Dienstag, 23. September 2014

[Korean Drama] You're All Surrounded

Original: 너희들은 포위됐다
Synonym: We Have You Surrounded, Under Siege

Country: Korea
Sender: SBS
Erscheinungsjahr: 2014
Episoden: 20 (ca. 60 Min.)
Genre: Action, Comedy, Krimi, Dramatik, (Romantik)
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Lee Seung Ki as Kim Ji Yong / Eun Dae Gu
Cha Seung Won as Seo Pan Suk
Go Ah Ra as Uh Soo Sun
Ahn Jae Hyun as Park Tae Il
Park Jung Min as Ji Gook
Sung Ji Roo as Lee Eung Do
Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein

Vier „rookie“ Detektive beginnen ihre Arbeit an der Gangnam Polizei Station, obwohl niemand wirklich diesen Job haben wollte. Sie kommen ins Team #3, das unter der strengen Leitung von San Pan Suk steht, der sowas wie eine „Legende“ ist. Er ist wenig begeistert von der Idee 4 blutige Anfänger ins Team zu holen und versucht sie so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Doch diese stellen sich als hartnäckiger heraus, als anfangs von ihm vermutet wurde. Uh soo Sun, Park Tae Il, Ji Gook und Eun Dae Gu lassen sich nicht so einfach abwimmeln und kämpfen darum, ihren Job behalten zu dürfen.

Während bei den ersten Dreien der Job im Mittelpunkt steht, hat Eun Dae Gu ganz andere Gründe, warum er im Team bleiben muss. San Pan Suk hat er bereits vor 11 Jahren getroffen, damals, als seine Mutter ermordet wurde und er als Waise zurückblieb. Mit neuer Identität versucht Dae Gu den Fall nun aufzuklären und San Pan Suk ist nur der erste auf seiner Verdächtigtenliste.



You're All Surrounded ist ein gutes Drama, keine Frage, aber ich habe es mir ganz ganz anders vorgestellt. Ich dachte es wäre ein leichtes „Krimidrama“ mit etwas Spannung und viel Humor (+ etwas Romantik). Alle Elemente werden zwar vertreten, aber die Prioritäten sind ganz anders verteilt. Das Drama kam zu einer relativ Rom-Com-armen Zeit raus, weshalb es mich nach eben so einem Drama durstete. Leider in dem Fall Fehlanzeige, denn spätestens nachdem man die erste Folge gesehen hat, weiss man: das wird alles andere als locker fluffig leichte Dramakost.

Der Cast hat mit Lee Seung Gi, Cha Seung Won und Go Ah Ra ziemlich interessant. Lee Seung Gi werden die meisten von euch wahrscheinlich aus Dramen wie MyGirlfriend Is A Gumiho oder King2 Hearts (♥!!) kennen. Cha Seung Won kenne ich aus ein paar Filmen, sein letztes Drama Greatest Love habe ich leider abbrechen müssen, weshalb ich ihn erst in diesem Drama wirklich kennenlernen konnte. Go Ah Ra wird wahrscheinlich nicht für alle ein Begriff sein, ich habe sie allerdings in Reply1994 ins Herz geschlossen und war deshalb glücklich, sie wiedersehen zu können.


Ansonsten ist auch Ahn Jae Hyun dabei, den ihr möglicherweise aus My Love From The Stars kennt, oder Seo Yi Sook, die erst vor einiger Zeit in meinem geliebten Drama Empress Ki zu sehen ist. Hinzu kommt Jung Dong Hwan, den bestimmt jeder schon mal in irgendeinem Drama gesehen hat: The Heirs, I Hear Your Voice, Scents Of A Woman... Der Typ ist echt überall und ich weiss ehrlich gesagt nicht waruuuum xD Der hat echt nur eine Mimik drauf – abgesehen von seinem normalen gelangweilten Blick versteht sich – und zwar besteht diese daraus die Augen ganz weit aufzureißen und die Stimmlage zu verändern. Ständig dieselben Arten von Rollen... oder bilde ich mir das nur ein? Mag den etwa jemand? XDInsgesamt trotzdem toller Cast, auch wenn schauspielerisch nicht alle auf demselben Level waren.


Lee Seung Gi verkörpert Eun Da Gu, einer der vier Rookies an der Gangnam Polizei Station. Während die anderen drei eher „gechillt“ unterwegs sind, ist Da Gu größtenteils schlecht gelaunt und mürrisch aufzutreffen.
Er will am liebsten von allen in Ruhe gelassen werden, um so den Fall seiner ermordeten Mutter aufzuklären, schließlich hat er dafür extra eine andere Identität angenommen.


Uh Soo Sun (Go Ah Ra) ist die einzige neue Frau im Team. Als Schülerin wollte sie immer Sängerin werden, aber nachdem dieser Traum geplatzt ist, muss sie sich umorientieren und hey, wenn man nicht Sängerin wird, dann kann man doch einfach etwas nehmen, was dem ähnelt... Polizist zum Beispiel xD Soo Sun ist nicht unbedingt die Hellste in der Truppe, dafür aber sehr ehrgeizig und leidenschaftlich bei dem was sie tut.




