an Thrillern ist außerdem oft, dass man sie nochmal sehen kann und dann mit völlig anderen Augen. Genau so ein Film ist A Tale of Two Sisters. Deshalb werde ich ihn mir bestimmt noch einmal ansehen und diesmal genauer hinsehen!

Er eignet sich vielleicht nicht unbedingt für einen Horror-Film-Abend mit euren Freunden, aber er ist dennoch sehenswert. Vor allem für diejenigen, die intelligent gemachte Filme mit einer Wendung mögen!



PS: Hier findet ihr eine Diskussion über den Film und seine Aufklärung:
Tipp: „Autobahn“s Version scheint mir am wahrscheinlichsten ;) : Beitrag vom 24.03.06


Gruselfaktor: 3/5
Thriller: 5/5
Albtraumgefahr: 3/5
Gesamt: 9/10



Grund für den fehlenden Punkt ist der Schluss, der leider nicht alle Fragen beantwortet.
Bewerte doch auch den Film, falls du ihn schon gesehen hast ;)

Kommentare:

  1. Oh, ich liebe diesen Film, den kann man immer wieder schauen.
    Es gibt ja Filme, die man nur einmal gucken kann, weil man das Ende ja schon kennt, aber irgendwie vergess ich bei "A Tale of Two Sisters" immer nach einer Weile, wie es eigentlich genau ausgeht. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das ist natürlich praktisch. Bei manchen Filmen wie Harry Potter oder Serien wie King of Queens (falls dir das was sagt) hoffe ich auch immer wieder, dass ich einiges wieder vergesse, damit ich von vorne beginnen kann xD

      Löschen
  2. Mir ist jetzt erst wieder eingefallen, wie der Film eigentlich endet bzw wie das aufgeklärt wird xD Ich fand das wirklich sehr gut. Und wie gesagt, es ist ganz anders als das amerikanische Original, falls du das kennt? Deshalb hatte ich beim erstem Mal Gucken auch immer ganz andere Erwartungen und Schlussfolgerungen, die natürlich keinen Sinn ergeben haben xD

    btw, du hast deinen Text doppelt im Post ^^'

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, wusste gar nicht, dass es dafür ne andere Version gibt und dass die dann auch noch das Original ist xD

      Ist mir auch aufgefallen ^^ Hab mich schon gewundert, so viel habe ich ja gar nicht geschrieben ^^

      Löschen
  3. Oh, verdammt xD Hab mich verschrieben :'''''D Also das koreanische ist das Original und das amerikanische das Remake. Wie eigentlich meistens xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt schon viel logischer in meinen Ohren xD

      Löschen
  4. Ist der Film denn arg gruselig?^^° Ich grusel mich zwar ab und an ganz gerne, aber ich hab was gegen so typische Horrorszenen die einfach nur durch Gewalt und Überraschungsmoment entstehen... Ist das in diesem Film denn arg vertreten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also es ist schon manchmal etwas gewalttätig und diese Überraschungsmomente gibt es auch ab und zu, aber beides hält sich in Grenzen. Ich bin auch kein großer Fan davon, aber meiner Meinung nach wars hier nicht so übertrieben eingesetzt.

      Löschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...