Sonntag, 4. Oktober 2015

[Korean Drama] Orange Marmalade



Original: 오렌지 마말레이드 
Country: Korea
Erscheinungsjahr: 2015
Sender: KBS2
Episoden: 12 (ca. 60 Min.)
Genre: Romantik, Schule, Fantasy, Vampire, Jugend, Dramatik, Historik
Setting: Gegenwart + Joseon Dynastie!!!

----------------------------------

Main Cast

Yeo Jin Goo as Jung Jae Min (18)
Song Eui Joon (송의준) as young Jae Min
Kim Sul Hyun as Baek Ma Ri (18)
Han Seo Jin as child Ma Ri
Lee Jong Hyun as Han Shi Hoo (18)
Kang Han Byul as young Shi Hoo
Gil Eun Hye as Jo Ah Ra (18)


Web-Comic: verfasst von Seok U 
Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein



In einer Welt, in der Menschen von der Existenz von Vampiren wissen, versucht die junge Vampirin Baek Ma Ri lediglich ihren Schulabschluss zu machen. Obwohl zwischen Menschen und Vampiren seit hunderten von Jahren ein Friedensvertrag herrscht, haben die Menschen noch immer Angst vor dem Übernatürlichen und diskriminieren Vampire.

Ma Ri's Wunsch ein friedliches Leben zu leben wird etwas erschwert, nachdem der beliebte Schüler Jeong Jae Min ein Auge auf sie geworfen hat und keine Angst hat seine Gefühle öffentlich zu zeigen. Dadurch gerät Ma Ri ins Visier einiger Schülerinnen, denen so gar nicht gefällt, dass ihr Schwarm auf dieses Mädchen steht. Und als wäre das nicht schlimm genug, findet Ma Ri heraus, dass Jae Min das für sie süsseste Blut der Welt hat – dementsprechend fällt es ihr etwas schwer in seiner Nähe zu sein. 

Doch da gibt es noch ein Problem, Jae Min gehört zu den Menschen, die Vampire abgrundtief verachten. Wird er Ma Ri immer noch lieben können, nachdem er ihr Geheimnis herausfindet?


Falls ihr das Drama schon gesehen habt, es mega toll fandet und jetzt eure Meinung über das Drama mit meiner abgleichen wollt, dann würde ich euch eventuell davon abraten meine Meinung zu lesen. Es kann nämlich sein, dass ich ziemlich fies sein werde, aber was erwartet ihr, wenn ich Orange Marmalade mit 3 von 10 möglichen Punkten bewerte. Eigentlich muss ich sagen, dass das Drama Glück hat, weil ich die Kritik erst einige Monate danach schreibe und nicht gleich nachdem ich es beendet habe, so wäre es nämlich sicher noch schlechter ausgefallen. Also... es wird nicht sonderlich nett, das Drama war auch nicht gut. Wenn es euch gefallen hat ist es super, wollt ihr aber meine ehrliche Meinung über das Drama hören, dann lest bitte weiter. Ich habe euch gewarnt^^


Ich mag Vampirgeschichten, ich habe sogar alle Twilight Bücher gelesen und bin fasziniert von diesen Wesen der Nacht, auch wenn sie natürlich von jedem Autor etwas anders dargestellt werden – hier glitzert beispielsweise niemand in der Sonne^^ Cool fand ich auch, dass Orange Marmalade in einer Welt spielt, in der Vampire der Menschheit bekannt sind, auch wenn man sich noch immer vor ihnen fürchtet. Da ich den beliebten Webcomic nicht kenne, auf dem das Drama beruht ging ich ohne große Erwartungen an das Drama heran.




Besonders erfreut war ich, als ich hörte, dass Yeo Jin Goo die Hauptrolle ergattert hat, den ich bereits aus einigen Dramen kenne. Auch Lee Jong Hyun habe ich schon in A Gentleman's Dignity gesehen, sonderlich überzeugt von dem Schauspieltalent des C.N.Blue Mitglieds war ich jedoch nicht. Noch kritischer war ich der weiblichen Hauptdarstellerin gegenüber, denn Seol Hyun ist ebenfalls Mitglied einer Band namens AOA und hat kaum Schauspielerfahrung. Dass das nicht die beste Grundlage für ein Drama ist, brauche ich euch wohl nicht sagen, aber ich wollte mich überzeugen lassen.


Lee Jong Hyun konnte mich überzeugen. Er hat mich zwar nicht vom Hocker gehauen, aber die Rolle als Vampir stand ihm ziemlich gut – wer hätte gedacht, dass er der Grund würden würde, warum ich das Drama beendet habe. Seol Hyun war nicht gut in der Rolle, auch wenn sie optisch einem Vampir ganz Nahe kommt, so ist sie schauspielerisch auf einem ganz niedrigen Niveau. Sie sah nur ganz selten natürlich in ihrer Rolle aus, die meiste Zeit konnte man ihr also ansehen, dass sie sich bemüht eine Rolle zu spielen.



Was Yeo Jin Goo angeht, könnte ich wirklich losheulen, so traurig ist das. Man kauft ihm einfach die Rolle nicht ab, er schaut nicht so aus, als wäre er der beliebteste Typ der Schule und den Charakter den er verkörpert hat konnte ich einfach gar nicht ausstehen. Auch wenn Yeo Jin Goo als Schauspieler am meisten überzeugen konnte, so hätte ich mir gewünscht er hätte ein anderes Drama für seine erste Hauptrolle gewählt.