Und da sind da noch die restlichen beiden Neuzugänge: Ji Gook und Park Tae Il. Würde man beide auf der Straße antreffen, so würde man keinem von beiden ansehen, welchen Job sie haben. Park Tae Il (Ahn Jae Hyun) ist groß und schaut gut aus, weshalb ihm die Frauen nicht selten hinterher schauen. Ji Gook (Park Jung Min) ist so ziemlich das Gegenteil von Tae Il und hat eher Probleme mit der Frauenwelt (um die es hier allerdings nicht geht^^).


Ich mochte die vier Rookies und sie sind mir relativ schnell ans Herz gewachsen. Dennoch muss ich sagen, dass Lee Seung Gi so ein Charakter nicht unbedingt steht. Er ist eher der Typ, der die ganze Zeit lustig durch die Gegend springt und ab und zu seinen tollen heldenhaften/ernsten Moment hat, dauerhaft mürrisch sehe ich ihn nur sehr ungern. Aber versteht mich nicht falsch, er konnte die Rolle definitiv gut rüberbringen und hat sie gut gestemmt, ich sehe ihn nur viel lieber in anderen Rollen. Bei Uh Soo Sun hätte ich mir gewünscht, dass sie ein paar mehr helle Momente gehabt hätte und öfter mal die Führung übernommen hätte, statt unbrauchbare Beweise anzuschaffen. Ahn Jae Hyun war schauspielerisch der Schwächste im Quartett, auch wenn er sich seit Stars verbessert hat.


Hinzu kommt natürlich noch Cha Seung Won's Rolle als Seo Pan Suk, dessen Ruf als Polizist/Detektiv ihm weit vorauseilt. Er ist bekannt dafür bereits hunderte von Fällen gelöst zu haben, doch ein Fall geht ihm seit Jahren nicht aus dem Kopf. Vor 11 Jahren wurde eine Krankenschwester in ihrem Haus ermordet aufgefunden, hätte er besser auf sie aufgepasst, so hätte er diesen möglicherweise verhindern können. Selbst Jahre später arbeitet er noch daran ihn aufzuklären, um sein schlechtes Gewissen endlich loszuwerden, doch es ist ihm bis zum heutigen Tage nicht gelungen auch nur einen Schritt weiterzukommen.


Ich mochte den Charakter, den er verkörpert hat sehr. Allein die Tatsache, dass ein Mensch über Jahre an einem Fall arbeitet und nicht versucht diesen einfach zu verdrängen, hat ihm meinen Respekt verschafft. Er wirkt nach außen hin immer sehr stark, als würde er sowohl sein Privat- als auch sein Arbeitsleben komplett unter Kontrolle haben. Doch beide scheinen ihm manchmal aus den Händen zu gleiten und ihr Eigenleben zu entwickeln. Interessanter Charakter und ich könnte mir niemanden vorstellen, der die Rolle besser als Cha Seung Won spielen könnte.

Wie (fast) immer, werde ich nicht auch noch auf die Nebencharaktere eingehen. Diese mochte ich größtenteils, vor allem was den Bereich der Gangnam Polizei Station betrifft, andere waren wiederum ziemlich random und haben mich angekotzt. Jung Dong Hwan bekommt man auch hier wieder als mürrischen alten geldgeilen Sack vorgesetzt, der so ziemlich allen die Stimmung vermiest – aber heeey... das scheint er am besten drauf zu haben^^



Die Storyline kann (wie so oft) in einen Hauptteil und mehrere Nebenteile aufspalten lassen, wobei im Grunde alles irgendwie zusammenhängt und zur Rätsels Lösung beiträgt. Im Fokus steckt natürlich der Fall um Dae Gu's ermordete Mutter. Wer denkt, dass dieser Fall sich gar nicht auf 20 Folgen verteilen lässt, der wird sein blaues Wunder erleben. Im Zeitalter der Auftragsmorde ist der Mörder nämlich nicht unbedingt der spannendste Part, viel interessanter ist das eigentliche Motiv und natürlich der „Auftraggeber“. Einen 11 Jahre alten Fall aufzuklären ist sowieso nicht ohne, wie ihr euch sicher denken könnt. Wir werden also bis zur letzten Folge auf die Folter gespannt und nicht selten von neuen Ereignissen überrascht, die alles nochmal in ein anderes Licht rücken. Klingt spannend, ist es aber leider nicht immer gewesen und nicht selten machte sich die Verwirrung breit. Ich wünschte man hätte den Fall ein bisschen zügiger aufgeklärt und nicht so viele versteckte Fallen gelegt, die jedes mal alles wieder über den Haufen werfen.


