Montag, 25. Februar 2013

[Korean Drama] Can You Hear My Heart


Original:

Country: Korea
Erscheinungsjahr: 2011
Episoden: 30 (ca. 60 Min.)
Genre: Romantik, Dramatik, Familie
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Kim Jae Won as Cha Dong Joo
Kang Chan Hee  as young Dong Joo
Hwang Jung Eum as Bong Woo Ri
Kim Sae Ron as young Woo Ri
Nam Goong Min as Jang Joon Ha
Seo Young Joo as young Joon Ha / Bong Ma Roo

Extended Cast

Go Joon Hee as Kang Min Soo
Lee Kyu Han as Lee Seung Chul
Jung Bo Suk as Bong Young Kyu
Lee Hye Young as Tae Yeon Sook
Song Seung Hwan as Choi Jin Chul
Yoon Yeo Jung as Hwang Soon Geum
Kang Moon Young as Kim Shin Ae
Kim Yeo Jin as Na Mi Sook
Lee Sung Min as Seung Chul's father

(Bildquelle)
Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein

Die Liebesgeschichte von Cha Dong Joo, ein Mann der taub geworden ist nach einem Unfall und so tut, als könnte er hören, und Bong Woo Ri, eine Frau, die intelligent ist, aber es nicht zeigt, um ihren geistigbehinderten Vater zu schützen.

Quelle: http://makino89.livejournal.com/37424.html

Can You Hear My Heart ist eines der besten Familiendramen, die ich jemals gesehen habe und auch sonst ziemlich weit oben anzusiedeln. Bei 30 Folgen ist man schnell abgeschreckt – verständlich - schließlich gibt es genug halb solange Dramen, die sich ewig in die Länge ziehen. Das ist hier nicht der Fall, also lest weiter und lasst euch nicht von so einem blöden Grund davon abhalten, ein wundervolles Drama zu sehen.


Da ich das Drama gerade erst beendet habe, bin ich noch total überwältigt und gleichzeitig traurig, dass es schon zu Ende ist. In Can You Hear My Heart habe ich einige Schauspieler wiedergetroffen wie Hwang Jung Eum aus Full House 2, Lee Kyu Han aus My Name Is Kim Sam Soon, Yoon Yeo Jung und Lee Sung Min aus The King 2 Hearts und einige „Bösewichte“ wie Lee Hye Young, die berüchtigte Mutter aus Boys Before Flowers und Gang Mun Yeong, die böse Hexe aus Arang and the Magistrate. Ich liebe es, wenn ich so viele bekannte Gesichter wiedertreffe.

Ehrlich gesagt hatte ich Hwang Jung Eum abgeschrieben, nachdem ich Full House 2 gesehen habe, aber hier wirkt die Schauspielerin wie eine ganz andere Person und zeigt, dass sie sehr wohl Talent hat. Sie spielt Bong Woo Ri, die Tochter einer tauben Mutter, die trotz aller Schwierigkeiten bereits als Kind gelernt hat, die Dinge positiv zu sehen und sich bereits über Kleinigkeiten zu freuen. Ihre Familie ist für sie das wichtigste auf der Welt und Can You Hear My Heart ist ein Drama, dass das Wort neu definiert – eine Familie wird nicht durch Blutsverwandtschaft bedingt. Zu einer Familie gehören Menschen, die sich umeinander kümmern, gemeinsam Zeit verbringen und sich gegenseitig akzeptieren.


Jang Joon Ha alias Bong Ma Roo, muss das noch lernen. Ihm selbst fällt es nur sehr schwer seine eigene Familie zu akzeptieren, der es seiner Meinung nach an so viel mangelt. Er fühlt sich missverstanden und Fehl am Platz, den einzigen Ausweg sieht er in der Flucht. Nam Goong Nom hat seinen zwiespaltigen Charakter wirklich gut dargestellt.


Sein Ersatzbruder Cha Dong Joo, ist im Gegenteil zu ihm, Teil einer wohlhabenden Familie, in der alles perfekt zu sein scheint. Nur leider stellt sich heraus, dass viel davon erkauft wurde. Ein tragisches Ereignis öffnet ihm die Augen und verschließt gleichzeitig seine Ohren für immer.
Kim Jae Won ist ein toller Schauspieler, der mich mit seinem Lächeln immer wieder umgehauen hat und definitiv der heißeste Hörgeschädigte, der mir jemals untergekommen ist^^


An dieser Stelle möchte ich noch kurz einen anderen Schauspieler würdigen, auch wenn ich eigentlich über jeden etwas positives zu sagen habe.
Jung Bo Suk, hat Ma Roo's und Woo Ri's Vater, Bong Young Kyu verkörpert, der ein wenig geistig zurückgeblieben ist. Das äußert sich dadurch, dass er viele Situationen nicht richtig einschätzen kann, sich schnell überfordert fühlt und manchmal wie ein kleines Kind auftritt. Obwohl es ihm an so viel mangelt ist er nicht bemitleidenswert, er ist ein toller Vater und sieht das was wichtig im Leben ist. Jung Bo Suk hat das einfach fantastisch rübergebracht und wie sehr habe ich es geliebt, wenn er sein Lied gesungen hat.