Die Charaktere waren allgemein nicht gut geschrieben, wirkten sehr einseitig, fast wie Marionetten. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass solche Charaktere irgendwo durch die Weltgeschichte spazieren und als wäre das nicht schlimm genug ist die Handlung so beschissen, wie schon lange nicht mehr. Dabei fing es wirklich gut an, niemals hätte ich gedacht, dass die ersten beiden Folgen die besten des ganzen Dramas sein würden. Ich mochte das Setting, konnte mich einigermaßen mit den Charakteren anfreunden und mochte die Richtung in die sich das Drama entwickelte...


Doch ab Folge 3 ging es bergab... das war dann auch der Moment in dem ich den Post „Orange Marmalade – Wollen sie uns verarschen?“ verfasst habe, denn die dritte Folge fühlte sich wie gespult an. Ma Ri und Jae Min (Yeo Jin Goo) werden wie aus dem Nichts ein Paar, es wurde eine Band gegründet und schon in der Folge danach wird alles was in den ersten 3 Folgen aufgebaut wurde wieder zerstört, denn die Dramakrankheit Nummer 1 verbreitet sich wie aus dem Nichts: Ja, unsere allgeliebte Amnesie... Aber macht euch keine Hoffnungen, denn anstatt besser wird es nur schlimmer, weil das Drama plötzlich in die Joseon Dynastie befördert wird. Ja genau, es wird zu einem historischen Drama, um uns zu zeigen, dass die Hauptcharaktere doch Seelenverwandte sind und schon seit Jahrhunderten zusammengehören.


Ich liebe Saeguks (historische Dramen), aber wenn ich eins schauen will, dann suche ich mir auch eins aus. Ich habe jedoch ein Vampir-Jugend-Schuldrama ausgewählt, dass jetzt in ein Saeguk verwandelt wird, ernsthaft? Wäre ein guter Übergang zwischen dem hier und jetzt und dem historischen Part gewählt worden, so hätte ich mich vielleicht darauf einlassen können, aber den gab es nicht. Alles geschah so plötzlich, dass ich keine Ahnung hatte worauf sie hinaus wollen. Meiner Meinung nach war der historische Part auch nicht sonderlich gut inszeniert. Kann an dieser Stelle jedoch auch nur so von mir empfunden worden sein, weil ich Null Lust drauf hatte.


Natürlich ging es dann irgendwann wieder in die Gegenwart, wo das Liebespaar erneut zueinander finden musste. Toll, schaue ich mir also 3 Mal in einem Drama an, wie sie zusammenkommen, sich nicht mehr kennen, zusammen kommen, getrennt werden, sich nicht ausstehen können und dann letzten Endes wieder zusammenkommen. Klar, ich habe ja sonst keine Hobby's^^ Es macht einfach alles keinen Sinn, Jae Min ist drei-viertel der Zeit ein absoluter Arsch und Ma Ri hätte ein bisschen mehr Selbstbewusstsein wirklich gut getan.


Ich habe sowieso keine Ahnung was sie von Jae Min will, wenn Shi Hoo (Lee Jung Hyun) nicht nur besser ausschaut, netter ist und ebenfalls ein Vampir ist. Aber Drama-Heldinnen stehen ja bekanntlich eher auf die Typen, die sie scheise behandeln. Außerdem wirkt alles sehr gequetscht, das Drama hätte viel mehr Folgen gebraucht um gut zu werden. So lässt Orange Marmalade einen mit zig Fragen zurück, die wohl lediglich die Leute beantworten können, die den Webcomic gelesen haben. Aber das Drama sollte für sich allein stehen und nicht davon ausgehen, dass der Zuschauer bereits Ahnung von der Geschichte hat.


Ach keine Ahnung, was ich noch sagen soll, es war wirklich nicht gut weder schauspielerisch noch drehbuchmäßig. Mir fällt wirklich kein Grund ein, warum man seine Zeit damit verschwenden sollte, mal davon abgesehen, dass man ein riesen Fan von Lee Jung Hyuk ist und ihn die halbe Zeit deprimiert sehen will – 'ne Chance auf den „Hauptgewinn“ hat er sowieso nie.. Was immer ihr tut, schaut es nicht^^ So langweilig kann euch gar nicht sein, dass ihr Orange Marmalade als super empfinden werdet.

Ich will Yeo Jin Goo in der Rolle einfach aus meinem Gedächtnis verbannen ^^




Spannung: 2
Humor: 3
Romantik: 2
Küsse: 3
Musik: 3
Schauspieler: 3
Charaktere: 2
Schluss: 3

3 von 10 Punkten!


Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)

Kommentare:

  1. oh weh oh weh. du bist fies xD jetzt hab ich es endlich "gedropped" und dann fängst du so zum schimpfen an. was soll ich nur tun. loool

    aber ich glaube diese mal passe ich - echt so schlecht wie die fogle 3&4 war komm ich gar nicht auf die idee diese drama fertig zu schauen. vorallem da mein absoluter hasspunkt aufgewartet wird "amnesie" *kotz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser fies sein, als seine Zeit zu verschwenden. Ich habe meine ja damit mega verschwendet^^ Ich gratuliere also zu dem Entschluss es gar nicht erst weiter zu versuchen xD

      Amnesie hasse ich nicht grundsätzlich, manchmal macht es sogar Sinn. Das Problem ist nur, dass es meistens total unnötig ist und viel viel viel zu oft als Episodenverlängerung missbraucht wird, wenn einem sonst nichts mehr einfällt. -.-

      Löschen
    2. ich kann amnesie einfach nicht mehr sehen. überall ist es dabei. wie du sagst oft völlig sinnlos. *bäh*

      Löschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...