Dienstag, 25. März 2014

[Korean Drama] You, Who Came From The Stars

 

Original: 별에서 온 그대
Synonym: Man From The Stars, My Love(r) From Another Star

Country: Korea
Erscheinungsjahr: 2014
Episoden: 21 (ca. 60 Min.)
Genre: Romantik, Comedy, Science Fiction, Dramatik
Setting: Gegenwart

----------------------------------
Jun Ji Hyun as Chun Song Yi (28, top actress/university student)
Kim Soo Hyun as Do Min Joon (alien/university professor)
Park Hae Jin as Lee Hwi Kyung (28, youngest son of S&C Group)
Yoo In Na as Yoo Se Mi (28, supporting actress)
Kim Chang Wan as Jang Young Mok (62, lawyer)
Shin Sung Rok as Lee Jae Kyung (36, heir of S&C Group)


Manga/Anime/Andere Versionen: Nein
Fortsetzung: Wir können nur beten, aber wahrscheinlich nicht^^
Den Berichten aus der Joseon Dynastie zufolge, flog im Jahr 1609 ein scheinendes unidentifizierbares Objekt durch den Himmel, das alle die es sahen schockierte und verwirrte. 400 Jahre später lebt Do Min Jun, einer der Passagiere des damaligen Objekts, immer noch in Seoul – ein intelligenter und mit übermenschlichen physischen Fähigkeiten ausgestatteter Alien unter durchschnittlichen Menschen.

In der Zwischenzeit macht sich die bekannte Schauspielerin Cheon Song I immer wieder als Hohlkopf zum Gespött der Nation. Damals wäre sie als Teenager fast von einem Auto überfahren worden, wäre da nicht der mysteriöse Mann gewesen, der wie aus dem Nichts erschien und ihr das Leben rettete. Noch heute stellt sie sich die Frage wer dieser Fremde war und insgeheim wartet sie auf ein Wiedersehen mit ihm.
Als ein Komet sich langsam auf die Erde zubewegt, der Do Min Jun auf seinen Heimatplaneten zurückbringen kann, beginnen seine letzten 3 Monate auf Erden und die Wege der beiden kreuzen sich erneut.

Wurde auch mal Zeit, dass die Kritik zu diesem Drama online kommt, denn auch wenn bereits einige Wochen ins Land gestrichen sind, seit die letzte Folge ausgestrahlt wurde, habe ich mich immer wieder davor gesträubt meine Meinung über das Drama zu äußern. Nicht, dass diese schlecht wäre – ganz im Gegenteil – ich wollte etwas von meinem „Trip“ runterkommen, um so vielleicht etwas objektiver und weniger fangirl-lastiger zu schreiben. Ob das so klappt, werden wir ja gleich sehen xD

You Who Came From The Stars war das Drama das mich durch meine erste Prüfungszeit an der Uni begleitet hat und für mich immer wieder das Highlight der Woche war. Egal wie viel ich zu lernen hatte, sobald eine Folge online kam wurde sie so gut wie sofort verschlungen, manchmal sogar ohne Untertitel, wenn die Neugier mich übermannte. Dabei bin ich gar nicht so der Science Fiction Fan und fand die Idee von einem menschenähnlichen Alien auf Erden etwas gewöhnungsbedürftig. Kim Soo Hyun, Yoo In Na und Jun Ji Hyun (die nach 14 Jahren endlich wieder in einem Drama mitspielte – für viele bekannt aus My Sassy Girl) machten mich aber so neugierig, dass ich alle meine Zweifel über Bord schmiss und mich der Qual der wöchentlichen Cliffhanger hingab :P

Jun Ji Hyun verkörpert die bekannte Schauspielerin Cheon Song I, die ziemlich ungehobelt ist und glaubt, dass jeder Mann auf sie steht – schließlich ist sie Cheon Song I! Doch dann trifft sie auf ihren stoischen Nachbarn Do Min Joon, der so ganz anders tickt, als alle Männer die sie vorher kennengelernt hat. Die Wege der beiden kreuzen sich immer wieder und auch wenn Kim Soo Hyun ihr eher kalt gegenüber ist, entwickelt sie Gefühle für ihn und versucht ihn mit ihrem weiblichen Charme zu ungarnen. 



