Freitag, 25. März 2016

[Korean Drama] Kill Me, Heal Me

  

Original: 킬미, 힐미
Country: Korea
Erscheinungsjahr: 2015
Sender: MBC
Episoden: 20 (ca. 60 Min.)
Genre: Romantik, Comedy, Psychologie, Mystery, Dramatik
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Ji Sung as Cha Do Hyun / Shin Se Gi / Ahn Yo Na ...
Hwang Jung Eum as Oh Ri Jin
Park Seo Joon as Oh Ri Ohn
Oh Min Suk as Cha Ki Joon
Kim Yoo Ri as Han Chae Yun


Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein


Cha Do Hyun ist ein junger reicher Mann, der in seiner Kindheit ein großes Trauma erlitten hat, was zu einer Persönlichkeitsstörung geführt hat. Seitdem teilt er seinen Körper mit sechs anderen Identitäten, was Do Yhun zu einem sehr einsamen, aber auch achtsamen Person gemacht hat. Da er ständig mit den Konsequenzen umgehen muss, die seine anderen Identitäten verursachen.

Oh Ri Jin auf der anderen Seite ist eine fähige Psychologie Studentin, die die Herausforderung annimmt ihn zu heilen: ihr Ziel ist es, Cha Do Hyun dazu zu bringen seine andere Identitäten zu dominieren. Während dieses schwierigen Prozesses verlieben sich die beiden. In der Zwischenzeit führt Oh Ri Jin's Zwillingsbruller Oh Ri On – der ein bekannter Autor von Kriminalromanen ist – seine eigene Untersuchung bei Cha Do Hyun durch und findet so nach und nach in die Vergangenheit ein.



Bevor ich anfange zu schreiben, muss ich ein kleines Geständnis machen. Ich habe das Drama bereits im April 2015 gesehen und schreibe die Kritik dazu erst im März 2016, das heißt, dass fast ein Jahr dazwischen liegt und das ist mir etwas peinlich, aber ich denke, dass Kill Me Heal Me zu den Dramen gehört die man nicht so schnell vergisst. Deshalb habe ich keinerlei Probleme mich daran zu erinnern und hoffe ich kann euch dazu überzeugen, das Drama auch zu sehen – falls ihr es nicht schon getan habt. Um Kill Me, Heal Me gab es zu der Zeit einen großen Hype und selbst heute wird das Drama noch oft erwähnt, wenn es um Dramaempfehlungen gibt. Und auch wenn, Kill Me Heal Me nicht zu meinen absoluten Favouriten zählt, so kann ich absolut nachvollziehen, warum es so gefeiert wird. 



Das Drama lief zu etwa der gleichen Zeit wie damals auch Hyde, Jekyll and Me – Hyun Bin's lang erwartetes Comeback-Drama – das sich genauso wie KMHM mit der Thematik Persönlichkeitsstörung beschäftigt, mit dem kleinen aber feinen Unterschied das Hyun Bin zwei Charaktere spielt und Ji Sung hier 7 verschiedene Persönlichkeiten darstellt. HJandMe war trotz meiner Liebe zu Hyun Bin leider ein Flop, weshalb ich noch gespannter auf dieses Drama war, auch wenn ich mich dazu entschied es erst nach der Fertigausstrahlung zu sehen. Ein Glück, denn die ganzen Cliffhanger, aus denen das Drama praktisch nur zu bestehen scheint, hätten es mir wirklich nicht einfach gemacht. Ohne wöchentliches Warten habe ich es innerhalb 5 Tagen beendet und war hin und weg – auch wenn ich die Kritik verstehe, die manche an KMHM äußern.




Wer nach einem realistischen Drama sucht, das sich mit Psychologie beschäftigt und authentische Heilungsmethoden darstellt, der suche wo anders. Kill Me Heal Me ist in erster Linie ein Unterhaltungsdrama, das zwar an der Realitätsoberfläche kratzt, letzten Endes aber eher ein Rom-Com-Melodrama mit leichtem Business Einschlag ist. Die Grundstory unterscheidet sich nicht mal so richtig von solch einem Drama, lässt man einige Elemente weg, so handelt es sich um ein Liebesdrama zwischen einem Chaebol und einer „Normalsterblichen“, die allerlei Situationen durchleben müssen, bis sie zusammen sein können – nur das dann eben noch die Persönlichkeitsstörung das Drama noch etwas dramatischer, aber auch interessanter gestaltet. Das sollte man wissen, denn KMHL dafür zu kritisieren, dass es unrealistisch ist... sind das nicht die meisten Dramen?