Da mochte ich die kleineren Polizeifälle wesentlich mehr, kurz und knackig – man hat zumindestens keine Stunden gebraucht, um diese zu lösen. Ansonsten geht es in den Nebengeschichten noch ein bisschen um das Leben der Hauptdarsteller, neben Dae Gu's Privat- und Liebesleben, steht nämlich auch das von Seo Pan Suk ab und zu im Rampenlicht. Die anderen 3 werden zwar ab und zu belichtet, erhalten aber insgesamt nicht viel Screentime, was ich etwas schade fand.


Aber ja, ihr habt richtig gehört, der dauerdeprimierte Dae Gu hat auch ein Liebesleben aufzuweisen. Es wird also auch ein Teil vom Romanikkuchen angeschnitten, der Romantik wegen solltet ihr das Drama allerdings nicht schauen – die Szenen, die man vorgeworfen bekommt, sind zwar ganz süß und lockern das Drama auf, aber sie können euch nicht am Leben halten ^^ (Dafür werden noch paar Teile vom Bromancekuchen abgeschnitten :D) Genau sowenig kann es der Humor – jedenfalls meiner Meinung nach. Es gibt zwar ab und zu was zu kichern und die Stimmung wird dadurch etwas aufgehellt, aber ich kann mich nicht daran erinnern großartig rumgelacht zu haben. Der Fokus liegt also wirklich auf den zu lösenden Fällen und die damit verbundene Spannung (die jedoch nicht immer vorhanden war^^)


You're All Surrounded ist ein gutes Drama, das es schafft eine ganz gute Balance zwischen den verschiedenen Genres zu behalten. Der Cast ist größtenteils toll, die Charaktere liebenswert und die Chemie ganz gut. Ich habe viele Kommentare von Menschen gelesen, die es für das Non-Plus-Ultra-Drama schlechthin halten, deshalb verlasst euch da nicht lediglich auf meine Meinung ;) Es war nie schlecht, aber besonders mega fand ich es leider auch nur sehr selten und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es bei mir lange im Gedächtnis bleiben wird.







Spannung: 4
Humor: 3
Romantik: 3
Küsse: 4
Musik: 3
Besetzung: 4
Schluss: 4


8 von 10 Punkten!
Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)

Kommentare:

  1. weiss nicht was du hast XD ich LIEBE es. bin nich selten jammernt davor gesessen und hab wieder eine ganze woche warten müssen wie es weiter geht ^^

    du hast sicher nicht unrecht. es ist bei weiten nicht perfekt. mal etwas rausgezogen (diese wendungen ^^) aber für mich hatte es das gewisse etwas loool

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht hätte mich das Drama mehr gefesselt, hätte ich es in einem Schwung gesehen - ich denke, dass das schon einen Einfluss darauf nimmt - so war ich allerdings nicht jede Woche am Heulen, wenns mal nicht weiterging und das ist für mich schon eine Art Kriterium für ein 10er Drama ;)
      Ist aber super, dass es dir gefallen hat!

      Löschen
    2. ich liebe es zwar aber ein wahres meisterwerk ist es jetzt nicht *dir recht gebe*

      Löschen
  2. Hach, hab es jetzt auch zuende gesehen. Ausnahmslos brilliant fand ich es jetzt auch nicht, allerdings aus anderen Gründen als deine^^ Ich fand einfach, dass ab dem zweiten Teil die Spannung etwas flöten gegangen ist. Die erste Hälfte war richtig gut, als noch keiner wusste, wer Dae Gu wirklich ist. Das hätten sie meiner Meinung nach noch etwas ausreizen können. Auch als man noch nicht wusste, wer der "Boot" ist, also der zweite Mörder, der Dae Gu verfolgt.

    Etwas enttäuscht war ich auch noch Soo Sun. Ihre Teenager-Szenen mochte ich mehr. Die Schauspielerin in der Gegenwart mochte ich nicht sonderlich. Wie du schon gesagt hast, sie hatte keine wirklich hellen Momente. Ihr Teenager Alter Ego war irgendwie gewitzter und pfiffiger drauf. Die hatte ich viel lieber gemocht. Die erwachsene Version war irgendwie zurückhaltender und nicht mehr so frech. Deshalb konnte ich die Romanze nicht so genießen.

    Lee Seung Gi ist wohl keiner Kritik wert. Er hat seine Rolle wieder toll gespielt und ich mag ihn mit jedem Drama mehr. Im Gegensatz zu dir mochte ich aber seine mürrische Art in der ersten Hälfte mehr xD Außerdem kommt da noch hinzu, dass er hier wieder mit Cha Seung Won zusammen spielt. Die beiden waren schon in The Greatest Love zusammen zu sehen und lo, das war ne tolle Szene damals. Schade, dass du das Drama nicht zuende gesehen hast.

    Ansonsten fand ich das Drama aber auch gut.

    AntwortenLöschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...