Sonntag, 14. Oktober 2012

[Challenge] (5) Besondere Erinnerungen


Hallöchen :))
Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende und überlebt auch diese Woche noch irgendwie ^^
Wollte mal wieder mit der Drama Challenge weitermachen, diesmal wars gar nicht so einfach.

5. Mit welchem Drama verbindest du eine ganz besondere persönliche Erinnerung? 

Ich musste wirklich lange überlegen, bin meine Dramaliste durchgegangen und siehe da - ich habe keins gefunden xD Hätte zwar welche nehmen können, die ich mit meiner Schwester geschaut habe, weil das immer was besonderes ist, aber auch da wäre ich Auswahl noch zu groß. Ein Drama mit dem ich mich richtig identifizieren kann oder das meinem Leben auch nur ansatzweise ähnelt ist mir auch noch nicht untergekommen, deswegen saß ich erstmal in einer Art Sackgasse. 

Dann habe ich mich dazu entschlossen auch noch die asiatischen Filme mit ins Spiel zu bringen und da musste ich gar nicht lange drüber nachdenken. Blöderweise habe ich zu dem Film noch gar nichts geschrieben gehabt (mache ich aus Zeitgründen nicht bei jedem Film, den ich sehe), deswegen muss ich von ganz vorne beginnen ^^

Warnung: Es wird sehr sehr Real-Life lastig - wer sowas also nicht lesen will, der kann hier aufhören^^

Der Film heißt:




Es ist ein koreanischer Film, der im Januar 2003 erschienen ist, also schon einige Jährchen auf dem Buckel hat. In den Hauptrollen befinden sich Kwon Sang Woo und Kim Ha Neul, letztere kannte ich natürlich bereits, aber es war komisch sie noch so jung zu sehen ^^ Genauso ging es mir mit Gong Yoo, der hier ebenfalls eine Nebenrolle übernommen hat.

Worum geht’s?


Ji-hun (Kwon Sang Woo) ist ein reicher und verzogener Sohn, doch ist er auf Nachhilfe angewiesen, da er schon 2 mal in der Schule sitzen geblieben ist. Er ist ein junger, unbekümmerter Draufgänger, der auch gerne mal eine ordentliche Schlägerei anzettelt.
Seine neue, gleichaltrige Nachhilfelehrerin Su-weon (
Kim Ha Neul) ist dagegen ruhiger, lässt sich aber auch nicht alles gefallen. Schon das erste Zusammentreffen weckte keine Begeisterung beiderseits, doch Su-weon benötigt das Nachhilfegeld für ihr Studium.
Nachdem ihr Schüler nach einer Schlägerei von seinem wohlhabenden Vater auf der Polizei abgeholt wird, ändern sich die schönen Zeiten.  Sämtliche Kreditkarten von Ji-hun werden einbehalten, bis er endlich das Schuljahr besteht.
Aus der zunächst notgedrungenen Lehrgemeinschaft entwickelt sich letztendlich doch vielleicht mehr als anfangs erwartet.... 


(Quelle: http://www.hard-boiled-movies.de/r_mytutorfriend.php)
 


Wie er war?

Er war süss, ziemlich vorhersehbar, etwas klischeebeladen aber insgesamt doch unterhaltsam und ist ein guter Film für Zwischendurch. (Normalerweise sicher 6/10 - Situationsbedingt aber eher 7/10^^)

Was ihn so besonders macht?


Die Person mit der man ihn schaut^^ Ich hätte den Film sicher schlechter bewertet, wenn es nicht der erste Film gewesen wäre, den ich mit meinem jetzigen Freund geschaut habe. Vielleicht fragt ihr euch, wie ich ihn dazu bekommen habe einen koreanischen Film mit mir zu schauen – Die Antwort ist einfach: gar nicht xD Ich habe ihm nämlich mal erzählt, dass ich asiatische Serien/Filme schaue und er hat wohl auch schon einige gesehen, weshalb er diesen Film unbedingt mit mir schauen wollte.