Auch wenn mir Cheon Song I die ersten paar Episoden mit ihrer selbstsicheren und teilweise arroganten Art ziemlich auf den Senkel ging, lernte ich sie schnell lieben. Warum? Weil hinter ihrer schauspielerisch aufgesetzten arroganten Art, eine typische Frau steckt mit allen unseren Eigenarten. Ich selbst habe mich mehrmals in ihr wiedererkannt und ich denke, dass in jeder Frau jedenfalls ein Teil von Cheon Song I steckt. Jun Ji Hyun war sowas von genial in dieser Rolle, ich könnte mir niemand anderen darin vorstellen – sie hat Cheon Song I einfach gerockt und mich soo oft zum Lachen gebracht, wie nur wenige vor ihr.



Do Min Joon, gespielt von Kim Soo Hyun, wirkt eher kalt und ein bisschen distanziert auf andere Personen. Als er damals auf die Erde gekommen ist, hat er sich in ein Mädchen verliebt, das sein wahres Wesen kannte und nicht vor ihm davon schreckte, sondern selbst Gefühle für ihn entwickelte. Diese starb jedoch sehr früh, beim Versuch ihn zu beschützen. Seit dem hat er nie wieder zu einer neuen Liebe gefunden und wartet auf den Moment, in dem er auf seinen Heimatplaneten zurückkehren kann, während er ein einsames und isoliertes Leben führt. Doch dann trifft er auf Cheon Song I, die seiner ersten Liebe in der Kindheit zum verwechseln ähnlich sah und seine Gefühle beginnen wieder verrückt zu spielen.



Anfangs war mir Do Min Joon etwas zu rational und klugscheiserisch, aber irgendwann gewöhnte ich mich daran, hinzu kamen außerdem einige „Heldenmomente“, die es einem relativ schwer machten ihm zu widerstehen. Wenige Folgen vergingen und schon hechelte ich Kim Soo Hyun hinterher ^^ Aber ich werde wohl nicht die Einzige sein, der es so ging. Mir gefielen auch seine übermenschlichen Fähigkeiten total – Gegenstände bewegen oder einfach mal die Zeit anhalten, die Teleportation nicht zu vergessen. Toll umgesetzt und super verkörpert von Kim Soo Hyun, manchmal schien es wirklich, als wäre er nicht von dieser Welt. ^^


Zwei weitere wichtige Charaktere möchte ich euch auch noch etwas näher vorstellen, Lee Hwi Kyung und Yoo Se Mi. Beide kennen Cheon Song Yi bereits aus Kindertagen. Lee Hwi Kyung hat sich schon damals in Cheon Song I verliebt und lässt bis heute nicht locker, immer wieder versucht er ihr Herz für sich zu gewinnen – bis dahin ist er ihr ein toller Freund, der in jeder Lebenslage für sie da ist.  
Yoo Se Mi ist ebenfalls Schauspielerin, nur leider nicht so erfolgreich wie ihre „beste Freundin“ Cheon Song I, als die sie bekannt ist. Doch diese Freundschaft gaukelt sie ihr teilweise nur vor und lässt die Maske fallen, als Cheon Song I sich am Tiefpunkt ihrer Karriere befindet. Die ganze Zeit über war sie nur neidisch darüber was Cheon Song I besitzt – Ruhm und das Herz des Mannes, den sie seit Kindertagen liebt: Hwi Kyung.


Park Hae Jin, der Schauspieler der Rolle Hwi Kyung sah ich das erste Mal und mochte seine Darstellung des Charakters total. Auch Hwi Kyung selbst hat sich von Folge zu Folge in mein Herz geschlichen und ist meiner Meinung nach der geheime Held des Dramas, diejenigen, die You Who Came From The Stars bereits gesehen haben, wissen sicher bereits warum.
Yoo In Na (Yoo Se Mi) kannte ich natürlich schon aus Secret Garden oder Queen In Hyun's Man, wo sie die Hauptrolle gespielt hat. Ich mag sie total und war froh sie wiederzusehen, auch wenn ich ihrem Charakter manchmal gerne an die Gurgel gegangen wäre ^^ Auch wenn Yoo Se Mi charakterlich mehr oder weniger darauf ausgelegt war, dass man sie nicht mag, fiel es mir etwas schwer, eben weil ich Yoo In Na so sehr mag. 