30 Folgen mögen eine ganze Menge sein, aber nicht wenn ihr dieses Drama schaut. Es hat mich einfach total eingenommen, die Charaktere sind toll geschildert und werden nicht nur oberflächlich behandelt. Auch die Chemie unter den Schauspielerin scheint gestimmt zu haben, denn sie gaben mir letzten Endes das Gefühl zu einer tollen Familie dazuzugehören.


CYHMH behandelt viele Themen, es dreht sich nicht nur um die Familie oder die Liebe, wobei Bromance-Fans hier auch einiges zu sehen bekommen, es beweist richtigen Tiefgang mit vielen tollen Dialogen. Die Spannung wird zusätzlich durch viele Intrigen und Machtkämpfe erzeugt, wobei es um die Übernahme einer Firma geht. Dieser war zwar ganz gut gemacht, aber manche Dialoge langweilten mich, weshalb ich da etwas geschummelt habe und vorgespult habe.


„Ich bin nicht jemand, der nicht hören kann – Ich bin jemand, der gut sehen kann.“ 
ist nur eines der vielen guten Zitate, die mir eine Gänsehaut bereitet haben oder meinen Tränenfluss in Gang gebracht haben. Ich konnte einfach so viel aus dem Drama mitnehmen. Deswegen wird es mir in sehr guter Erinnerung bleiben. Can You Hear My Heart mag einige Schwachstellen haben, nicht immer völlig logisch sein und sich vielleicht manchmal etwas hinziehen, aber das ist nicht wichtig für mich. Wenn mich ein Drama zum Denken anregt, mir die Charaktere ans Herz wachsen und mit einem der schönsten Happy End's ever verabschiedet werde – kann ich nicht anders, als es mit der vollen Punktzahl bewerten.

Spannend, humorvoll, intelligent, überraschend, und rührend :)



Spoiler:

So much feelings ^^ Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Ach ja, es ist schade, dass es vorbei ist. Ich bewundere Bong Woo Ri dafür, dass sie es geschafft hat zwischen den Fronten zu bleiben und dass sie ihren Bruder nicht aufgegeben hat, egal wie scheise er sich verhalten hat. Ich mochte ihren Charakter sehr.

Die Sache mit ihrer Oma tut mir total Leid, Alzheimer ist eine schreckliche Krankheit. Es hat mir das Herz gebrochen, als sie gestorben ist. Trotzdem war die letzte Folge eine sehr schöne, mit dem Picknick zum Schluss. Was ich noch toll fand ist, dass rauskam dass Bong Young Kyu ebenfalls nicht der richtige Sohn von seiner „Mutter“ war. Das nennen ich eine gelungene Patch-Workfamilie ^^ Ach ja, es ist einfach genial wie die Familie im Laufe des Dramas gewachsen ist und dass auch die Nachbarn dazugezählt werden... Seufz

Ach Mist, ich bin iwie sprachlos. Ich durchsuche jetzt Tumblr nach paar tollen Gifs und poste paar Links von meinen Highlights^^









When my mom died, I made a promise with her. Together. That we’ll be together.”
Do You like Beethoven?“ „Yes“ „I like Batman more“






Spannung: 4
Humor: 3
Romantik: 4
Küsse: 3
Musik: 4
Besetzung: 5
Schluss: 5

10 von 10 Punkten!
Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)


Kommentare:

  1. Ach Mensch. Das steht schon so ewig auf meiner to-watch Liste XD
    jetzt muss ich das Drama und School 2013 so schnell wie möglich mir anschauen ;D

    AntwortenLöschen
  2. Neues Drama, neues Glück. Bin gerade total am Dramasuchten, also kommt dein Blog ganz gelegen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe dieses Drama... :3
    Auch wenn es teilweise zu 'dramatisch' war. Manchmal hab ich mir ehrlich gedacht: "Schon wieder?"
    Aber vor allem finde ich die Thematik interessant. Es ist nicht so ein übliches Drama, alleine schon weil hier einige Krankheiten / Behinderungen angesprochen und auch glaubhaft rübergebracht werden.
    Btw.: Ich habe eine Hassliebe zu deiner Seite. Sie ist super wenn es um Dramas geht und ich bin durch sie schon auf einige gestoßen, die ich noch nicht kenne und noch unnbedingt sehen muss, bzw. noch nicht kannte und das inzwischen geändert habe. Da wäre auch gleich der Hasspunkt - ich verliere meine Freizeit and diese Dramas....
    ^^

    Amelie
    P.S Anonym - oder besser: Nicht im Besitz eines dieser Konten ;-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Amelie^^
      Du hast Recht, Krankheiten sind im DramaLand ein beliebtes Thema, trotzdem habe ich es sehr genossen und es hat mich ein bisschen mit der Zeichensprache vertraut gemacht. Und diese überdramatisierten Szenen sind doch in so gut wie jedem Drama zu finden, vor allem deben aus Korea. Deswegen lieben wir sie doch so^^

      Haha xD ja das ist bei mir auch so ne Hassliebe. Du müßtest mal sehen wie viele Dramen ich noch geplant habe. Sicher um die 75 oder so xD das Zeitplan kennen wir alle - wen man sich nachts denkt, ach Schlaf ist gar nicht so wichtig ^^

      PS: total egal, solange du deinen Namen dazuschreibst. :)

      Löschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...