Aber das ist eigentlich nicht alles, dafür muss ich allerdings etwas weiter ausholen. Ich habe glaube ich schon mal erwähnt, dass er Vietnamese ist – aber mehr habe ich auch nicht gesagt, wenn ich mich nicht irre. Jedenfalls haben wir uns auf eine eher ungewöhnliche Art und Weise kennengelernt, eine meiner besten Freundinnen Linh Chi ist ebenfalls Vietnamesin und als wir uns mal wieder verabredet haben, wollte ich mit ihr Sushi mampfen gehen. Eigentlich hatte ich wieder vor ins „Tokyo“ zu gehen, einer „Running Sushi Bar“ in unserem einzigen Einkaufszentrum (dort habe ich übrigens auch das erste Mal Sushi gegessen xD). Sie meinte jedoch, dass wir in ein anderes asiatisches Restaurant gehen könnten, dass vor einigen Monaten eröffnet hat – dort hatte sie nämlich einige Connections xD


Ich hatte nichts dagegen und Sushi war dort noch leckerer als im „Tokyo“. Da Linh Chi die Leute kannte, denen das Restaurant gehört, wurden wir etwas bevorzugt behandelt – sie musste gar nichts zahlen und ich habe einen kräftigen Rabatt bekommen xD Der Typ, dem das Restaurant gehört ist ein ca 50-jähriger und sehr sehr netter Vietnamese, der sich mein Gesicht wohl gut gemerkt hat. Ab diesem ersten Besuch kam ich da nämlich ständig hin, sicher 2 mal die Woche und manchmal wurden es sogar 3 mal – da der Besitzer wusste, dass ich eine Freundin von Linh Chi bin hat er mich weiterhin bevorzugt behandelt und gab mir ständig Rabatt. Da mir das aber ziemlich unangenehm war, gab ich immer so viel Trinkgeld, dass ich im Endeffekt sicher mehr bezahlt habe, als das Essen Wert war xD Aber das war mir ziemlich egal, denn mein Gewissen lies es nicht anders zu und das Essen war einfach fantastisch. Jedenfalls kam ich immer öfter mit dem Besitzer ins Gespräch und manchmal bot er mir sogar grünen Tee an und wir redeten eine Weile. - Komm endlich auf den Punkt! - Jaja, ich weiss, aber ich habe ja gesagt ich muss etwas ausholen xD


Random xD
Jedenfalls kam ich irgendwann wieder mit Linh Chi und habe mitbekommen wie ein jüngerer Vietnamese hinter mir mit 2 Deutschen rumkicherte – als ich näher hinhörte sah es so aus, als würden sie ihm Deutsch Nachhilfe geben. Ich schenkte dem Geschehen eigentlich keine große Beachtung, aber wie es so ist wenn ich Asiaten sehe, muss ich eben etwas öfter hinglubschen xD
In der nächsten Woche erzählte mir Linh Chi, dass sie gefragt wurde, ob sie dem Typen nicht Deutsch Nachhilfe geben könnte, aber sie hatte keinerlei Interesse dran (da seine Mutter bereits versucht hat sie zu verkuppeln und sie eigentlich einen Freund hatte xD). Ich weiss nicht warum, aber mir ging das nicht aus dem Kopf und irgendwann dachte ich mir – warum nicht? Warum sollte ich es nicht versuchen?

Als ich das nächste Mal hinkam, redete ich wieder mit dem Besitzer und habe mal nachgehakt. Es stellte sich heraus, dass der Typ der Nachhilfe brauchte, der Bruder seiner Schwiegertochter war und irgendwann stellte sich heraus, dass mein Vorhaben sich wohl doch wesentlich schwieriger gestalten sollte, als ich gedacht habe. Wir sagen es mal so – er kann Vietnamesisch und das wars xD Seine Deutsch- und Englischkenntnisse sind so gut wie nicht vorhanden, aber der Besitzer meinte, dass es mit Googel Übersetzer schon irgenwie klappen würde. OMG – worauf habe ich mich da nur eingelassen?! Wie zum Teufel soll das funktionieren?! Jetzt kannst du aber nicht mehr absagen... All diese Gedanken schwirrten mir durch den Kopf, aber ich konnte das Angebot nicht mehr zurückgeben. 