Im Grunde könnte ich euch jetzt die ganze Zeit von den Charakteren vorschwärmen, denn das Drama bietet einige interessante, wie beispielsweile Cheon Song I's Bruder, der eine göttlich komische Beziehung zu Do Min Joon aufbaut oder Do Min Joon's Freund und Anwalt Kim Chang Wan. Vor geraumer Zeit rettete der Alien ihm das Leben und offenbarte ihm seine übermenschlichen Fähigkeiten, anstatt wegzurennen blieb er ihm bis zum heutigen Tage treu und übernimmt ab und zu die Rolle von Do Min Joon's Vater. (Da er im Gegensatz zum Alien älter geworden ist.) 



Einen wichtigen, darf ich jedoch nicht auslassen. Ihr habt euch sicher schon gefragt, wo der Bösewicht so bleibt, schließlich bekommt man 21 Folgen ohne „Hassfigur“, die Drama heraufbeschwört, etwas langsam rum. Shin Sunk Rok übernimmt diese Rolle dankbar als Lee Jae Kyung, Hwi Kyung's älterer Bruder. Er ist der Erbe der S&C Group, seit sein älterer Bruder auf misteriöse Weise ums Leben kam und jetzt lässt er sich die Rolle von niemandem mehr streitig machen. Niemandem! Denn wer ihm in den Weg kommt, wird schnell merken, mit wem er es zu tun hat.
 
Diese Rolle schien mir manchmal etwas zu klischeehaft, insgesamt macht Shin Sunk Rok seine Sache aber gut. Man sieht ihm aber auch sofort an, welchen Part er da übernommen hat. Als ich meiner Schwester sagte, dass er der Bösewicht des Dramas ist, sagte sie nur: „Sag bloß“ und lachte ^^ Eine lustige Nebeninformation ist, dass Park Hae Jin (Lee Hwi Kyung) eigentlich die böse Rolle spielen sollte. Im Nachhinein kann ich mir das so gar nicht vorstellen, wie schaut es bei euch aus?


http://kellykdramafantasy.files.wordpress.com/2014/03/star3-00489.jpg


Was die Storyline angeht, steht die Beziehung zwischen Cheon Song I und Do Min Joon im Mittelpunkt. Wie sich die beiden näher kommen, oder welche Frage ich von Anfang an viel interessanter fand: wie sollen sie zusammenbleiben? Do Min Joon altert nicht, und dann ist da noch der Komet, der immer näher und näher kommt. Die Romantik kommt in diesem Drama auf keinen Fall zu kurz, auch der Humor zieht sich über alle Folgen durch – trotz der Tatsache, dass es immer ernster wird.

Denn auch an Spannung mangelt es nicht, bei einer Schiffparty kommt eine Schauspielerin ums Leben. Sie und Cheon Song I sind bekannt dafür, dass sie sich nicht ausstehen können und als das Gerücht die Runde macht, dass es sich um einen Selbstmordanschlag handelt, fällt das schlechte Licht auf Cheon Song I. Diese kann sich von diesem Zeitpunkt an nirgendwo mehr blicken lassen und bekommt statt Fanpost, Morddrohungen per Post. Was die Menschen jedoch noch nicht wissen ist, dass es sich bei dem Tod um Mord handelte, der dadurch verursacht wurde, dass sie jemandem in die Quere kam. 



Mehr möchte ich nicht verraten, auch wenn ihr euch euren Teil sicher schon denken könnt. Ich mochte die Storyline sehr und es hat mir an nichts gemangelt, an Spannung schon gar nicht, denn das warten auf die nächste Folge stellte sich immer wieder als Tortur heraus. Mich hat You Who Came From The Stars von vorne bis hinten überzeugt – möglicherweise gibt es ein paar Mängel und es war nicht alles zu 100 % stimmig, aber darüber konnte ich sehr leicht hinwegsehen. Einfach weil alles andere für mich so perfekt bis fast perfekt war, von der Kulisse, den Effekten, der Musik über die Schauspieler und die Charaktere bis zum Schluss.

