Mittwoch, 24. Februar 2016

[Korean Drama] Remember - War of the Son


Original: 리멤버 - 아들의 전쟁

Country: Korea
Erscheinungsjahr: 2015
Sender: SBS
Episoden: 20 (ca. 60 Min.)
Genre: Gesetz, Krankheit, Dramatik, Rache (Romantik)
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Yoo Seung Ho as Seo Jin Woo
Park Min Young as Lee In Ah
Park Sung Woong as Park Dong Ho
Nam Goong Min as Nam Gyu Man
Jung Hye Sung as Nam Yeo Kyung


Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein


Seo Jin Woo hat die Fähigkeit sich an jedes Detail in seinem Leben zu erinnern. Das bringt natürlich einige Vorteile mit sich, aber auch den Nachteil nichts vergessen zu können, das man gerne vergessen würde. Den Autounfall, der seine Mutter und seinen Bruder umbrachte, kann er sich jederzeit detailgetreu ins Gedächtnis rufen, auch wenn er alles dafür tun würde, dass die Zeit diese Erinnerung verblassen lassen würde. Als sein Vater, der im Gegensatz zu ihm Gedächtnisprobleme hat, eines Mordes beschuldigt wird, versucht Jin Woo seine Fähigkeit zu nutzen um seine Unschuld zu beweisen. Doch die Zeit läuft gegen ihn...



Remember – War of the Son ist – mehr oder weniger – das Comeback Drama von Yoo Seung Ho, der vor kurzem seinen Militärdienst beendet hat. Mehr oder weniger deshalb, weil er kurz vorher auch in dem Webdrama „Imaginary Cat“ (Kritik folgt) zu sehen war, das jedoch mit 8 Folgen nicht sonderlich lang war. Vergleicht man aber die Charaktere, die Yoo Seung Ho in diesen beiden Dramen gespielt hat, so wird bemerken was für ein toller Schauspieler er ist. Für mich persönlich, war er bereits Grund allein das Drama zu sehen. Die Ankündigung von Park Min Young, Park Sung Woong und Nam Goong Min in den weiteren Hauptrollen, machten jedoch alles perfekt. Dass ein toller Cast allein nicht ausreicht um ein gutes Drama zu machen, habe ich schon oft genug feststellen müssen, ob das auch hier der Fall ist? 


Auf keinen Fall. Mich persönlich hat Remember wirklich überzeugt, auch wenn es den ein oder anderen Punkt gab der mich etwas gestört hat. Aber bevor ich dazu komme, wollte ich etwas zum genialen Cast sagen. Yoo Seung Ho ist perfekt in seiner Rolle als Seo Jin Woo, aber auch den Charakter selbst, der wirklich toll geschrieben ist und einen interessanten Charakterwandel durchläuft. Ich weiss echt nicht wo Yoo Seung Ho seine Tränen aufbewahrt, aber da wo die herkommen, scheint es eine Menge an Vorrat zu geben, denn Jin Woo heult gefühlt in ¾ aller Folgen. Und ich kann euch fast garantieren, dass auch ihr nicht ohne die ein oder andere Träne davonkommen werdet.


Als Park Min Young in der weiblichen Hauptrolle angekündigt wurde, war ich wirklich glücklich, weil ich sie in ihrem letzten Drama „Healer“ total ins Herz geschlossen habe und ich scheine nicht die einzige Person zu sein, denn es scheinen eine Menge Personen ihre Meinung über sie geändert zu haben. Auch in Remember hat sie sich wieder einen tollen Charakter ausgesucht, der mich in vielen Momenten positiv überrascht hat. Lee In Ah (Park Min Young) lernt Seo Jin Woo erst richtig kennen, als dessen Vater vor Gericht kommt. Da sie einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn hat, versucht sie ihm dabei zu helfen seine Unschuld zu beweisen und stellt sich dabei gar nicht so schlecht an. Endlich mal wieder ein weiblicher Charakter der doch tatsächlich nützlich ist und sich nicht nur in blöde, gefährliche Situationen begibt und darauf wartet gerettet zu werden! Yeey!



