Sonntag, 26. April 2015

[Vietnam] Tschüss Deutschland - Xin chào Việt Nam


Hallo ihr Lieben,
wie bereits angekündigt gehts schon direkt nach dem Vietnamaufenthalt mit den Posts los, weil ich nichts wichtiges vergessen möchte. Angefangen natürlich bei der Hinreise, die hätte relativ unspektakulär sein können - HÄTTE! Denn mit zwei Kleinkindern, 4 Erwachsenen, 8 Koffern und 3 Paketen war die Anreise alles andere als langweilig - ganz im Gegenteil, Langeweile hätte ich begrüsst xD


Das erste Foto ist auf der Hinfahrt zum Bahnhof entstanden, gefahren wurde ich von meinem Bruder - welcher aber freundlicherweise meine Kamera und meinen Laptop in der Wohnung vergessen hat und mich dazu gezwungen hat nochmal allein zurück zu fahren, weil er in die Schule musste -.- Rechts seht ihr meine "Taschen", neben meinem Rucksack. Der Koffer war zwar mit 30 Kilo nicht ohne, aber immerhin hatte ich nur einen davon und er war nicht nur mit meinem Zeug voll. Da seht ihrs, ich beginne bereits mich zu rechtfertigen xD


So sah der Kofferspaß am Bahnhof dann aus, zum Glück ist der Stiefvater meines Freundes mit zum Flughafen gefahren, anders hätten wir die Koffer nämlich keinesfalls transportieren können. 1. Sind 3 von den 4 Erwachsenen Frauen und zweitens sind 2 Kinder dabei, die alle ihre Aufmerksamkeit forderten.
Wir mussten uns total damit beeilen alles in den Zug zu bekommen, weil wir lediglich 3-5 Minuten haben und dann wurden wir noch angemeckert, dass wir so lange brauchten. Vielen Dank Deutsche Bahn -.- Dort haben wir mit den Koffern jedenfalls den halben Zug verstopft, ich und mein Freund verbrachten die 1,5 stündige Fahrt auf den Paketen sitzend. (Siehe Foto)



Endlich am Flughafen angekommen, fing der ganze Spaß erst an, 3 Kofferwagen stopften wir bis oben hin voll und dann mussten wir auch noch mit dem Bus vom Terminal 1 zum Terminal 2 fahren und unsere Koffer dabei immer wieder umpacken. Gott war ich froh, als wir nur noch Handgepäck in unseren Händen hielten, wobei sich "nur noch" nach viel weniger anhört, als es war. Wir hatten trotzdem noch einen Kofferwagen voll xD

Der Flug ging über 10,5 Stunden und war ein Direktflug von Frankfurt am Main bis Hanoi. Die Sitze waren bequem und es gab eine gute Auswahl an Filmen, aber dazu bin ich kaum gekommen. Ich habe ein paar Minuten von Drachen zähmen leicht gemacht 2 gesehen und versucht einen vietnamesischen Film mit Untertiteln zu schauen, das von einem relativ armen Paar handelt, das keine Kinder bekommen kann, jedoch durch mehrere "Zufälle" zu 5 Töchtern kommt. Leider konnte ich ihn nicht richtig sehen, möchte es aber in der Zukunft, weil er wirklich nicht schlecht war.

Wegen der Kinder habe ich wirklich keine große Ruhe gehabt, von den 40 Stunden Dramen-Folgen, die ich mir auf mein Tablet gezogen habe, habe ich gerade mal eine Episode geschafft, geschlafen gerade mal 3 Stunden. Ja, es war wirklich chaotisch. Das Essen war übrigens ganz gut, aber bei jedem Gericht war Fleisch dabei, dass dann mein Freund essen "musste".


10,5 Stunden später landeten wir dann heil in Hanoi, wo zum Glück alles relativ schnell von statten ging. Wir mussten nicht mal durch die Kontrolle, weil die Mutter meines Freundes Connections hatte ;D Außerdem ist der Vorteil mit Kindern zu reisen der, dass man nie irgendwo lange anstehen muss.

Dann ging es an das Gepäckband, wo es natürlich eine Weile dauert, bis wir alle unsere Koffer und Pakete zusammen hatten. Am Gepäckband angekommen wusste ich: Ich bin in Vietnam ^^ Warum? Schaut euch das Foto an... Statt Koffern kamen uns nämlich zig Pakete entgegen, eines größer als das andere und ich dachte schon unsere wären groß. Falls ihr euch fragt, warum wir überhaupt so viele Koffer mitschleppen konnten. 45 Kilo pro Person... krass oder? Ich wünschte 30 wäre das Maximum gewesen, aber glücklicherweise hat niemand die 45 Kilo ganz ausgenutzt. Etwas mehr als eine Stunde später hatten wir dann endlich alle unsere Koffer und es ging dem Ausgang entgegen, Richtung "Familie".