Viele Dramen können mich am Ende nicht überzeugen und lassen mich unzufrieden zurück. Nicht jedoch dieses Drama, denn die Drehbuchautorin hat es auch geschafft ein zufriedenstellendes Ende zu produzieren, das zwar leider ein paar Fragen offen lies, in sich aber stimmig war und das hat für mich schon gereicht. Hut ab vor dieser Leistung, die Drehbuchautorin muss ich auf jeden Fall mal näher unter die Lupe nehmen.



Was gibt es sonst noch zu sagen... Ich glaube es ist alles gesagt, meine Meinung zu ein paar Ereignissen könnt ihr im Spoilerkasten nachlesen, falls sie euch interessiert. Ansonsten frage ich mich worauf ihr noch wartet. Solltet ihr immer noch nicht überzeugt sein, dann schaut euch diesen letzten Screenshot an, der die Bewertung meiner „Freunde“ bei MDL zeigt. Diese Statistik ist aber auch nicht ganz ohne ;))

Me, during the last episodes ;)

Spoiler:
Meine Meinung zum Ende: Ich war eigentlich relativ zufrieden damit, wie auch schon in der Kritik ersichtlich wird und habe eigentlich null damit gerechnet. Es gab viele Spekulationen, die einen meinten er wird wohl sterben oder auf ewig verschwinden, die anderen er würde zum Menschen mutieren. Auch wenn mir die letzte Lösung insgeheim am liebsten wäre, einfach weil ich mir ein vollkommenes Happy End für sie gewünscht habe, so wäre ich doch nicht zufrieden damit gewesen. Einfach weil es meiner Logik nicht entsprochen hätte. Von seinem Ableben wollte ich gar nichts erst hören, gegen Ende habe ich nämlich ständig nur rumgeflennt^^
Jetzt ist er teilweise auf der Erde und teilweise auf seinem Heimatplaneten. Ein „Loch“ oder sowas in der Art ermöglicht es ihm von Zeit zu Zeit auf der Erde zu bleiben... Eigentlich genial^^ Hätten sie uns ein paar Erklärungen dazugelegt. Wie ist er überhaupt auf diese „absurde“ Idee gekommen, dass das so funktionieren könnte. Und wie ist das jetzt mit seinem Alterungsprozess. Ist da überhaupt einer vorhanden, oder wird er Cheon Song I letzten Endes beim Sterben zusehen? Das hätte ich gerne noch gewusst, ansonsten bin ich ja wie gesagt relativ zufrieden. Tolle letzte Szenen!

Zurück zum geheimen Helden des Dramas, Hwi Kyung. Der Typ hat mich wirklich total beeindruckt. Ich weiss nicht wie viel Kraft es ihn gekostet hat, sich gegen seinen Bruder zu stellen oder überhaupt ihm gegenüber misstrauisch zu sein. Anfangs dachte ich, er wäre nicht der Schlauste, aber da habe ich mich wirklich geirrt. Wie er seinen Bruder ab einem bestimmten Zeitpunkt gezielt belogen hat... Der wohl schlimmste Moment war aber wohl der, als klar wurde, wie sein ältester Bruder ums Leben kam. Das Gespräch mit anzuhören muss sicher die Hölle gewesen sein und als er es dann auch noch seinem Vater abspielen musste, der andernfalls seinen Bruder aus dem Gefängnis geholt hätte – wirklich herzzerreißend. Ich hoffe nur die Mutter musste es sich nie anhören.

