Sonntag, 15. März 2015

[Korean Drama] Misaeng

Misaeng
Original: 미생
Synonym: Incomplete Life

Country: Korea
Erscheinungsjahr: 2014
Sender: tvN
Episoden: 20 (ca. 60 Min.)
Genre: Dramatik, Leben, Business
Setting: Gegenwart

----------------------------------


Im Si Wan as Jang Geu Rae (26, sales 3rd team newbie)
Kang So Ra as Ahn Young Yi (26, resources 2nd team newbie)
Kang Ha Neul as Jang Baek Ki (26, steel team newbie)
Byun Yo Han as Han Suk Ryul (27, fiber 1st team newbie)
Lee Sung Min as Oh Sang Shik (43, chief of sales 3rd team)
Kim Dae Myung as Kim Dong Shik (32, assistant manager of sales 3rd team)

Manga: Es gibt einen Webcomic by Yoon Tae Ho
Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein

 

Jang Geu Rae hat das Brettspiel Go (Korean: Baduk) seit seiner Kindheit gespielt. Es war sein alles, weshalb er seine gesamte Freizeit damit verbracht hat verschiedene Taktiken zu studieren, dennoch ist es ihm nicht gelungen ein professioneller Spieler zu werden. Nun wird er in die reale Welt entlassen, ohne richtige Schulbildung. Nur durch die Empfehlung eines Bekannten, hat Jang Geu Rae die Möglichkeit bei One International als Praktikant zu beginnen. Doch seine Stelle ist alles andere als sicher, er muss sich nun beweisen und aus der Masse hervorstechen, die sich Jahre lang auf diese Chance vorbereitet wird.

Misaeng handelt von Jang Geu Rae, seinen Kollegen, anderen Angestellten bei One International ihrem täglichen Kampf am Arbeitsplatz.


Misaeng ist definitiv nicht ein Drama für jeden, denn es ist in vielen Aspekten anders. Zum einen natürlich die Thematik, des Arbeitslebens eines Büroangestellten, zum anderen spielt sich das Drama so gut wie 90 % im Büro ab. Es ist zudem wesentlich realistischer als sonstige Business-Dramen die uns vorgesetzt werden, so bestätigen jedenfalls einige Koreaner, die ebenfalls im Büro arbeiten. Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass sich 40 % der befragten koreanischen Büroangestellten sich in vielen Situationen wie Jang Geu Rae fühlen, dem Hauptcharakter dieses Dramas. Auch wenn dieser Fakt nicht so ganz stimmen sollte, so stimmt folgender auf jeden Fall: Misaeng ist in Korea durch die Decke gegangen und hatte richtig gute Einschaltquoten, obwohl es im Pay-TV ausgestrahlt wurde. Nicht verwunderlich ist es also, dass bereits über die zweite Staffel diskutiert wird, wir bleiben aber natürlich erstmal bei dieser Staffel.^^


Ihr fragt euch möglicherweise, warum sich viele Koreaner mit Jang Geu Rae identifizieren. Jang Geu Rae (gespielt von Siwan) hat seine ganze Kindheit und Jugend damit verbracht Go! zu spielen. Es war sein ein und alles, weshalb er dem Spiel seine ganze Zeit gewidmet hat. Doch er schaffte es nicht, Profi zu werden und stand so, ohne jegliche Ausbildung, plötzlich auf der Straße. Glücklicherweise kam er durch einen Kontakt zu einem Praktikum bei One International, dort muss er sich jedoch mit vielen anderen Praktikanten messen, die Jahre lang auf diese Chance hin studiert haben. Dementsprechend hat er es nicht einfach, wird verspottet und hat zunächst damit Probleme im Büro zurecht zu kommen. Doch es gibt etwas, dass ihn von den anderen unterscheidet: ein tolles Gedächtnis, viel Ehrgeiz, den Willen, 1000 % zu geben und sich von niemandem unterkriegen zu lassen.



Ehrlich gesagt finde ich es erschreckend, dass sich viele so wie er auf der Arbeit fühlen – vor allem da ich das Drama gesehen habe und weiß wie viel er durchmachen und ertragen musste. Deshalb ist es eher alarmierend, zu erfahren, dass es sich hierbei um keinen Einzelfall handelt. Ich hoffe, dass Misaeng vielleicht einige Änderungen bewirken kann oder zu mindestens „Awareness“ dafür geschaffen hat. Siwan hat seine Sache jedenfalls fantastisch gemacht, ich hätte mir wirklich niemand anderen in dieser Rolle vorstellen können und war total erstaunt, als ich herausfand, dass er eigentlich Sänger der Boyband ZE:A ist. Es wundert mich nicht, dass er sich nach seiner Performance in Misaeng kaum mehr vor Anfragen retten kann, aber das gilt mit Sicherheit auch für den Nebencast, den ich euch an dieser Stelle kurz vorstellen will. 

