Dienstag, 28. Januar 2014

[Korean Drama] The Heirs


Original:  
Synonym:
The Inheritors, He Who Wears The Crown, Endure Its Weight
The One Trying To Wear The Crown, Withstand The Weight,
 Those Who Want The Crown, Withstand The Weight Of It

Country: Korea
Erscheinungsjahr: 2013
Episoden: 20 (ca. 60 Min.)
Genre: Romantik, Comedy, Schule, Jugend
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Lee Min Ho as Kim Tan (18, heir of Jeguk Group)
Jung Chan Woo as young Kim Tan
Jun Jin Seo as child Kim Tan (ep 19)

Park Shin Hye as Cha Eun Sang (18, heir of "poverty")
Kim Woo Bin as Choi Young Do (18, heir of Zeus Hotel)
Yang Hyun Mo (양현모) as young Young Do

Krystal Jung as Lee Bo Na (18, heir of Mega Entertainment)
Kim Ji Won as Yoo Rachel/Yoo Ra Hel (18, heir of RS International)
Kang Min Hyuk as Yoon Chan Young (18)
Kang Ha Neul as Lee Hyo Shin (19, heir of Attorney-general Lee Chang Hyuk)
Park Hyung Shik as Jo Myung Soo (18, heir of Seungri Law Firm)
Jun Soo Jin as Kang Ye Sol (18, heir of Gangnam room salons)

Choi Jin Hyuk as Kim Won (31, president of Jeguk Group/Tan's older brother)
Kim Sung Ryung as Han Ki Ae (44, Tan's mother)
Im Joo Eun
as Jun Hyun Joo (25, Jeguk High School teacher)

Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein



Kim Tan ist der Erbe eines großen Unternehmens und wurde ins Ausland geschickt, um dort seinem Studium nachzugehen. In Wirklichkeit ist es aber mehr eine Art von Exil, da er als unehelicher Sohn zur Welt kam. Als sein älterer Bruder, Kim Won, zurück nach Hause kommt, übernimmt dieser die Aufgaben des Familiengeschäfts. 

Cha Eun Sang, frisch aus Korea in der USA angereist, sucht dort ihre Schwester und muss feststellen, dass alles anders kommt, als sie gedacht hat. Nach einem schlimmen Streit mit ihrer Schwester, trifft sie auf Kim Tan. Er fühlt sich sehr zu Eun Sang hingezogen und sie verbringen einige Zeit miteinander. Kim Tan jedoch ahnt nicht, dass sie die Tochter der Haushälterin ist, die für seine Familie arbeitet. 

Als seine Verlobte Rachel Yoo auftaucht und ihn zurück mit nach Korea nehmen will, steckt er in einem Zwiespalt. Einerseits verliebt er sich immer mehr in Eun Sang und doch halten ihn seine Pflichten zurück. Da gibt es aber noch Rachels Halbbruder Choi Young Do, er verliebt sich ebenso in Eun Sang.

Wer hat gesagt, dass das Leben als reicher Erbe und gutaussehender Eliteschüler immer einfach zu sein hat?

Quelle: http://0saranghae.de/wordpress/the-heirs/


Vorabinformation: Schon seit einiger Zeit gelangen viele Leute auf diese Kritik, wohl vor allem weil das Drama bei myvideo zu sehen ist und es somit sicher für viele von euch das erste Drama ist. Deswegen fandet ihr es wahrscheinlich super, ich habe jedoch bereits mehr als 150 Dramen gesehen und sehe das Drama deshalb aus einem anderen Winkel. Als Einstiegdrama ist es wohl wie Boys Before Flowers super, aber es ist nicht das beste Drama, dass ihr sehen werdet!

Heirs – das am längsten erwartete Drama des Jahres 2013 und leider muss ich es gleich in der Luft zerreißen. Wer es also für das beste Drama „ever“ hält und eine Lobeshymne lesen will, der wird hier nicht fündig. Ab und zu versuch ich ja objektiv zu bleiben, aber diesmal fiel es mir sehr schwer, deshalb habe ich es irgendwann gelassen. Darum will ich nochmal klar machen, dass es sich ausschließlich um meine Meinung handelt, wenn es euch gefallen hat, dann freut es mich für euch – ehrlich. Ich meine ich wäre auch glücklicher, wenn ich es toll gefunden hätte und jetzt in den Himmel loben könnte, denn wer verschwendet seine Zeit schon gern mit Dramen, die einen mehr aufregen als unterhalten. Aber was nicht ist, dass ist nicht, deshalb werdet ihr bald erfahren, was alles so schief gelaufen ist.