Ansonsten noch ein paar tolle Zitate aus dem Drama ;))

"Even though they know they will break up at some point, when they love, they love like there's no tomorrow" -Lawyer Jang-

"Do you want to know the method to not be hurt by people?
- Don't give or take anything.
- Don't expect anything either
Then you won't be disappointed and hurt" -Do Min Joon-
"Living like this, aren't you lonely? -Chun Song Yi-

"I'm going to be responsible for her life in its entirety. Until we die." -Hwi Kyung-

"Hide only when you’ve done something wrong. Don't hide anytime" -Do Min Joon-

"Farewells should be made in advance. If the end really comes, tat you can't say a farewell goodbye" -Yi Hwa-

"Before I met you, I didn't have any hope in my future. I only had resignation and resentment. After I met you, for the first time my future seemed brighter. For the first time, I desperately wanted to live." -Yi Hwa-

"Do you know why people fear death? Because we're afraid of being forgotten by the ones we leave behind" -Do Min Joon-

"Now I have started to feel afraid because I have found someone I don’t want to be forgotten by." -Do Min Joon-

"Before holding grudge against the people around you for not taking on your side, think about why you haven't been able to make them stand on your side." -Do Min Joon-

"I dreamt a happy dream. And I realized that a happy dream makes me feel even more miserable when I wake up" -Do Min Joon-

There were so many things I was going to ask, but now I don’t need to know. You’ve opened your eyes and woken up, so it’s enough for me. I miss you." -Chun Song Yi-

"To me, that’s a hundred, thousand times more important. Whether you’re an alien from another planet or a vampire or a monster or whatever your past is, it is how the man I like... no, the man I liked ... thinks of me that’s most important." -Chun Song Yi-

"You're the man I like. Whether you saved me 12 years ago... whether you were that man or not... Didn't matter to me. I just liked you as Do Min Joon, my next door neighbor. I liked you with all my heart." -Chun Song Yi-

"Five stages of grief: anger, denial, bargaining, depression, acceptance" -Do Min Joon-
(Cheon Song I dabei zu beobachten war göttlich^^)

"You should have just said you did not like me. Why say you came from the stars? From now on, every time I look at the night sky, I’ll have to think of you." -Chun Song Yi-

"When you start to love someone, you also start to have fears. Because I might not be able to protect someone I need to protect. Right now, I'm very afraid." -Do Min Joon-

"Even if that person keep pushing me to go away, I can't walk away. Even if I try to hate him, I can't hate him. Again and again. I keep dreaming, a sad dream that he loves me" -Chun Song Yi-

"The thing that I can do for you, is to be the most selfish" -Do Min Joon-

"That kiss earlier... was it with me or that woman?" -Chun Song Yi-
"It was with Chun Song Yi" -Do Min Joon-

"The length of time is not important, the most important is with whom you spend that time. From now on, I will remain here to make (spend) time together with her." -Do Min Joon-

"Even if I were to go back in time, I would meet you again, I'd fight & fall with you again. And I would love you again" -Chun Song Yi-

"Chun Song Yi, I may not be able to say all the words that you want to hear.
But the future that you envision, it is true that I would want to be there with you." -Do Min Joon-

It’s time for us to wake from our dream now.
For my sake – exist somewhere.
For my sake – do not die, exist somewhere.
What I am saying is – go – to where you are from." -Chun Song Yi-

"Every moment that we are together could be our last - that makes every moment precious" -Chun Song Yi-





Spannung: 5
Humor: 5
Romantik: 5
Küsse: 5
Musik: 4
Besetzung: 5
Schluss: 4

10 von 10 Punkten!
Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)


Kommentare:

  1. dito

    - ich denk war mein kürzerster kommentar xD -

    ps.: danke wegen dir wurde ich star-süchtler und konnte es woche für woche nicht erwarten das es weiter ging ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, beim Ende sind wir nicht ganz auf gleicher Wellenlänge, aber ansonsten muß ich Dir in allen Punkten zustimmen; "Star" ist wirklich ganz außergewöhnlich. :)

    Grüße,
    Aigoopi

    AntwortenLöschen
  3. War eine tolle Serie sehr empfehlenswert. habe viel gelacht und geweint :) die streiterein der beiden waren einfach köstlich. ich fand die szenen nach der Folgen toll die waren kurz aber gut
    Spoiler
    einer meiner lieblings kurzszenen war wo er sich am see von ihr trennt und als sie wegging die zeit anhält um sie zuküssen tolle idee :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Szenen mochte ich auch total, weiss gar nicht, welche davon meine Lieblingsszene war, weil die meisten sooo süss waren.