 
Neben Jang Geu Rae gibt es nämlich noch ein paar Praktikanten (wie bereits erwähnt), die sich beweisen müssen. Dazu gehört zum einen An Young Yi (Kang So Ra), die die einzige Frau unter vielen Männern ist. Deshalb wird sie nicht sonderlich ernst genommen, auch wenn sie wirklich was auf dem Kasten hat, muss sie im Laufe des Dramas immer wieder mit Diskriminierungen kämpfen, die ihr Geschlecht betreffen. – Endlich mal wieder eine tolle Rolle und ein tiefgründiger Charakter, für Kang So-Ra, dem sie absolut gerecht werden konnte.


Jang Baek Ki (Kang Ha Neul) und Han Suk Yool (Byun Yo Han) sind zwei der männlichen Mitstreiter von Jang Geu Rae, die im Gegensatz zu ihm eine Menge Geld und Zeit in ihre Bildung gesteckt haben. Jang Baek Ki verkörpert den typischen karrierefokussierten Praktikanten, der den Anschein macht, dass er schnell die Karriereleiter aufsteigen möchte und deshalb manchmal seine Kompetenzen überschreitet. Han Suk Yool auf der anderen Seite, scheint immer bestens gelaunt und versucht alle zu unterhalten. Er scheint immer über alles Bescheid zu wissen, was sich im Büro abspielt und ist außerdem stolz darüber aus einer Arbeiterfamilie zu stammen. 

Beide Charaktere stoßen genauso wie Jang Geu Rae und An Young Yi im Laufe der Zeit an ihre Grenzen und werden mit verschiedenen Problemen konfrontiert, während sie versuchen Anerkennung für ihre Arbeit zu erlangen. – Byun Yo Han war zwar schon in Filmen zu sehen, hat sich aber mit Misaeng wohl das beste Einstiegsdrama ever an Land geholt. Kang Ha Neul auf der anderen Seite sticht endlich mal aus der Menge raus und kann sich in Misaeng beweisen. 



Jeder der Praktikanten wurde während seiner Probezeit einem Team zugeordnet, so landete Jang Geu Rae schließlich bei Sales Team 3 und somit bei Oh Sang Shik und Kim Dong Shik. Oh Sang Shik (Lee Sung Min) ist der Chef dieses Teams und unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von üblichen Chefs. Er ist eigenwillig, launenhaft und selbst seinen Vorgesetzen gegenüber nicht selten rebellisch. Mr. Oh ist abgestumpft und lässt sich nur von sehr wenigen Leuten was sagen, dennoch ist er der Typ, der sich bei Ungerechtigkeit für seine Junioren einsetzt, auch wenn er das selbst oft gar nicht geplant oder gewollt hat. Trotzdem ist er nicht der typische Mein-Boss-ist-mein-Held, weil er selbst mit einigen Dämonen zu kämpfen hat.
 

Kim Dong Shik (Kim Dae Myung) ist Direktionsassistent und somit Oh Sang Shik unterstellt. Auch wenn die beiden schon lange mit einander zusammen arbeiten und sich relativ gut verstehen, könnten die beiden nicht viel unterschiedlicher sein. Er ist eben die vertrauensvolle rechte Hand von Oh Sang Shik und ihm und dem Team sehr loyal eingestellt. Dong Shik erledigt seine Arbeit stets gewissenhaft, vermasselt aber auch von Zeit zu Zeit etwas. Trotzdem fällt es schwer es ihm übel zu nehmen ;)


Ach was habe ich das Sales Team 3 geliebt, zusammen mit Jang Geu Rae sind sie sehr unterschiedlich, ergänzen sich aber auch wunderbar. Tolle Chemie untereinander und geniale Schauspieler, vor allem Lee Sung Min als Oh Sang Shik hat mich umgehauen. Obwohl ich Lee Sung Min bereits in vielen Dramen wie Pasta, My Princess, Can You Hear My Heart und zuletzt in King2Hearts (♥) gesehen habe, muss ich sagen, dass ihm noch keine Rolle so gut gestanden hat, wie die in Misaeng. Er IST Oh Sang Shik. Kim Dae Myung werde ich hoffentlich bald wiedersehen ;)