Lee Min Ho spielt den reichen Erben Kim Tan, der allerdings als unehelicher Sohn zur Welt kam und sich so einigen Hürden stellen muss – so auch seinem Halbbruder Kim Won, der nichts von ihm wissen will. Nach Amerika abgeschoben, versucht er irgendwie abzuschalten und alles um sich herum zu vergessen, so auch seine leibliche Mutter, die ihn immer wieder Anrufen bombadiert. Er lebt einfach vor sich hin, ohne irgendwelchen Ziele, bis Cha Eun Sang (Park Shin Hye) seine Wege kreuzt und seinem Leben wieder einen Sinn gibt *hust * → Stalkermodus an!

Kim Tan - The Heir of Ugly Sweaters^^
Diese kommt aus keinem reichen Haus. (Über das Reich-Arm-Klischee, will ich erst gar nicht anfangen^^) Ihre stumme Mutter arbeitet als Haushälterin bei Kim Tan's Familie (so ein Zufall, ich weiss^^) und sie selbst versucht sich mit Nebenjobs über Wasser zu halten. In Amerika möchte sie ihre Schwester treffen, aber alles läuft schief und sie trifft verheult auf Kim Tan, der sich als großzügiger Retter erweist und sie bei sich aufnimmt. Gezwungenermaßen verbringen sie ein paar Tage zusammen (in denen sich Kim Tan bereits unsterblich in sie verliebt), bis sie zurückreisen kann. Kim Tan allerdings bekommt sie trotz seiner Verlobten Rachel nicht mehr aus dem Kopf und reist ebenfalls noch Korea zurück. 


Addiert noch ein paar Zufälle und schon wohnt Eun Sang in Kim Tan's Haus. Etwas später ist sie auch Schülerin DER Eliteschule, die hauptsächlich von reichen Erben besucht wird – die arme (auch wenn noch so schlaue) Kinder gar nicht ausstehen können. Und dann geht Eun Sang auch noch jemand an den Hacken: Choi Young Do (Kim Woo Bin), ebenfalls Erbe eines großen Hotels und „Exfreund“ von Kim Tan. Er ist bekannt als Schlägertyp und macht einigen Leuten das Leben schwer, zurückzuführen ist es auf seinen strengen Vater und die Mutter, die ihn in jungen Jahren verlassen hat – aber manchmal braucht man auch einfach nur einen Grund um sich als Arschloch aufzuführen. Nicht, dass ihr mich falschversteht – er war der Grund, warum ich bis Folge 20 durchgehalten habe^^


Auch wenn ich Lee Min Ho für überbewertet halte, mag ich ihn doch als Schauspieler und muss sagen, dass es bisher seine schlechteste Rolle war, aber ich kann es ihm nicht verübeln. Der Charakter war total uninteressant geschrieben und bot wenig Platz für Spielraum, manchmal hatte ich das Gefühl, dass er selbst nicht so zufrieden in seiner Rolle ist. Ich mochte Kim Tan nicht sonderlich, er hatte zwar seine guten Seiten und für einige Dinge konnte ich ihn auch bewundern, aber viel mehr hat er meine Nerven überstrapaziert und sein ewiges Rumgestalke ging mir bis hier hin (ihr kennt sicher die Geste, die dazu gehört :P). Aber ich bin an dieser Stelle total subjektiv, ich wollte nicht, dass er Eun Sang bekommt – Young Do sollte glücklich werden^^.

Wobei ich das auch wieder in Frage stelle, weil ich Eun Sang im Grunde nicht so viel mehr leiden konnte als Kim Tan. Grund dafür war ihr ständiges hin und her: mal lieb ich dich, mal wieder nicht. Gefolgt von Geheule in (so ziemlich?) jeder Folge. Ich weiss, dass du es nicht einfach hast Mädchen, aber kannst du dich nicht mal ein wenig zusammenreißen? Park Shin Hye war übrigens noch schlechter als Lee Min Ho und ehrlich gesagt bin ich genervt sie immer wieder in derselben Rolle zu sehen. Ihr Schauspiel unterscheidet sich kaum, ich mag sie, aber sie ist sowas von überbewertet – genauso wie Heirs.