Auch wenn mir Park Sung Woong total bekannt vor kam, habe ich ihn tatsächlich noch in keiner größeren Rolle gesehen, dabei ist er wirklich ein Schauspieler, den man sich vormerken sollte. In Remember spielt er den Anwalt, Park Dong Ho, der dafür bekannt ist, jeden Fall zu gewinnen, egal wie aussichtslos dieser zu sein scheint. Aus purer Verzweiflung wendet sich Seo Jin Woo an ihn und möchte ihn als Anwalt für seinen Vater gewinnen, doch das stellt sich als gar nicht so einfach heraus. Ich liebe Park Sung Woong in dieser Rolle, genauso wie ich seine Stimme vergöttere ^^ Park Dong Ho ist ein sehr interessant geschriebener Charakter, der weder „gut“ noch „böse“ zu sein scheint, sondern eben beide Seiten hat und dadurch nicht so einfach zu durchschauen ist. 



Ganz offensichtlich ein Arschloch, ist auf der anderen Seite Nam Gyu Man, den Charakter, den Nam Goong Min verkörpert. Ich kenne Nam Goong Min schon aus einigen Dramen, aber in keiner seiner Rollen hat er mich so umgehauen wie in diesem Drama. Außerdem war er noch nie so HOT wie in Remember, warum hat ihm früher niemand gesagt, dass er sich von seinem Pony verabschieden soll und uns seine Stirn offenbaren soll?^^ Nam Gyu Man ist wirklich ein Psycho und hat Probleme seine Aggressionen unter Kontrolle zu bringen. Genau deshalb ist es, unter anderem, zu seinem Mord gekommen, den er jetzt Jin Woo's Vater unterschieben will. Schließlich kann er sich als Chaebol so einiges erlauben und hat das Gefühl über dem Gesetz zu stehen.


So viel zu den 4 wichtigsten Charakteren des Dramas, wobei ich sagen muss, dass Remember voller toller Schauspieler ist, die ihr sicher aus dem ein oder anderen Drama kennen werdet. Bis auf eine Ausnahme ist das Drama schauspielerisch auf einem wirklich hohen Niveau. Außerdem mochte ich wie die Schauspieler zusammen interagiert haben, auch wenn ich gefühlt die Hälfte der Charaktere gehasst habe ^^ Und ich glaube das wird nicht nur mir so gegangen sein, denn die Anzahl der Personen die bestechlich ist, war geradezu zum Kotzen. 



Da Nam Gyu Man's Vater der Gründer und CEO der großen Firma ILHO Corporation ist, besitzt sein Vater sehr viel Macht und hat ein gutes Netzwerk aus wichtigen Persönlichkeiten, die er monatlich „unterstützt“. Mit anzusehen, wie viele Charaktere des Geldes wegen die Seite gewechselt haben, hat mich wirklich krank gemacht, aber darauf solltet ihr euch einstellen, denn Remember ist voll davon. Ich hoffe inständig, dass der Spannung wegen etwas übertrieben wurde, falls es in Südkorea nämlich wirklich so aussieht, ist das ziemlich traurig. 



Wenn es für etwas gut war, dann dafür den Spannungsbogen zu halten, den ich die ganze Zeit über als relativ konstant empfunden habe – auch wenn ich der Meinung bin, dass dem Drama 2 Folgen weniger nicht geschadet hätten. Es ist nämlich schon ziemlich frustrierend mit anzusehen, wie die Charakter immer wieder kurz davor sind Gerechtigkeit walten zu lassen, dann aber doch wieder etwas dazwischen kommt, sei es ein korrupter Richter, der meint ein Beweisstück nicht zulassen zu wollen oder ein gekaufter Zeuge, der plötzlich doch etwas anderes gesehen zu meinen scheint. Aber zum Glück steckt Remember auch voller positiver Überraschungen, auch wenn man allem und jedem misstrauisch gegenüber steht. Ich fand Remember jedenfalls super interessant und wirklich spannend zu verfolgen – ob das Drama wirklich realistisch ist, das wage ich nicht zu sagen, ich bezweifle es sogar etwas, aber es hat dem Drama nicht geschadet.


Remember war durchaus ein super gedrehtes Drama, das sowohl optisch als auch vor allem musikalisch überzeugen konnte. Ich fand den Soundtrack super gelungen, außerdem haben vor allem die Melodien einen tollen Wiedererkennungswert und werden mich immer wieder an das Gefühl erinnern, dass ich beim Schauen von Remember hatte. Bevor ich euch damit entlasse, wollte ich euch noch darauf aufmerksam machen, dass es sich hier um kein Liebesdrama handelt und die Beziehung zwischen Seo Jin Woo und Lee In Ha eher freundschaftlich, unterstützend mit leicht romantischer Tendenz ist. Das mag den ein oder anderen gestört haben, ich fand es aber ganz erfrischend, erstens weil Romantik jetzt so gar nicht rein gepasst hätte und zweitens weil es etwas an Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern gemangelt hat. Für mich ist das eher ein Punkt, der für das Drama spricht, als dagegen, aber vielleicht empfindet das jemand als negativ.