 
Als es einige Wochen später (er musste davor in einer anderen Stadt arbeiten) los ging und ich total nervös ins Restaurant geschlichen bin, stellte ich fest, dass der Besitzer recht hatte xD Es war wirklich eine Katastrophe ^^ Ich meine, er hat nicht mal die Frage verstanden: Verstehst du mich? ^^ Wenn ich jetzt drüber nachdenke, dann weiss ich gar nicht wie ich angefangen habe und vor allem wie ich ihn zu seinem jetzigen Zustand gebracht habe. Es ist einfach so eine große Kluft dazwischen, dass es unglaublich ist.

Wie es jetzt läuft?


Also wir können uns auf jeden Fall unterhalten, er macht zwar zich Fehler, aber ich verstehe ihn. Ich habe gelernt ihn zu verstehen – während meine Freunde sich des öfteren wundern, was er jetzt genau meint, weiss ich es sofort. Klar kommt es trotzdem zu Missverständnissen, aber mit viel viel Geduld schaffe ich es auch sie aus dem Weg zu räumen.


Was ist jetzt mit dem Film?


Ach ja genau, der Film ^^ Wenn ich jetzt an den Film zurückdenke, dann denke ich, dass er mir damals schon etwas damit sagen wollte. Er hat ständig auf die Parallelen hingewiesen, also dass ich seine Lehrerin bin und der der Typ (aber nicht so draufgängermäßig^^) und wie ihr euch denken könnt kommen die beiden am Ende zusammen. Das habe ich damals gar nicht so realisiert, aber ich hätte auch nie gedacht, dass wir zusammen kommen xD
Jetzt wisst ihr jedenfalls, was den Film für mich so besonders macht, auch wenn er eigentlich nur „Durchschnitt“ ist.  - Jetzt esse ich übrigens ganz umsonst ^^



Haha, so schau ich auch immer wenn er meint wieder rauchen zu müssen^^

Gibt es für euch so einen besonderen Film oder ein besonderes Drama? 

MÖP^^


Spoiler:

Ich muss ihn euch einfach zeigen xD Ist er nicht süss? Das T-Shirt habe ich ihm übrigens aus Italien mitgebracht und links auf dem Stuhl könnt ihr meine Jacke sehen^^

Kommentare:

  1. awww, so lang war's gar nicht xD ich fand's sehr interessant.

    und jetzt will ich genau wissen, wie ihr zusammen gekommen seid :D

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie süß :D
    ist ja super, dass du so gute Verbindungen zu Vietnamesen hast *o* *meldmelichauchmeldmeld*
    Und ich würde auch gern wissen, wie ihr zusammen gekommen seid :D
    Das hört sich sooo romantisch an ;D

    AntwortenLöschen
  3. sorry, dass ich das hier poste, aber ich wusste nicht, ob du überhaupt in deinen dramatalk reinschaust (du brauchst ein gästebuch xD)...

    hattest du nicht schon längst to the beautiful you rezensiert? *grübel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch doch, da schau ich ab und zu mal rein, aber da steht ja meistens nur irgendwelcher Schwachsinn xD

      Nein habe ich noch nicht, habe sie noch nicht mal geschrieben ^^ Man kann aber Ende dieser Woche oder Anfang der nächsten damit rechnen :)

      Löschen
  4. och xD wie süß. den film muss ich mich jetzt mal anschauen xD

    zum eigentlichen theman.. ähm gute frage... so richtige verbindung mit meinen real life und den dramen oder filmen hab ich jetzt noch nicht gehabt... eine besondere verbindung bzw erinnerung hab ich eigentlich nur (ein wenig halt) mit (wie soll es anderst sein) ISWAK -> ich hab einer freundin den anime gegeben und sie war auch davon begeistert. (sie war vor ca 13 jahren schuld das ich auf mangas aufmerksam wurde ^^) und da hab ich mir mal davon erzählt (von den ganzen dramen ect) ja und letztes war sie bei mir und ich hab ihr ein paar folgen gezeigt. das wars dann auch schon - nur leider wurde sie nicht so in die sucht gezogen wie ich xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit ISWAK verbinde ich auch ziemlich viel, vor allem weil es das erste Drama war, das mich wirklich richtig begeistert hat und mich endgültig von asiatischen Dramen überzeugt hat.

      Löschen
    2. XD na super - bei mir war es (wie glaub ich eh schon gesagt) das allererste drama ^^ - kein wunder dann das ich jetzt nicht mehr los komme davon :p

      Löschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...