Sorry, dass das Charaktergelabber so lang geworden ist, aber bei dem genialen Cast konnte ich mich einfach nicht kurz fassen. Deshalb freue ich mich sehr, dass viele Schauspieler aus dem Drama jetzt endlich im Rampenlicht stehen können und sich viele kaum mehr vor Angeboten retten können :D Die Charaktere sind sehr gut geschrieben worden, tiefgründig und realistisch, so dass man von Zeit zu Zeit dachte, man würde eine Dokumentation verfolgen. Außerdem wird in Misaeng nicht in einem Schwarz-Weiss-Muster gedacht, es gibt niemanden den man eindeutig als „den Bösen“ oder „die Hexe“ bezeichnen könnte, eben weil wir alle Menschen sind und unsere Fehler haben. Es war toll, dass Misaeng auf viele Charaktere eingegangen ist und uns ihre Geschichten erzählt hat.


Misaeng ist ein Drama, dass sich die meiste Zeit im Büro abspielt und ja, es handelt über das Leben von typischen Büroangestellten. Klingt langweilig? Kann ich verstehen, dennoch war es das zu keinem Zeitpunkt! Auch wenn ich selbst keine Büroangestelltin bin, habe ich das Drama in mich eingesogen und das liegt nicht nur an den toll geschriebenen Charakteren, sondern auch an der Art und Weise wie Misaeng geschrieben wurde. Misaeng versucht uns nicht für dumm zu verkaufen, indem es uns den Himmel auf Erden verspricht. Jan Geu Rae wird nicht vom inkompetenten Praktikanten zum Direktor der Firma oder macht eine ähnliche Entwicklung durch, auch wenn Charakterentwicklung an sich eine wichtige Rolle in dem Drama einnimmt. Es geht darum seinen Platz im Leben zu finden und die Frage zu beantworten, was man mit seinem Leben anfangen soll. Denn eins ist sicher, niemand wird einem diese Frage beantworten und jedermann ist seines Glückes Schmied.



Misaeng bleibt auf dem Boden der Tatsachen und ist dennoch so spannend wie nervenaufreibend. Spannung kann auf alle möglichen Weisen aufgebaut werden, in einigen Dramen fliegt dafür ein Auto in die Luft oder die Heldin bekommt plötzlich Krebs, oder was weiss ich – ihr wisst was ich meine. Hier wird Spannung total anders erzeugt, ihr wisst gar nicht wie nervös ich war, kurz bevor und während das Sales Team 3 eine wichtige Präsentation halten musste oder wie ich an meinen Fingernägeln geknabbert habe, als Jang Geu Rae seine „Praktikantenprüfung“ ablegen musste. Das sind Alltagssituationen, wir alle mussten schon mal ein Referat vor einer Gruppe halten und haben uns davor fast in die Hose gemacht. Hier sind wie nicht diejenigen, die geprüft werden, dennoch war ich nervös wie sonst was, eben weil man mit den Charakteren mitfiebert.



Man lernt die Charaktere kennen, sieht sie so gut wie jede Woche (falls man das Drama geschaut hat, während es lief^^) und baute so eine Verbindung zu ihnen auf, es waren nicht nur irgendwelche Büroangestellten, deren Schicksal uns grob gesagt am Arsch vorbeigeht, es sind Menschen die wir kennen, Menschen, die genauso gut unsere Freunde, Nachbarn oder bloße Bekannte sein könnten. Es sind Menschen wie wir, Menschen mit denen wir uns identifizieren können und demnach fiebern wir mit ihnen mit, als würde unser Leben daran hängen. (So erging es mir jedenfalls) So begleiten wir Jang Geu Rae dabei, wie er versucht sich als Praktikant zu beweisen, auch wenn er so gut wie keine realistischen Chancen auf eine Anstellung hat. Was habe ich mit ihm mitgefiebert, gehofft, geweint und gelacht…, nicht selten habe ich gewünscht einfach durch den Bildschirm zu steigen und ihm einfach mal zu zeigen, wie man richtig mit einem Kopierer umgeht oder ihm einfach einen Rat zu geben.