Das sollte aber wirklich kein Grund sein Remember – War of the Son von seiner „Plan-To-Watch“-Liste zu verbannen. Wer Lust auf ein Justizdrama hat, das voller Ungerechtigkeit ist und euch sicher ab und zu frustrieren wird, jedoch voller toller Charaktere ist und eine gut durchdachte Storyline hat, der sollte sich das hier mal anschauen. Falls ihr jedoch zu den Personen gehört, die mangels tollem Happy End, oft dazu neigen das ganze Drama zu verfluchen, dann solltet ihr vielleicht doch die Finger davon lassen, sonst bleibt ihr frustriert zurück.









Spannung: 4
Humor: 2
Romantik: 2
Küsse: 4
Musik: 5
Charaktere: 5
Schauspieler: 5
Schluss: 4

8 von 10 Punkten!
Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)

Kommentare:

  1. Drama: Remember

    Mein Kommentar zu dem Thema, betrifft nicht an Leute, die noch nicht geschaut haben. Ich versuche mich auch mit den Spoiler zu beseitigen, falls ihr es doch lesen sollte, aber ich verspreche es nicht.
    „wink“-Emoticon

    Die ersten 5 Episoden habe ich am Anfang Januar geschaut, aber leider musste ich wegen der Prüfung aufhören und nebenbei hatte ich auch irre keine Lust und keine Zeit, wobei ich das echt komisch finde. Ich liebe koreanischen Dramen, anderseits habe ich mich auch übelst gefreut, dass es genau an den Tag, wo meine Prüfungen stattfanden, dieses Drama auch fertig geworden ist. Da hatte ich mir am diesen Wochenende richtig von Episode 6 bis 20 durchgezogen, es war anstrengend aber auch sehr nice. xD Ich musste mich aber auch echt überlegen, was nochmal in den ersten 5 Episoden passiert ist, weil es in der Tat schon so viel passiert ist. xD Viele beschwerden sich, dass es einige Kleinigkeiten was mit der Liebe angeht mickrig war. Mich hat das überhaupt nicht gestört, weil mir das Geschehen in den Dramen eher wichtiger war, um sowas zu leben müssen, bevor man sich diese Liebe nutzen kann. Ich kann das Ende gut damit leben, was bis dahin geschehen ist. Namgung Min hat mich am Ende richtig übelst getroffen, nur Leute wissen, die das gesehen haben. Er ist in diesen Drama ja ein richtige Arschloch, was nunmal an seiner ''Störung'' hängt und auch von ''ihrwisstschon'' Schuld daran ist. Der tat mir doch etwas leid und ich habe auch direkt verstanden, als die meinten, dass die nicht erleichtert ist, nachdem alles passiert ist. Was denkt ihr? Hat es diese Kleinigkeiten euch gestört? Versucht euch auch mit Spoiler fernzuhalten. Ich möchte ja schließlich kein Ärger in diese tolle Community haben.
    „wink“-Emoticon
    Ich bin nunmal vorsichtig, da es aktuell fertig geworden ist.

    Das war 'ne Meinung als ich in Facebook gepostet habe. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SPOILER

      Danke für deinen langen Kommentar und die "Spoilerwarnung" am Anfang. Wie bereits in der Kritik geschrieben, hat mich die "mickrige" Liebesgeschichte genauso wenig gestört wie dich, weil es eben wichtigeres gab.

      Ich verstehe was du mit Namgung Min meinst und ich muss zugeben, dass ich nicht so froh über seinen Tod war, wie ich es vorher gedacht habe. Da hätte ich schon lieber seinen Vater tot gesehen, da Namgung Min wegen ihm zu so einem Menschen geworden ist, wie er ist. Er hat nie Konsequenzen von seinen Handlungen kennenlernen müssen, weil eben alles mit Geld gelöst worden ist. Irgendwie hat er mir am Ende auch Leid getan als sein Vater ihn endgültig in Stich gelassen hat.

      Freut mich, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin.

      Eriinnye

      Löschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...