Kim Woo Bin stellte mit Abstand den interessantesten Charakter da: Choi Young Do. Ich muss zugeben, dass ich voreingenommen war, weil ich ihn einfach toll fand. Trotzdem gefiel er mir nicht von Anfang an, erst mit der Zeit entwickelte er sich zu meinem Lieblingscharakter. Er hat ziemlich viele Fehler gemacht, aber er macht eine Entwicklung durch, die ihm keiner abkaufen will. Die Menschen wollen ihn in seiner Rolle als „Bösewicht“ sehen, so auch Eun Sang, die ihm mehrmals das Herz bricht. Ich spoiler nicht, wir wissen alle, dass Eun Sang mit Kim Tan endet, auch ohne das Drama gesehen zu haben. Außerdem war Kim Woo Bin meiner Meinung nach der beste Schauspieler (der sich auch tatsächlich entfalten konnte), mit einem Blick kann er so viele Gefühle ausdrücken, wie Park Shin Hye es nicht mal in mehreren Heulanfällen schafft. Hut ab vor dieser Leistung. Young Do – du kannst zu mir kommen, Eun Sang hat dich nämlich genauso wenig verdient. 


Neben diesen 3 Hauptdarstellern, werden euch sicher auch einige Nebendarsteller bekannt vorkommen. So zum Beispiel Choi Jin Hyuk, der spätestens in Gu Family Book alle Frauenherzen höher schlagen ließ. Er spielt den verbitterten Halbbruder von Kim Tan : Kim Won, der Kim Tan als Konkurrenz sieht und ihn deshalb abweist. Choi Jin Hyuk ist ein toller Schauspieler, aber leider konnte er sich hier gar nicht entfalten, weil seine Rolle auf ein Minimum reduziert wurde und das fand ich total schade!


Und was braucht ein Drama noch, dass storymäßig nichts zu bieten hat? Genau! Kpop-Sänger! So schafft man sich die Quoten ran! Krystal (fx), Kang Min Hyuk (CNBLUE) und Park Hyung Sik (ZE:A) haben sich zum Cast dazugesellt und ein paar Nebenrollen angnommen. So negativ wie das alles klingt, ist es aber gar nicht. Ich mochte nämlich alle drei ziemlich gerne, auch wenn sie nur eine untergeordnete Rolle gespielt haben. Krystal und Kang Min Hyuk stellten definitv das beste Paar des Dramas dar und alle drei sorgten für ein paar Lacher und gute Stimmung.


Zwei andere Nebencharaktere die mir den Tag versüßt haben und immer wieder ein Highlight dargestellt haben sind Eun Sang's und Kim Tan's Mutter. Die beiden verbindet sowas wie eine innige Hassliebe und sie haben ein paar göttliche Szenen zusammen, was hab ich mich gefreut, wenn sie auf der Bildfläche erschienen. Auf die hundert anderen Charaktere wie Kim Tan's selbstsüchtigen Vater oder seine rachsüchtige Verlobte Rachel möchte ich nicht eingehen.


Das Problem von Heirs ist: Es will definitiv zu viel! In den ersten Folgen wird man überschwemmt mit neuen Charakteren, die man kaum unterordnen kann. Die Erben haben sozusagen alle ihre Probleme, aber nicht nur sie, sondern auch ihre Eltern kriegen ihr Leben nicht auf die Reihe. Ich war schon froh, wenn ich eine funktionierende Beziehung gesehen habe, denn das scheint dem Drama nach fast unmöglich. Wie kann man bitte so viele Nebengeschichten in ein 20 Folgen Drama quetschen? Einige Charaktere werden angekratzt, andere schauen mehr nach Requisiten aus, die einfach mal da sind – fürs Auge eben. Am Ende bleiben noch so viele Fragen ungeklärt, aber sie denken wohl, wenn sie uns eine Schein-Happy-End-Szene vor die Füße werfen, dann vergessen wir alles drum rum. 