      SPOILER
      Die Kussszene gehört aber definitiv dazu ;) genauso wie die Heulszene von Do Min Joon als er "gefragt" wird, wie er sich fühlt, wenn er gehen muss. Die war wirklich zum Heulen T.T

      Löschen
  4. Huhu ;)

    Hab mich ja ewig nicht gemeldet xD
    Hab aber auch lange keine Dramen mehr gesehen, obwohl ich mir ständig welche in der Hinterhand halte xD
    Dieses Drama ist dann aber doch vor mir gelandet und wollte eigentlich nur reinschauen... was dann wieder mal zu einem Marathon wurde... :'D Was für ein geniales Drama... und sooo spannend. Von den beiden Schauspielern mal ganz abgesehen. Die waren ja wohl erstklassig. Und ich hab mich neu in Kim Soo Hyun verguckt. Auf den Bilder hatte ich ihn gar nicht erkannt, erst im Drama. Und dann musste ich gleich wieder an The Moon That Embraces The Sun denken, und musste mir das Drama gleich hinterher auch noch mal reinziehen. Jetzt bin vollkommen besessen von dem Typen.
    Aber ehrlich, hast du schon mal solche "gorgeous lips" gesehen? *-* Und wie sich seine Mundwinkel nach oben ziehen, wenn er schmunzelt...lol, okay~....xD
    Wie dem auch sei, ich warte gespannt auf das nächste Drama, das er macht... ^^

    Hwi Kyung hab ich anfangs auch als ziemlich oberflächlichen Trottel abgetan, aber er dann doch noch ganz schön aufgeholt. Was mir dann auch noch mehr Sorgen gemacht hat, weil es manchmal wirklich so aussah, als würde letztendlich er derjenige sein, der mit Cheon Song Yi zusammenkommt, quasi wie im Drama Zettai Kareshi... Aber meine Sorgen waren ja gott sei Dank umsonst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ;) Freu mich wieder von dir zu hören, sorry, dass ich so spät antworte! Ich wollte mir dafür extra etwas Zeit nehmen :))

      Haha xD Mir ging es auch so mit Kim Soo Hyun, ich bin immer noch hin und weg von ihm und The Moon That Embraces The Sun steht auch schon ganz weit oben auf der Liste. Hatte nur noch keine große Lust auf ein historisches Drama nach Empress Ki.

      Stimmt, dass sah wirklich nach Zettai Kareshi aus^^ Zum Glück haben sie einen Ausweg gefunden, auch wenn er nicht so gut begründet wurde :( Wie bereits gesagt Hwi Kyung war für mich der geheime Held des Dramas^^

      Löschen
  5. Hwi Kyung spielt ja auch jetzt bei Strange Doctor mit. Steht bei mir auch schon auf meiner Liste. Im Moment gucke ich Angel Eyes. Wirklich tolles Drama bisher.

    Jedenfalls freu ich mich schon, wenn du dann endlich The Moon... etc gesehen hast :D Das Drama lohnt sich auf jeden Fall allein wegen Kim Soo Hyun, wegen der Musik und wegen der Story (nur zum Ende hin gibt es eine Szene, die etwas blöde gedreht wurde, aber da seh ich jetzt drüber hinweg xD).

    Und dann hab ich letztens endlich mal Marry Him If You Dare gesehen (ich wollte das jetzt nicht extra in nem anderen Thread neu schreiben), und ganz ehrlich, bisschen merkwürdig ist das Ende schon... Ich hätte mir gern eine Entscheidung gewünscht, anstatt das dem Zuschauer zu überlassen, auch wenn ich beide Charaktere mochte. Und davon mal abgesehen, dass die ältere Version nachher die Fotos hat, ist doch unlogisch. Ich dachte, ihre Zukunft ändert sich nicht, egal was in der neuen Gegenwart passiert. Wie kann sie denn dann die Fotos ausbuddeln? oO

    AntwortenLöschen

Wenn du auch deinen Senf dazu geben willst, dann ist das hier deine Möglichkeit ^^ Ich freue mich über so ziemlich jede Gefühlsregung :)

PS: Ich antworte immer unter dem jeweiligen Post, also vergess nicht wieder zu kommen! :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...