Donnerstag, 27. September 2012

[Korean Drama] Ma Boy

Original: 마보이
Synonym: My Boy

Country: Korea
Erscheinungsjahr: 2012
Episoden: 3 (ca. 60 Min.)
Genre: Comedy, Musik, Romantik
Setting: Gegenwart

----------------------------------
Kim So Hyun as Jang Geu Rim
Sun Woong  as Irene / Hyun Woo
Min Hoo as Tae Joon
Kim Ha Yun as Ji Soo
Kang Hyun Joong  as Lee Eok Man
Park Hee Gon as Hoon Nam
    (Bildquelle by http://www.koreandrama.org/)
    Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein

                                                                         STORY:                                                                        

    Geu Rim ist eine Schülerin an einer Arts High School, die davon träumt als Sängerin groß rauszukommen. An der Schule muss sie sich ein Zimmer mit Irene teilen, der eigentlich ein Junge ist und sich nur als Mädchen ausgibt. Sein richtiger Name ist nämlich Hyun Woo und Irene ist nur eine Notlösung für ihn.

                                                                    MEINUNG:                                                                      

    Ich weiss ja nicht wie es euch geht, aber nach Dramen wie Coffee Prince, You're Beautiful und To The Beautiful You als aktuelles Beispiel, habe ich mir immer gedacht, dass es doch auch andersrum funktionieren könnte. Warum müssen es immer die Frauen sein, die sich als Mann ausgeben müssen? Wenn man sich manche asiatischen Männer ansieht, dann ergreift einen als Frau doch selbst der Neid, weil sie eine hübschere Frau abgeben würden als man selbst ist ^^ Jedenfalls wurden meine Gebete mehr oder weniger erhört – denn Ma Boy setzt dieses Konzept endlich mal um!

    Stop, stop, stop, hier geblieben ^^ Bevor ihr euch mit hohen Erwartungen auf das Drama stürzt, will ich sie euch noch schnell nehmen :P – es gibt nämlich Einiges zu beanstanden. ^^ Fangen wir aber zuerst mit der guten Nachricht an: Es hat nur 3 Folgen xD Das heißt, dass man nicht viel Zeit investieren muss und deshalb lohnt es sich vielleicht schon einen Blick zu riskieren. Da kam nämlich auch meine Motivation her, wenn ich ehrlich bin, denn Sun Woong, der sich hier als Frau ausgibt ist so gar nicht das, was ich mir da in der Rolle vorgestellt (oder eher gewünscht habe).

    Hyun Woo (Sun Woong) träumt seit langer Zeit davon sein Debut in einer Boygroup machen zu können, aber er ist bisher immer wieder gescheitert. Als irgendwann plötzlich ein weibliches Model ausfällt, überredet sein Manager ihn dazu sich als Frau auszugeben, natürlich nur dieses eine Mal ^^ Aber wie ihr euch denken könnt, bleibt es nicht dabei, denn „Irene“ kommt im Gegensatz zu seinem wahren Ich viel besser an, weshalb er sich dafür diese Rolle für eine gewisse Zeit zu weiterzuspielen. In der Schule genießt er/sie deshalb (weil er unter anderem in vielen Werbekampagnen zu sehen ist) sowas wie einen Kultstatus und hat dort auch einen kleinen Fanclub, der aus 3 Freaks besteht ^^ Außerdem hat auch noch der beliebte Sänger Tae Jun ein Auge auf die stille „Schönheit“ geworfen. Warum still? Naja, wenn er reden würde, dann würde man wohl schnell hören, dass es sich bei ihm um einen Typen handelt. Wie er so die Schule managt? Das wüsste ich auch gern^^ und da wären wir schon bei einer der unlogischen Gegebenheiten im Drama. 
     
    Aber darüber will ich nicht weiter ablästern – auch wenn ihr das sicher gern hättet^^. In der weiblichen Hauptrolle haben wir Kim So Hyun, die schon in mehreren Dramen eine mehr oder weniger kleine Rolle gespielt hat – hat mich gerade ehrlich gesagt etwas überrascht, weil ich sie nicht so umwerfend fand (das war der oben genannte Herr aber auch nicht^^ ABER es war seine erste Rolle) Sie spielt jedenfalls die neue Schülerin Geu Rim, die ebenfalls groß rauskommen will und eine Schwäche für den Sänger Tae Jun hat, der sich ebenfalls in der Schule befindet und auf Irene steht. Da sich die beiden im Laufe des Dramas ein bisschen annähern hat sie ständig Probleme mit seinem Fanclub, der aus 3 unglaublich nervigen Mädels besteht, deren Lebensinhalt daraus bestehen zu scheint Geu Rim die Hölle heiß zu machen. Wirklich ziemlich nervig! Wie sie reagiert, als sie rausfindet, mit WEM sie ihr Zimmer teilen muss, werde ich hier natürlich nicht vorwegnehmen.

    Aufgrund der 3 Folgen geht alles viel schneller, als man es von 16+ Folgen Dramen gewöhnt ist, aber darum ist es auch ziemlich oberflächlich geblieben (Klischees ohne Ende). Es ist von Anfang klar worauf es hinauslaufen wird und auf dem Weg dorthin wird man auch nicht mehr sonderlich überrascht.
    Es gibt einige wenige Highlights und Ma Boy ist schon süss, aber im Großen und Ganzen bietet das Drama nichts neues außer eben dem Typ>Mädel-Konzept und das ist mir persönlich viel zu wenig. Trotzdem habe ich das Drama ziemlich schnell beendet und wenn man sein Gehirn an einigen Stellen ausschaltet, dann ist es insgesamt doch etwas unterhaltsam. Schaut trotzdem mal rein, wenn ihr eure Erwartungen nicht so hoch ansetzt, dann wird es euch vielleicht ja doch gefallen!

                                                                      BEWERTUNG:                                                                      

    Spannung: 2
    Humor: 3
    Romantik: 2
    Küsse: 2
    Musik: 3
    Besetzung: 3
    Schluss: 3

                                                5 von 10 Punkten!                                       
    Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)


    Kommentare:

    1. Omg, das muss ich mir ma anschauen XD
      Auch wenns nicht soderlich toll klingt, 3 Folgen sind wirklich ok.
      Hm... bei Kerl > Mädl gibt es jedoch ein Problem: die Haare XD

      Aber so ein Thema kenn ich shon von einem Manga... wie hieß der noch gleich... W Juliet ^^ (ich mochte es aber nicht wirklich)

      AntwortenLöschen
    2. wollte ich mir auch bald anschauen, weil mich die 3 episoden reizen ;DDD

      AntwortenLöschen
    3. ich hab es mir auch nur angeschaut weil ich mir dachte wenn es nur 3 folgen hat kann man ja nicht viel falsch machen.
      es war wirklich nicht der brüller aber für zwischendurch zum entspannen war es gut.

      AntwortenLöschen

    Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

    PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...