Ich bin sehr froh das Drama gesehen zu haben, denn es hat auch zu meiner persönlichen Entwicklung beigetragen. Deshalb hoffe ich, dass viele, viele Menschen Misaeng ansehen. Ich hätte nie gedacht, dass ein „Bürodrama“ mich so berühren und mitfiebern lassen könnte und dabei völlig auf Romantik verzichtet. Falls ihr es noch nicht gesehen habt, dann habt ihr definitiv etwas verpasst. Auch wenn es depressiv beginnt, gibt es viel zu lachen und schmunzeln ;) Wartet noch jemand bereits auf Staffel 2?^^





 




Spannung: 5
Humor: 4
Romantik: 1
Küsse: 0
Musik: 4
Besetzung: 5
Schluss: 5

10 von 10 Punkten!
Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)


Kommentare:

  1. Misaeng empfand ich als ein gutes Drama was aber meiner Meinung nach zuviele lose Fäden hatte. Zwar kann man sagen, dass es sich so auf das wesentliche konzentriert hat aber dies ist nicht ganz mein Fall. Auch fand ich die Einführung samt Ende mit dem Jordanien Abschnitt cineastisch sehr hübsch aber doch arg losgelöst vom Rest des Dramas. Ist aber als Aufhänger durchaus verständlich, wenn man sich das sonstige Setting anschaut. Was das Drama aber gut gemacht hat, ist die Umsetzung der Vorlage samt den ausgearbeiteten Figuren.

    Schon erschreckend, wenn man liest das sich 40% mit der Figur Jang Geu Rae identifizieren können. Wobei sicherlich auch hier auch im Drama vieles zusammen kommt, was anderorts bestimmt kaum passiert um halt erstmal ein Drama zu erzeugen. Aber es zeigt auch sehr schön den Unterschied zwischen den Mentalitäten und Bräuchen unterschiedlicher Kulturen und sei es nur im Büroalltag. Aber eins stimmt dann halt doch überall....Vitamin B hilft immernoch am meisten.

    Denke auch das es sicherlich eine zweite Staffel geben wird bei diesen Quoten und Möglichkeiten.

    AntwortenLöschen
  2. Ja du hast wirklich Recht mit Jordanien. Es wirkte indem Moment wie ein anderes Drama, aber ich konnte es einfach akzeptieren und war froh über einen Locationwechsel. Es gab zwar die ein oder andere Sache, die ich gerne weiterverfolgt habe, aber manchmal muss man dem Hauptfächer folgen um nicht den Fokus zu verlieren.

    Das ist wirklich krass, vor allem mit den ganzen unfreiwilligen Besäufnissen und den abschließenden Hangovers im Büro, die einfach als normal hingenommen werden.

    Bin auch recht positiv gestimmt, dass es eine Fortsetzung geben wird, die Frage ist lediglich wie so eine Fortsetzung ansehen soll. Bleiben die Charaktere und Schauspieler oder lediglich die Location bestehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möglichkeiten gibt es genug, es scheinen ja aller 2 Jahre immer wieder neue Trainees bzw. Praktikanten in diesen Firmen anzuheuern. Von daher kann die zweite Season einfach auf der ersten aufbauen. Vermutlich wird es aber von der alten Riege nur zu Cameos reichen. Da es doch eher unwahrscheinlich ist den Terminplan aller betreffenden Personen perfekt für sowas abzustimmen. Denke fast im Stile von den "Reply 19xx" Serien, was auch Kabelproduziert ist.

      Locations haben sie denke mal mehr als genug Auswahl bei einem fast reinem Bürodrama, im Vergleich zu den Historischen, wo fast jedes koreanische das gleiche Filmset nutzen muß.

      Was die Hangovers und Co. angeht ist das halt ein starker Kontrast zum deutschen Büroalltag, wo immernoch stark zwischen Arbeitsleben und Privatleben getrennt wird. Wobei ich es da eher Schade fand, dass sie trotz der vielen gemeinsamen Zeit die sie auf Arbeit oder halt beim obligatorischen Besäufnis verbringen so wenig persönliches voneinander wussten. Wenn nicht gerade die gelegentlichen Rückblenden oder halt Kim Dong Shik direktes Freundschaftsangebot gewesen wäre, hätte man nicht viel erfahren warum sie alle so sind wie sie halt sind.

      Löschen
    2. Ja, so wird es wahrscheinlich sein, hoffe allerdings, dass vllt der ein oder andere Schauspieler fest drin bleibt (wie die Eltern bei der Reply Serie, die sind übrigens im neusten Teil wieder dabei). Die Frage ist aber wirklich, ob sie mit dem gleichen Konzept nochmal genauso erfolgreich sein werden. Anschauen werde ich es mir aber mit Sicherheit.

      Das stimmt schon, wenn man die Besäufnisse und Karaokeabende unter Kollegen meint, bezieht man das aber auf Geschäftskunden, bei dem man sich denen nur unterordnet und alles machen muss was sie wollen um einen Auftrag zu bekommen - dann können wir wohl doch froh sein, dass es nicht so ist.

      Löschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...