Freitag, 6. November 2015

[Thai Drama] Full House { Thai }



Original: วุ่นนัก รักเต็มบ้าน 
Synonym: Full House Thai

Country: Thailand
Erscheinungsjahr: 2014
Sender: True Vision
Episoden: 20 (ca. 60 Min.)
Genre: Romantik, Comedy, Dramatik, (Musik)
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Mike Pirath Nitipaisankul as Mike D.Angelo

Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein


Aom liebt Korea und ist deshalb gleich Feuer und Flamme, als ihre Schwester und deren Freund ihr ein Ticket für einen bezahlten Aufenthalt in Korea schenken. Auf dem Flug lernt sie Mike kennen, der ein beliebter Sänger in Thailand ist und aus geschäftlichen Gründen nach Korea gekommen ist. Als Aom feststellt, dass lediglich der Hinflug und 2 Tage im Hotel bezahlt worden waren, steckt sie richtig in der Klemme und bringt Mike mit einer Lüge dazu ihr Geld zu leihen.

Als sie nach Hause kommt, stellt sie fest, dass dieses verkauft worden war und das auch noch ausgerechnet an Mike. Sie überredet ihn dazu, sie einige Zeit bei ihm wohnen zu lassen und im Gegenzug die Hausarbeit zu erledigen. Doch die Lage spitzt sich zu, als Mike sich zu einer Notlüge gezwungen sieht und vorgibt mit Aom verlobt zu sein. Notgedrungener Weise müssen die beiden wirklich heiraten, aber natürlich nur mit einem Vertrag, der alles regelt.

Ob jedoch auch wahre Liebe Platz in diesem Vertrag hat, bleibt abzuwarten.


Full House ist ursprünglich ein koreanisches Drama, aus dem Jahr 2004 in dem Song Hye Kyo und Bi Rain mitgespielt haben. Das Drama war damals mega beliebt, was mir jedoch unbegreiflich ist. Dank meiner damaligen Kritik über das Drama, weiss ich auch wieder was genau ich nicht ausstehen konnte, außerdem muss ich zugeben, dass ich damals relativ leicht zu begeistern war und wenn ich Full House damals schon schrecklich fand, dann will ich gar nicht wissen, wie schlimm ich es jetzt finden würde xD ABER darum geht es hier ja gar nicht, sondern um das thailändische Remake, das ich somit ebenfalls auf den Prüfstand gesendet habe und siehe da: es war fantastisch! Lasst die Finger vom Original, Thailand hat es besser gemacht!



Das thailändische Remake war mein erstes Drama aus Thailand und darüber bin ich mächtig froh, denn nun habe ich wirklich Lust drauf einige weitere thailändische Dramen zu schauen. Aber beginnen wir mit den Gründen, warum ihr dieses unbedingt schauen solltet! Auch wenn ich das Original aus Korea nicht ausstehen konnte, so war es weniger wegen der Storyline als wegen Rain's nervigen Charakter und einigen weiteren Punkten, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte. Worauf ich hinaus will: Die Storyline hatte durchaus Potential, auch wenn sie natürlich voller Klischee's steckt. Aber Klischees sind von Grund auf nichts schlechtes, wenn sie gut gesetzt werden und man nicht zu viele Klischees auf einmal verwendet.


Ich bin ein Fan von diesen „Liebesvertrags-Dramen“, also den Dramen in denen die zwei Hauptdarsteller sich anfangs überhaupt nicht leiden können, jedoch durch einen blöden Vertrag dazu gezwungen sind zusammen zu bleiben und sich dadurch natürlich letzten Endes verlieben. Sonderlich realistisch ist das natürlich nicht, aber das muss es auch nicht sein – es ist ein Drama und soll in erster Hinsicht unterhalten. Und das konnte es total! Was wahrscheinlich hauptsächlich an den Hauptdarstellern – deren Namen ich nur schwer aussprechen kann – Mike Pirath Nitioaisankul (Künstlername: Mike D. Angelo) und Aom Sucharat Manaying lag. Letztere kannte ich schon aus den beiden Yes Or No Filmen, die von Frauenliebe handeln und ich total mochte.


Beide sind wirklich fantastisch in ihren Rollen und wirken sehr natürlich. Sie sind nicht nur nett anzusehen, sondern können auch ganz gut schauspielern und sind sooo süss zusammen, dass es manchmal weh tut ^^ Nein ernsthaft, die beiden hatten eine mega Chemie und machten jede gemeinsame Szene zu etwas besonderem. Das haben wir aber auch den ungeschriebenen Charakteren zu verdanken, denn Mike's Charakter ist nicht mal ansatzweise so nervig, wie ich ihn im Original in Erinnerung hatte und außerdem ist man hier wesentlich offener mit seinen Gefühlen.



Utt Uttsada Panichkul (Guy) und Jane Janesuda Parnto (Mintra) ergänzen den Hauptcast und das auf eine relativ gute Weise. Guy ist ein fantastisch geschriebener Second Lead, der nicht nur super aussieht und eine tolle Persönlichkeit hat, sondern auch sehr rücksichtsvoll und alles andere als egoistisch. Das Second-Lead-Syndrom blieb Dank tollem Maincharakter aus, das heißt aber nicht, dass ich ihn nicht auch ab und zu angeschmachtet habe xD Ich wünschte ich könnte über Mintra das Gleiche sagen – dass ihr Charakter ebenfalls weniger nervig geworden ist – aber das kann ich leider nicht, weil sie mega nervig ist. Es ist eben die klischeehafte Second-Lead-Bitch, die wir aus zig Dramen kennen. Die Schauspielerin mochte ich trotzdem!