Gegen Ende sah es dann so aus. Folge 19: Es gibt noch zich Probleme und es ist im Grunde kein Ende bzw. Ausweg in Sicht. Folge 20: Hallelulja, alle Probleme lösen sich plötzlich in Luft auf, ist das nicht schön? Ohne eine gescheite Erklärung fällt es mir schwer das Ende einfach zu akzeptieren. Vielleicht hat Heirs so viel Kritik nicht verdient, vielleicht hatte es einfach das Pech, zu meinem „Mobbing“-Drama zu mutieren, an dem ich so viel auszusetzen habe. Vielleicht hat es eine bessere Wertung verdient, als ich geben kann. Vielleicht.



Und das sind nur die "Kinder" - addiert noch die Eltern hinzu^^
Aber ihr könnt mir nicht erzählen, dass es das beste Drama des Jahres war, weil viele Mängel einfach offensichtlich sind. Die Story wurde nicht von vorne bis hinten durchdacht und wir haben einfach ein bisschen von allem vor die Füße bekommen. Und hatten sie mal Probleme die Sendezeit zu füllen, so wurden einfach mal ewig lange Starr-Sequenzen eingebaut, in denen sich Eun Sang und Kim Tan einfach nur peinlich anstarren – man ist das romantisch^^ Früher hätte mich Heirs vielleicht überzeugen können, genauso wie BOF es damals getan hat, aber ich habe mich weiterentwickelt und gesehen, wie gute Dramen aussehen. Dramen die nicht eine Menge bekannter Schauspieler anschleppen mussten um erfolgreich zu werden. 

Ja, ich habe schon schlimmere Dramen gesehen, aber das macht Heirs noch lange nicht zu einem tollen Drama. Schaut doch bitte einmal über die hübschen Gesichter und die bekannten Schauspieler hinweg, hättet ihr das Drama ohne sie verfolgt?
Die Schwester meines Freundes hat Heirs ebenfalls gesehen und war begeistert, genauso wie viele Kommentare bei Mydramalist.info das Drama in den Himmel loben, genauso gibt es aber auch Menschen wie mich, die enttäuscht sind und nicht verstehen, warum ausgerechnet Heirs so viel Aufmerksamkeit bekommt, während so tolle Dramen wie Nine Times Time Travel oder Reply 1994 unbeachtet bleiben. Der Cast ist vielleicht nicht der bekannteste, aber es sind Dramen die im Gedächtnis bleiben.

Das macht mich wirklich traurig. Heirs hat seine guten Seiten, keine Frage und auf eine gewisse Art und Weise hat es mich ja auch unterhalten – einige Szenen, waren so toll, dass sie sicher im Gedächtnis bleiben – schließlich konnte ich mich schön drüber aufregen ^^ (Ach ja.. kann noch jemand von euch „Love is the moment“ nicht mehr hören? :P)
Ja was soll ich noch sagen... wenn ihr mich fragt, dann spart euch die Zeit und investiert sie in Reply 1994. Die Punktzahl rechtfertige ich damit, dass das Drama meine Erwartungen weit untertroffen hat.


Bye Sexy, I'm gonna miss you ^^
 





Das Lied ist eigentlich schön, aber ich kann den Refrain nicht mehr hören ^^

LOVE IS THE MOMEEEEEENT .....xD



Spannung: 3
Humor: 3
Romantik: 3
Küsse: 2
Musik: 2
Besetzung: 3
Schluss: 3

5 von 10 Punkten!
Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)


Kommentare:

  1. *live is the moment* *sing* - *hust* herrlich - wie lange musste ich warte mu diese kritik zu lesen loool

    folgende sätze von dir sind einfach göttlich:
    Addiert noch ein paar Zufälle und schon wohnt Eun Sang in Kim Tan's Haus. (ich lieg am boden)
    Young Do – du kannst zu mir kommen, Eun Sang hat dich nämlich genauso wenig verdient. (genaus so wenig? - ich liese noch mal genaus so wenig.... *ich liege wieder ma boden - hast du dich hier verschriebe? machts nicht. ich find zum schrein komisch)
    *love is the moment* *sing* *hust*

    "Folge 19: Es gibt noch zich Probleme und es ist im Grunde kein Ende bzw. Ausweg in Sicht. Folge 20: Hallelulja, alle Probleme lösen sich plötzlich in Luft auf, ist das nicht schön?"
    -> tja diese problem hatte ich schon öfter. dadurch wird ein gutes drama einfach ein langweiliges und lachhaftes drama...

    hast du was vergessen? nein nicht wirklich... ich geh jetzt zwar nicht so hart ins gericht mit dem drama aber im prinzip hast du recht. ähm ja. nicht durchdacht ja das triffts einfach. selbst ich (ich wo ich echt selten was abbreche) war knapp drann es einfach fallen zu lassen. dafür das so ein hyp drum war fan ich es einfach schlecht ^^.
    replay 1994 war bei weiten besser ^^ und ich bin ja eher entäuscht von replay 1994 ^^ (gespannten warte auf eine kritik).