  

Diese hat einen großen Bus gemietet, wo wir gerade mal alle reinpassten und es ging über eine Stunde lang vom Flughafen bis in die Innenstadt Hanoi's, wo sich deren Haus befindet. Auf der Fahrt sind dann diese Fotos entstanden, die mir klar gemacht haben, dass ich am "anderen Ende der Welt" angekommen war. Deutschland war ganz ganz weit weg von mir und daran musste ich mich wohl für die nächsten 5 Wochen abfinden - nicht dass das schlimm war. Es war nur eben anders.


Endlich "zu Hause" angekommen ging es relativ schnell in die Dusche, umziehen und rauf aufs Motorad. Was habe ich es vermisst... aber dem Thema widme ich natürlich einen eigenen Post. Das Wetter war am ersten Tag übrigens wirklich besorgniserregend. 30 Grad... warum ich mir Sorgen machte? Mein Koffer war voll mit Pullis und langen Hosen, aber glücklicherweise konnte ich die später noch gut gebrauchen.


Der Abend endete mit einer Runde Mario Party 8 auf der Wii, die mein Freund und ich mitgeschleppt haben, um sie mit seinen beiden Cousins zu spielen. Es war sehr lustig und ich bin froh, dass wir sie mitgenommen haben. Total müde fiel ich ins Bett - 6 Stunden Zeitverschiebung muss man erstmal in den Kopf bekommen ;D

Seid ihr schon mal so lange geflogen?
Wie viele Koffer hattet ihr schon mal auf einer Reise dabei?
Seid ihr auch schon mal mit Kindern verreist? 

PS: Bei der Abfahrt hatten wir noch mehr Gepäck als bei der Hinfahrt (40 Kilo Übergewicht) ... 
Vietnamesen machen es möglich ^^

Kommentare:

  1. nur eine frage nebenher. warum pakete statt koffer? haha du bist die geborene schreiberin. einfach genial wie du es mit wenigen worten beschreiben kannst das ich mir es hautnah vorstellen kann.

    nö leider bin ich no nie so lange gefolgen? warum leider? ich liebe das fliegen *g* das erste mal saß ich im flugzeug richtung tunesien mit gerade mal hmm 4 oder 5 jahren ^^ dann noch mal 1 jahr drauf richtung türkei und dann noch ein mal ein jahr darauf wieder in die türkei. dann leider seeeeeeehr seeeeehr lange nicht mehr bis ich vor 2 jahre wieder im flugzeug saß -> ab nach hamburg (übrigens will ich dort umbedingt noch mal dort hin). wenn ich könnte dann würd ich ja kreuz und quer durch die gegend fliegen.

    Koffer *hahaha* gott sei dank nur 1. frag aber nicht wie groß er war für nur 3 tage in hamburg *peinlich* aber man kann ja nie wissen was man nicht alles brauchen kann oder? ;)

    mit kindern verreist naja. ich war mit meiner guten freundin und ihrer familie (ihre eltern + schwester inkl. schwager und 2 kleinkindern) unterwegs. da die 2 zwerge mich net besondert gut kannten hatten ich meien ruhe. bis zum schluss dann. ich hatte es doch geschafft das eis zu brechen und bin sie dann nicht merh "los" geworden. was mich dann aber auch nicht sonderlich störten da sie einfach herzig sind. seitdem stehen ihre kids auf mich und ich freu mich immer total wenn ich sie wieder sehe ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil halt irgendwann keine Koffer mehr da waren, die man füllen konnte xDD

      Ich fliege auch sehr gern, aber halt dann eher ohne Kinder xD Nach Hamburg würde ich auch mal gerne, da ich in Bayern wohne wäre fliegen auch keine schlechte Idee ^^

      Oh ja, in meinem Koffer waren auch viel zu viele Sachen... dabei nimmt man es sich immer wieder vor weniger einzupacken. Aber irgendwie wird da nie was draus xD

      Es ist ja auch nicht so als würde ich die Kiddies nicht lieben, ich wünschte nur sie hätten während des Fluges mehr geschlafen - dann hätte ich auch mehr Dramen schauen können ^^

      Löschen
    2. mit kinder bin so gesehen ja no nie gefolgen. kann mir aber nur zu gut vorstellen dass das kein spaß ist XD

      Löschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...