Viele mochten außerdem Hwang Jung Eum's Darstellung des weiblichen Hauptcharakter Oh Ri Jin nicht sonderlich gerne, weil sie manchmal overacted, sich daneben benimmt und ab und zu durch die Gegend schreit. Mich hat das nicht so richtig gestört, ich mag aber auch Hwang Jung Eum als Schauspielerin und die Art wie sie spielt. Sie ist trotzdem sehr stark in ernsteren Momenten und gehört zu den Schauspielern, die keine Angst haben vor der Kamera „hässlich“ auszusehen. Ganz viele Lobeshymnen – verständlicherweise – gingen an Ji Sung, der die stärkste Performance des Dramas abliefert und es irgendwie gemeistert hat, 7 Charakteren ihren eigenen Charme zu verleihen und diese mit seiner Mimik individuell darzustellen. Ganz besonders seine Charaktere Shin Se Gi und Yo Na sind mir mega ans Herz gewachsen, weshalb ich sie manchmal viel lieber als den eigentlichen „Hauptcharakter“ Cha Do Hyun vor der Kamera gesehen habe. 




Die Chemie zwischen den beiden Schauspielern ist fantastisch, jedenfalls meiner Meinung. Beide waren bereits im Drama „Secret“ zu sehen und wirkten vielleicht auch deshalb sehr vertraut miteinander. Ein sehr interessanter Charakter ist aber auch Oh Ri On (Park Seo Joon), Oh Ri Jin's Zwillingsbruder, der einige Überraschungen für den Zuschauer bereit hält und einfach wunderbar mit Hwang Jung Eum's harmonisiert. Ich muss immer noch lachen, wenn ich an ihre Team Rocket Szene aus Pokemon denke. Ich liebe Park Seo Joon in der Rolle und habe mich gefreut, dass er A Witch's Romance endlich die Aufmerksamkeit bekommen hat, die er verdient. In seinem nächsten Drama „
She Was Pretty“ war er dann übrigens wieder an der Seite von Hwang Jung Eum zu sehen. 


Auch abgesehen von den Hauptdarstellern vereint KMHM einen tollen Cast, interessante Charaktere und ist schauspielerisch auf einem tollen Niveau. Was die Storyline angeht, so gab es die ein oder andere Sache, die ich zu bemängeln habe – aber da ich es die ganze Zeit eher als Unterhaltungsdrama gesehen habe, fallen diese nicht so dramatisch aus. Ich mochte die Storyline im Grunde und wurde des öfteren überrascht, auch wenn es im Grunde etwas vorhersehbar ist.


Während es in der ersten Hälfte eher Rom-Com-Elemente beinhaltet und teilweise zum Schreien komisch ist, wird es in der nächsten Hälfte oder vielleicht auch im letzten Viertel wesentlich dramatischer, wenn Cha Do Hyun's Hintergrundgeschichte ans Tageslicht kommt. An der Stelle sollte man dann auch die Taschentücher bereit halten, denn es wird ziemlich traurig – oder zu mindest die Charaktere haben viel zu heulen. Glücklicherweise hat die Drehbuchautorin selbst in diesen Episoden nicht vergessen, dass das Drama als Rom-Com begann und hat dementsprechend auch dann einige witzige Szenen eingebaut.

 

Das was ich nicht so sehr mochte, ist die Tatsache, dass das Drama etwas zu viele Zufälle vereint – a lá eigentlich kennen wir uns alle schon irgendwoher. Aber das kennen wir ja schon aus anderen Dramen. In den letzten Folgen wird es dann auch leider viel zu sehr von Flashbacks dominiert, die KMHM etwas unnötig in die Länge gezogen haben. In der Hinsicht hätten 18 Folgen wahrscheinlich auch gereicht. Beim Soundtrack sticht leider nur ein Song besonders hervor, der zum Glück fast in jeder Folge zu hören ist. Die Rede ist von „Auditory Hallucinations“ von Jang Jae In und NaShow, den ich euch auch etwas weiter unten eingebettet habe.


Kill Me Heal Me ist ein interessantes Unterhaltungsdrama, das einen gefühlsmäßig ziemlich mitnehmen wird, wenn man sich erst darauf einlässt. Die Charaktere werden fantastisch von sehr talentierten Schauspielern porträtiert und auch wenn KMHM nicht nach Realismus strebt bleibt es ein Drama, das man selbst nach einem Jahr noch ziemlich gut im Kopf behalten wird. So viel ist sicher!