    *love is the moment* *sing* *hust*

    und bitte diese pullover die kim tan immer an hatte. zum davon laufen. da ist er reich und geht im oma-tante-emma-laden einkaufen oder wie?

    *love is... *abwürg* - ende ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dich die Kritik gut unterhalten konnte xD Es hat mir auch Spaß gemacht sie zu schreiben, dabei wusste ich gar nicht wie ich alles reinbekommen sollte, was ich darüber gedacht habe. Ich mein es hatte ja seine guten Seiten, aber ich glaub so viel ist davon in der Kritik nicht rübergekommen xDD

      Löschen
    2. du hast echt gute seiten gefunden (ich mein ich ja schon beim schauen)? das ging echt etwas unter lol

      oh ja - ich glaub das war die kritik die mich am meisten unterhalten hat :p

      Löschen
  2. Haha, ja bei dem Lied wartet man irgendwie darauf, dass es von Andrea Berg oder Helene Fischer eingekauft wird und man in Zukunft noch auf Deutsch damit gequält wird ...
    Wenn der Sänger das ganze mit La-la-lalala besungen hätte, wäre es für meine Ohren tausendmal erträglicher gewesen, wenigsten tauchte, aber dieses andere noch grässlichere Lied aus dem US-Teil in Korea nicht mehr auf, nochmal Glück gehabt ...

    Ja, ja und ewig schleichen die Erben, die beste Chemie im Drama lag eindeutig bei Kim Tans und Eun Sangs Mutter. Und die interessanteste Geschichte zeichnete sich erst gegen Ende ab. Was gäbe ich für ein Drama von Rachel und "Sunbae"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück hat der Song nach einigen Episoden stark abgenommen oder jedenfalls dieser Love Is The Moment Teil, vielleicht haben sie ja Beschwerdebriefe bekommen xDD

      Wirklich Rachel und Sunbae?^^ Ich weiss nicht, Rachel würde ich nicht gern wiedersehen wollen, bei dem Typen schauts da wieder besser aus.
      Meiner Meinung nach lag die Chemie ja bei Kim Tans und Eun Sangs Mutter xDD

      Löschen
  3. Hahahha schade also mir gefällt Love is the Moment ;) (bei den ersten folgen)
    Aber ehrlich gesagt war ich einer der so dachte wow was für ein "gute" drama aber da habe ich mich geirrt (so viele Stars es MUSS gut sein) es war wirklich von okay bis nahhh. Ich stimm dir zu 90% zu. Aber irgendwie mag ich diese "Zufälle". Ich fand Young Do sooooo cool. Ich mochte auch Krystal und Kang Min Hyuk Beziehung, sie sind soooooo süß *.* Im allgemeinen würde ich heirs 2,5 sterne von 5 geben

    AntwortenLöschen
  4. Hey~ wo habt ihr die Serie denn alle geguckt? :D finde die nur in ger sub aufkkogedrama und da nur bis folge 16 das ist total deprimierend D:
    Könnt ihr mir Bitte sagen wo ihr es zuende geguckt habt? Danke :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "Problem" ist, dass wir bzw. die meisten Leser (mich eingeschlossen) mit Englischem Untertitel schauen. Ich habe allerdings eine Seite gefunden. Viki.com
      Such da nach Heirs und ändere die Sprache auf Deutsch. In diesem Post habe ich das in einem vergrößerbaren Screenshot erklärt:
      http://drama-time.blogspot.de/2013/10/drama-link-liste.html

      Hoffe ich konnte helfen ;))

      Löschen
  5. The Heirs ist wirklich meine Lieblingsserie und ich habe nichts zu bemängeln. Es war die erste k Drama serie, die ich gesehen habe und ich bereue es auf keinsterweise sie gesehen und mitgefiebert zu haben. Lee mi ho, ist einer meiner Lieblingsschausspieler und seine Rolle, hat er mehr, als nur gut gespielt.
    Das sie am ende mit Lee min ho zusammen gekommen ist, fand ich zugegebenermaßen wirklich toll und süß, aber auf der anderen Seite hatte ich mir auch gewünscht, dass sie mit choi young Do zusammen kommt.