Neben den Hauptdarstellern gibt es einige Nebencharaktere, aber die finde ich nicht sonderlich nennenswert. Manche hätte ich am liebsten gegen die Wand gehauen, andere wiederum mochte ich sehr. Glücklicherweise gibt es Charakterentwicklung und dadurch etwas Hoffnung für alle Charaktere, die man anfangs verabscheut. Bevor ich mit den Charakteren bzw. Schauspielern abschließe, habe ich euch schon erzählt wie heiß Mike ist? Ich glaube nicht xD Denn er war mega heiß – ihr könnt euch ja mal eins seiner Musikvideo's anschauen (auch wenn dieses etwas... naja... ist xD), dann wisst ihr wovon ich rede – und Dank der Tatsache, dass er Sänger und Tänzer ist, bekommen wir als kreischende Meute auch wirklich was geboten xD


Was die Storyline angeht, so werdet ihr euch vielleicht denken, – vorausgesetzt natürlich, dass ihr das Original kennt – dass es nicht so viel Sinn macht ein Remake zu schauen, weil man die Story schon kennt. Das mag in einigen Fällen stimmen, aber nicht hier. Ich empfand das Drama zu keinem Zeitpunkt als langweilig, auch wenn ich noch ungefähr die Richtung kannte, in die sich das Drama entwickeln würde. Ich kann natürlich nicht sagen, inwiefern es schlau ist dieses Remake gleich nach dem Original zu schauen – aber selbst dann bin ich eigentlich davon überzeugt, dass es euch besser gefallen wird und ihr es als weniger anstrengend empfinden werde. An alle die das Original nicht kennen und mit dieser Version beginnen wollen – herzlichen Glückwunsch zu eurer Entscheidung, damit habt ihr 16 Stunden eures Lebens gespart ;D Lange Rede kurz: Es ist trotzdem spannend, steckt voller kleiner Überraschungen, wird euch aber gleichzeitig sicher auch mal auf den Geist gehen. So wie das eben bei allen Dramen mal der Fall ist xD


Auch Full House Thai war nicht perfekt, hatte durchaus seine nervigen Momente und ich muss zugeben, dass ich ab und zu einige Szenen übersprungen habe, wenn Charaktere ins Spiel kamen, die ich einfach nicht mehr sehen konnte. Ein weiterer kleiner Minuspunkt ist die Musik, ich mochte sie Musik sehr – versteht mich nicht falsch – aber die Musikauswahl war sehr sehr begrenzt, weshalb sich die Songs ständig wiederholten, bis man sie nicht mehr hören wollte^^
Das sollte euch aber keinesfalls davon abhalten Full House Thai auch euer erstes thailändisches Drama zu werden. An die Sprache werdet ihr euch schnell gewöhnen und spätestens nachdem Mike euch die Augen verdreht hat, werdet ihr sowieso nicht umhin kommen das Drama zu beenden!


PS: Für alle, die es nicht wissen. Das Traumpaar aus diesem Drama – also Mike und Aom – sind momentan wieder gemeinsam in Kiss Me, dem thailändischen Remake von Itazura Na Kiss, zu sehen.








Spannung: 3
Humor: 4
Romantik: 5
Küsse: 4
Musik: 3
Charaktere: 4
Schauspieler: 4
Schluss: 5

9 von 10 Punkten!
   
Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)

Kommentare:

  1. uhii uhii uhii wer hat dir gesagt du sollst full house thai schauen? wer wars? wer wars? :p

    och ich liebe es XD ich weiss nicht mehr wann oder wie ich aufmerksam wurde das es eine thai version gibt aber ich hab sie gefunden (ich glaub ich bin auf mdl darüber gestolpert). und ich bin mega froh. auch bei mir war es das erste thai drama und ich wurde nicht entäuscht!

    bis auf kiss me (das ich aus 2 gründen schaun - zum einen da es ein remake von it started with a kiss ist und zum anderen da ich mein full house pärchen wieder habe <3) hab ich es bis jetzt leider nicht geschafft irgendwas anders aus thailand zu sehen aber ich hab vor das ich es ändere. vorallem da ich Mike Pirath Nitioaisankul und Aom Sucharat Manaying einfach genial finde (auch in kiss me sind sie einfach ... ach *schwärm*).

    och ups: eigentlich sollt ich ja übers drama quatschen... aber ich denken du hast das schon sehr gut beschrieben. da kann ich gar nichts mehr dazu sagen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du! Du! Du! xD

      Ach ja... xD warum sollte man nicht auch über Kiss Me reden. Bin bisher auch noch nicht dazu gekommen was anderes zu schauen, aber Hormones oder so habe ich schon lange auf der Liste und es wird sicher nicht mein letztes Thai Drama gewesen sein.

      Falls du Aom wiedersehen willst, kann ich dir übrigens wirklich Yes Or No 1 und 2 ans Herz legen, sind zwei ganz tolle Filme - zwar ohne Mike, aber das andere Mädel bietet einen ganz guten Ersatz. Du wirst wissen was ich meine, wenn du es siehst ♥

      Löschen
    2. hehehhe xD ja wenn kiss me halt auch toll ist ^^ außerdem wenn man die 2 hier schon toll zusammen findet warum nicht auch ein anderes dramam mit ihnen anschauen loool

      ich bin noch am überlegen ob ich mir yes or no 1 + 2 anschauen werde ^^ ich hab es aber im hinterkopf :)

      Löschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...