Spannung: 4
Humor: 4
Romantik: 4
Küsse: 5
Musik: 3
Charaktere: 5
Schauspieler: 4
Schluss: 4

9 von 10 Punkten!
Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)

Kommentare:

  1. Der Drama Kill me heal me ist einer meiner <3-Drama, nicht wegen diesen Hype sondern es hat mir tatsächlich sehr gut gefallen. Es gibt ja noch Hyde, Jekyll and Me, jedoch fand ich Kill me Heal me besser. Ich kannte niemanden von den Schauspielern und habe mich sehr amüsiert, die Schauspielern kennenzulernen. Tatsächlich mag ich alle 3 Hauptschauspielern. Ok, jetzt zu meinen Feedback. Ich muss mich auch nochmal darüber überlegen, was alles so abgelaufen ist. Ziemlich seltsam, dass der Drama schon über nem Jahr vergangen ist, was mir überhaupt nicht so vorkommt. xD Seitdem ich die Schauspielerin Hwang Jung Eum kennengelernt habe, guckte ich eine Menge Drama von ihr gund sie hat tatsächlich 'ne Menge gute Drama wie z.B. Secret zugeschnappt. Sie hat vorkurzem geheiratet, oder? Ich bin mir nicht so ganz sicher, aber ich freue mich für sie. :)))) Ok, jetzt schluss damit. xD Jetzt kommen wir zu den Drama, ich fand das am Anfang schon sehr unterhaltsam und spannend, wie der Krankheit zustande kam, anderseits gefiel mir auch der Comedy dazu. Du hast Recht, es ist schon ein Unterhaltungsdrama, jedoch auch mit extra spannenden Überraschungen, die man nicht mitgerechnet hat. Für dich mag 18 Folgen ausgereicht haben, was auch schon stimmt, mich hat es aber nicht so gestört, dass es mehrere Flashback vorkam und die Länge hingezogen hat, weil ich tatsächlich genossen habe. Wobei ich auch nicht so der Fan von Flashback bin, aber es kommt drauf an, wie der Story und die Spannung abhängt. ;)


    Übrigens ich finde es sehr cool, dass du diese Seite führst und deine Meinungen dazugibst, anderseits finde ich auch sehr schade, dass es nicht viele Leute unter deinen Feedback die Meinungen nicht dazuschreiben. Ich werde mir die Mühe geben und auch meinen Senf dazu geben. :)

    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex, vielen Dank für deinen Kommentar. Es stimmt leider, dass nur sehr wenige Menschen kommentieren, aber ich sehe ja die Statistiken - die belegen, dass die Posts zumindestens angeklickt werden, auch wenn ich natürlich nicht weiss, ob sie auch so oft gelesen werden.
      Aber wenn es mir um Anerkennung und Kommentare gehen würde, hätte ich sowieso schon vor langer Zeit aufgeben^^ Umso mehr freue ich mich über deinen langen Kommentar!

      Ich kannte zum Zeitpunkt tatsächlich schon alle 3 Hauptdarsteller, auch wenn ich sie erst in diesem Drama so richtig richtig lieben gelernt habe. Hwang Jung Em kenne ich noch aus Can You Hear My Heart von 2011, Ji Sung aus Protect the Boss und Park Seo Jun aus A Witch's Romance. Dabei habe ich Secret tatsächlich noch nicht gesehen, auch wenn ich es mir schon lange fest vorgenommen habe. Wie fandest du es?

      Sie wird soweit ich weiss, demnächst heiraten, ist es aber noch nicht. Außerdem sind alle 3 Hauptdarsteller schon für ihre nächsten Rollen bestätigt. Hwang Jung Eum für Lucky Romance, Ji Sung für Entertainer und Park Seo Jun für Hwarang.

      Hoffe du hast vielleicht was erfahren, was du noch nicht wusstest^^ Freue mich auf deine Kommentare!

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Die bestätigte Rolle von Hwang Jung für Lucky Romance habe ich mitbekommen, aber von Ji Sung und Park Seo Jun noch nicht, also hat dein Kommentar auch gelohnt. :D

      Secret ist anders als man gedacht hat, muss ich sagen. Hwang Jung Eum musste zum Knast, weil sie ein Fahrerflucht angerichtet hat, aber in Wahrheit war es ihr Freund, aber davon wusste sie nicht. Der Freund blamiert sie übelst. Nährere Details soll ich lieber nicht spoilern. Es gibt auch ein paar sehr traurige Szene und man ist oft weggerissen, weil alles so unfair war. Ji Sung war am Anfang ein Arsch, aber man wird es verstehen, wenn man es schaut.

      LG Alex

      Löschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...