    Aber ansonsten war die Serie Traumhaft schön und süß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ;) Danke für deinen Kommentar! Es freut mich, dass dir das Drama gefallen hat und du dadurch zu koreanischen Dramen gekommen bist. Als Einstiegsdrama ist es sicherlich nicht schlecht, aber du kannst hoffentlich verstehen, dass man ein Drama nach fast 150 Dramen anders bewertet, als das erste.
      Mein erstes Drama war damals Boys Before Flowers (es ist Heirs recht ähnlich, vielleicht solltest du es deshalb mal ausprobieren) und ich habe es geliebt! Ich habe mir nicht vorstellen können, dass es noch ein besseres Drama geben würde, aber als ich es nochmal nach einigen Dramen gesehen habe, musste ich zugeben, dass BOF doch nicht so der Brüller war, auch wenn das Drama immer noch einen Platz in meinem Herzen hat.

      PS: Schon in meinem Blogtitel steht, dass ich gar nicht versuche objektiv zu sein, sondern das schreibe, was ich denke. Deshalb hoffe ich, dass du dich nicht angegriffen fühlst, wenn wir mal nicht einer Meinung sind. Bleib bei deiner Meinung, das ist mir viel lieber, als wenn du dich an meine anpassen würdest ;)

      PS: Aber hey! Wir waren im selben Team! Choi Young DO!!! xD

      Löschen
  6. !!ACHTUNG SPOILER SIND ENTHALTEN !!

    Also mit diesem drama konnte ich null anfangen. Zwar sind eine Menge bekannter Schauspieler dabei, die ich auch sehr vergöttere, aber mit der Story konnte ich nichts anfangen.
    Es war wieder dieses typische reicher Junge trifft armes Mädchen- Junge fährt voll auf sie ab und versucht alles für sie zu machen- hinzu kommt noch eine 3-ecksbeziehung und Familien-/Firmaprobleme - Voila- schon hat man ein Drama. Oft war es für mich zu viel Geheule und Streit. Außerdem bin ich kein Fan von diesem "Wer bekommt die Firma"...

    Kim Woo Bi war lobenswert. Er gehört nicht umsonst zu meinen Lieblingsschauspielern. Lee Min Ho ist zwar auch klasse, aber ich bin der Meinung seine Popularität hat er teils nur wegen seinem Aussehen, aber okay, das kann man ihm nicht verübeln ^^ Park Shin Hye ist süss, aber die Rolle bekam ihr einfach nicht. Ich werde das Gefühl nicht los, dass sie immer so viel weinet in ihren Dramen (?).
    Die restlichen Schauspieler fand ich ganz gut (Krystal, Kang Min Hyuk und Park Hyung Sik).

    Aber genug von meiner Meinung, jeder hat andere Interessen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Indira,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich ehrlich gesagt um jeden, der mir in diesem Drama zustimmt. Weil ich einfach nicht verstehen kann, warum es manche so gut finden. Aber naja... die Frage werde ich wohl nie beantwortet bekommen.

      Mit ging es genau so. Ich habe früher immer gesagt, wenn ein Schauspieler in einem Drama mitspielt, den ich liebe, dann werde ich das Drama schauen, egal wie schlecht es ist. Aber Heirs hat mich in der Ansicht total verändert. Ich mag Kim Woo Bin sehr, Lee Min Ho ist zwar überbewertet, aber er ist nicht schlecht und Park Shin Hye nun ja, sie ist auch überbewertet, aber in Dramen wie Pinocchio oder Flower Boy Next Door mochte ich sie. Aber wenn die Story schlecht ist und die Charaktere nichts hergeben, kann der beste Schauspieler daraus nichts machen...

      Löschen
  7. Da stimme ich dir voll zu.
    The heirs gehört zu meinen niedrigsten Flop Dramen , was ich schade finde, denn ich hab mich damals seeeeeehrrr darauf gefreut.... ich hoffe einfach, das Lee min ho und der Rest wieder bessere Dramen drehen ^-^

    AntwortenLöschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...